Du möchtest deinem Crush eine Guten Morgen-Nachricht schreiben, weißt aber einfach nicht wie? Klar, das Ganze kann schon ein bisschen kompliziert sein, aber sobald du einmal weißt, worauf du achten musst, ist es gar nicht mehr so schwer. Wir zeigen dir ein paar Möglichkeiten, wie du deine Guten Morgen-Nachrichten abwechslungsreich und kreativ gestalten kannst.

Wein & Weiber ist der Podcast von wmn.de. In dieser Folge sprechen Lisa und Mona über Beziehungen und den Manhatten-Effekt.

Die Guten Morgen-Nachricht: Deshalb ist sie so wichtig

Ganz egal, ob du die Person gerade erst kennengelernt hast, sie/ihn schon länger kennst oder erst seit Kurzem wieder intensiver mit ihr/ihm schreibst – eine gelungene Guten Morgen-Nachricht bildet stets ein gutes Fundament für die darauffolgende Konversation.

Je durchdachter also deine Guten Morgen-Nachricht ist, desto mehr freut sich dein:e Textpartner:in über deine Nachricht. Im Endeffekt führt das dazu, dass du dich bei ihr/ihm immer beliebter machst.

Doch wie schreibt man eigentlich eine gelungene Guten Morgen-Nachricht? Und worauf muss man da genau achten? Wir zeigen dir jetzt einige Vorschläge, mit denen auch deine nächste Guten Morgen-Nachricht zum Erfolg wird:

Frau Handy Hand
Die perfekte Guten Morgen-Nachricht: So bringst du deinen Schatz ganz sicher zum Lächeln. Credit: imago images/Addictive Stock

1. Sei du selbst!

Die erste Regel ist in diesem Falle auch die wichtigste und gilt nicht nur für Guten Morgen-Nachrichten. Denn während du einen Text schreibst, solltest du immer versuchen, dir selbst treu zu bleiben. Standardfloskeln waren gestern, heute ist vor allem auch ein persönlicher Touch in deinen Nachrichten wichtig. Das hebt dich nicht nur von anderen ab, sondern sorgt dafür, dass du deinem oder deiner Gesprächspartner:in auch in Erinnerung bleibst.

2. Altbewährtes währt am längsten.

Es gibt einen Grund, weshalb ein einfaches „Guten Morgen“ sich in den vergangene Jahren bewährt hat, denn es ist zeitlos. Natürlich kannst du auch hier wieder kreativ werden und es mit deiner persönlichen Note versehen, aber so ein Klassiker steht manchmal auch ganz für sich allein.

Besonders eignet sich diese Nachricht, wenn ihr noch am Anfang eurer Beziehung steht. Es zeigt ihr/ihm, dass du Interesse hast, während du dabei trotzdem höflich und respektvoll bleibst.

3. Der richtige Emoji

Nicht nur die Wortwahl ist relevant, sondern auch die Bildsprache. Also füge doch zu deiner gewöhnlichen Guten Morgen-Nachricht einen Emoji hinzu. Sieht nicht nur nett aus, sondern so zeigst du gleich auch noch deine Emotionen, zum Beispiel, dass du dich freust, ihr/ihm einen guten Morgen zu wünschen.

Nachriten wie „Hey du [Emoji].“ oder „Guten Morgen [Emoji]“ wirken doch gleich viel passender.

4. Abwechslung

Jeden Morgen die gleiche Nachricht zu schreiben ist nicht nur für den oder die Verfasser:inn langweilig. Auch als Empfänger ist das ziemlich öde. Bring deshalb ein wenig Abwechslung rein. Entweder im Satzbau, bei der Wahl deiner Emojis oder probiere doch mal etwas ganz anderes aus.

Frau Handy
So einfach kannst auch du eine Guten Morgen-Nachricht verfassen. Credit: imago images/Addictive Stock

5. Selfie Time: Sag es ohne Worte.

Wie wäre es denn mit einer wortlosen Variante der Guten Morgen-Nachricht? Schick deinem Crush doch beim nächsten Mal einfach ein Selfie von dir. Wenn du magst, kannst du auch noch einen kleinen Text drunter schreiben oder einfach einen Sonnen-Emoji hinzufügen.

6. Fragen kostet nichts

Warum nicht einfach mal die Guten Morgen-Nachricht mit einer interessanten Fragestellung verbinden? Denn so zeigst du nicht nur Interesse, sondern erfährst auch noch mehr über sie/ihn. Also frag sie/ihn doch einfach mal, wie ihre/seine Nacht war oder ob sie/er gut geschlafen hat.

Guten Morgen Nachricht: Diese Klassiker kommen immer gut an

Neben einigen außergewöhnlichen Guten Morgen-Nachrichten gibt es aber auch ein paar Dinge, mit denen du immer punkten kannst:

  • Jeder bekommt gerne Komplimente. Also mach deinem Crush doch einfach mal welche. Du könntest ihr/ihm zum Beispiel einfach schreiben: „Guten Morgen. Du bist einfach toll.“
  • Aber auch Fürsorge und Unterstützung sollten in deiner Guten Morgen-Nachricht ab jetzt nicht mehr zu kurz kommen. Also schreib ihr/ihm doch einfach: „Guten Morgen. Ich wünsche dir einen fantastischen Tag und viel Erfolg bei deinem Meeting. Ich glaub an dich!“
  • Zeig deinem Gegenüber aber auch unbedingt deine Sehnsucht nach ihr/ihm, indem du ihr/ihm schreibst: „Hey du, hab einen schönen Tag. Ich freu mich dich heute Abend wieder zu sehen.“ oder „Guten Morgen. Ich denk an dich!“

Guten Morgen Nachricht: Worauf wartest du noch?

Da du jetzt weißt, wie du die perfekte Guten Morgen Nachricht schreibst, kannst du ja jetzt direkt mit dem Texten beginnen. Irgendjemand freut sich bestimmt, dass du an sie/ihn denkst.

Ähnliche Artikel: