Steht das nächste Date schon vor der Tür oder hast du wieder einfach nur einen Bot gematcht? Der Dating App-Dschungel birgt so einige Geheimnisse und die Auswahl an Apps ist mittlerweile groß. Wenn du die absoluten Frühlingsgefühle austesten möchtest, ist die Vorarbeit schon getan: Denn hier haben wir alle gängigen Dating Apps für dich im Test

Dating Apps im Test: Kostenlos verlieben? 

Die meisten Dating Apps bieten eine kostenlose Version an. Dabei musst du allerdings immer im Hinterkopf behalten, dass damit auch einige Dinge einhergehen, für die du stattdessen bezahlst. So kann es sein, dass du gerade bei weniger kommerziellen Apps auf mehr Fake-Profile und Bots stößt, die dazu gemacht sind, dich bei der Stange zu halten. 

Kostenlos kannst du bei den meisten Apps nur die Grundfunktionen nutzen. Natürlich kannst du auf diesem Wege auch jemanden kennenlernen, es gestaltet sich allerdings in manchen Fällen schwieriger. So kostet die Suche nach der Liebe manchmal eben Geld, wenn du nicht auf gut Glück ausprobieren möchtest, was dir vom Algorithmus zugespielt wird. Bei den folgenden Apps im Test kannst mehr oder weniger Präferenzen angeben, um deine ideale zweite Hälfte zu finden. 

Screenshot Tinder
Tinder hat eine Explore-Funktion. Foto: Tinder via IMTEST

Der Dating App Test: Tinderst du noch? 

Tinder ist zum absoluten Synonym fürs Onlinedating geworden. Im März lag Deutschland laut Statista auf dem vierten Platz weltweit der Desktop-Nutzung von Tinder. Die Zielgruppe der App sind vor allem junge Menschen unter 30, die auf ein schnelles Date aus sind. So kannst du direkt zu Anfang neben schicken Profilfotos auch deine Schule oder deine Uni angeben. Wenn du nicht möchtest, dass deine Arbeitskolleg:innen über dein Datingleben Bescheid wissen, kannst du alle Kontakte aus deinem Telefon für die App blockieren. 

Tinder hebt sich außerdem durch zusätzliche Funktionen wie das Blind Dating-Spiel ab, das das unkomplizierte, schnelle Treffen noch einfacher zugänglich macht. 
Wenn du wissen möchtest, welcher Blind-Date-Typ du bist, dann mach das ultimative wmn-Quiz!

Zielgruppe: junge Menschen  

Kosten: kostenloser Download, Tinder Plus (9,99 Euro im Monat), Tinder Gold (14,99 Euro im Monat), Tinder Platin (19,99 Euro im Monat) 

Screenshot Buble
Auf Bumble kannst du ein fleißiges Dating-Bienchen sein. Foto: Bumble via IMTEST

Bumble: Befreie deine innere Dating-Biene 

Bei Bumble findest du mehrere Funktionen auf einmal: So kannst du dort nicht nur im Datingmodus surfen, sondern auch neue Freund:innen kennenlernen und sogar Businesspartnerschaften knüpfen. Aber das, was die App eigentlich so besonders macht, ist, dass Frauen hier nach dem Match den ersten Schritt machen. 

Außerdem gibt es mehr Möglichkeiten, Hobbys anzugeben und Fragen zu beantworten, so gibt dein Profil mehr für den perfekten Aufhänger her. Auch kannst du einen Videochat mit deinem Match führen, was gerade in Zeiten der Pandemie ein absolut sinnvolles Feature ist. 

Zielgruppe: eher etwas jünger 

Kosten: kostenloser Download, Premium-Funktionen ab 14,99 Euro pro Monat, Spotlights ab 1,67 Euro, Boost ab 5,99 Euro pro Woche 

Screenshot Lovoo
Bei Lovoo gibt es sogar eine Livestream-Funktion. Foto: Lovoo via IMTEST

Lovoo: Im Livestream zur großen Liebe? 

Lovoo ist ebenfalls eine der Dating Apps, die es bereits seit einer Weile gibt. Allerdings unterscheidet sie sich in einem großen Faktor von anderen Apps: Es können Livestreams gestartet werden, in denen mit anderen Nutzer:innen interagiert werden kann. So kannst du dir direkt eine ganze Fangemeinde aufbauen. Ob das für das Dating so sinnvoll ist, sei dahingestellt. Allerdings kannst du hier bei der bezahlten Version auf alle Features zugreifen und musst nicht für jedes kleine Feature einzeln zahlen. 

Zielgruppe: eher etwas jünger 

Kosten: kostenloser Download, Premium-Funktionen ab 7,99 Euro im Monat (bei 12 Monaten Laufzeit), 1 Monat ohne Laufzeit kostet 16,98 Euro. 

Screenshot Parship
Parship nimmt die Partnersuche ganz genau. Foto: Parship via IMTEST

Parship: Mit Psychoanalyse zum perfekten Date 

Die Plattform Parship setzt eher auf harte Fakten als auf stundenlanges Swiping. So füllst du, bevor es richtig losgeht, erstmal einen langen wissenschaftlichen Fragebogen aus. Dabei geht es nicht nur um persönliche Eigenschaften, sondern auch um Alltagsfragen und politische Ansichten – das rundum Paket also. Aus den Daten wird dann von Parship ein Persönlichkeitsprofil errechnet, die bei der Partnersuche helfen soll.

In Punkto Chemie und Aussehen kann Parship natürlich nichts berechnen, allerdings setzt das Prinzip auch darauf, das Aussehen im Hintergrund zu lassen. So kannst du Fotos nur mit der bezahlten Version freischalten und dir dabei sicher sein, dass ihr gemeinsame Werte und Lebenseinstellungen habt. 

Zielgruppe: eher etwas älter 

Kosten: kostenloser Download, Premium lite 6 Monate (22,45 Euro für 3 Monate, danach 44,90 Euro/Monat), Premium classic 12 Monate (14,95 Euro für 3 Monate, danach 29,90 Euro/Monat), Premium comfort 24 Monate (11,45 Euro für 3 Monate, danach 22,90 Euro/Monat) 

Screenshot OKC
Bei OkCupid kannst du verschiedene Einstellungen vornehmen. Foto: OkCupid via IMTEST

OkCupid: Der Dating-Dschungel schlechthin 

Auf OkCupid findest du dein Match auf der ganzen Welt! So kannst du dich auf eine weltweite Suche fokussieren oder einfach in deiner gewohnten Umgebung dein nächstes Match suchen. Außerdem hast du sämtliche Angaben zur Persönlichkeit, Orientierung und deinen Zielen zu machen. Außerdem gibt es eine Menge an Fragen, die du beantworten kannst und aus denen deine Kompatibilität mit deinem Match ausgerechnet wird.  

Zielgruppe: alle 

Kosten: kostenloser Download, okcupid Premium (ab 16,34 Euro für 3 Monate) 

Screenshot C-Date
Eine der kleineren Dating Apps: C-Date. Foto: C-Date via IMTEST

c-Date: Mit Nicknames zum Abenteuer  

Auf c-Date geht es anonymer zu als auf anderen Plattformen, denn hier kannst du dich ganz einfach mit einem Spitznamen anmelden und dich auf die Suche nach einem schnellen Treffen machen. Persönlichkeitsmerkmale sind hier weitestgehend egal, allerdings ist die App kostenfrei nutzbar und du kannst unkompliziert Singles in deiner Nähe treffen. 

Zielgruppe: eher etwas älter 

Kosten: kostenloser Download, kostenlos 

Screenshot
Lovescout24 nimmt alles etwas seriöser. Foto: Lovescout24 via IMTEST

Lovescout24: Alles, was auf 24 endet, ist seriös? 

Bei Lovescout24 geht das Dating etwas konservativer zu. So versucht die App, eine ältere und jüngere Zielgruppe unter einen Hut zu bringen. Beim startend der App begrüßt dich zunächst ein Bot, der Keyfacts über dich wissen möchte. Dann kannst du dich in verschiedene Sprach-Chaträume bewegen oder deinem Match bei Videoanrufen auf den Zahn fühlen. Für eine bodenständigere Suche eignet sich die App optimal. 

Zielgruppe: eher etwas älter 

Kosten: kostenloser Download, Basis (59,94 Euro für 6 Monate), Premium (89,94 Euro für 6 Monate), Unsichtbar-Modus (1,99 Euro für 24 Stunden) 

Frau am Handy
Die beste Dating App für dich entspricht deinen Anforderungen ans Dating. Foto: IMAGO Images / YAY Images

Dating App Test: So verliebst du dich online

Die perfekte Dating App können wir dir natürlich nicht vorschlagen, denn das musst du ganz allein nach deinen Bedürfnissen entscheiden. Allerdings können wir dir noch einige Tipps mit an die Hand geben, wie du die Onlinesuche am besten angehst:  

  • Finde die passende App für dich: Du solltest dir darüber im Klaren sein, was du suchst, denn so kannst du am besten Gleichgesinnte treffen. 
  • Obacht bei Bots: Versichere dich immer, dass dein Datingpartner echt ist und genieße es mit Vorsicht, wenn dein Date dich nur mit Chats bei der Stange hält, aber nie Zeit für ein Treffen hat. 
  • Chemie und Sympathie stellen sich zumeist nur bei einem Treffen heraus. Wenn du und dein Date also bereit für den nächsten Schritt seid, macht ein Treffen aus, um euch besser kennenzulernen. Die Grundlage ist mit dem Match geschaffen. 

Wir sind definitiv im digitalen Zeitalter angekommen, zumindest im Dating-Bereich. So ist es nicht unwahrscheinlich, deine nächste Partnerschaft in der virtuellen Welt zu beginnen. Gib dir einfach etwas Zeit dafür und schau, welche App für dich am besten passt. So kommen bei dir auch (digitale) Frühlingsgefühle auf! 

Weiterlesen:
Blind-Dating-Quiz: Welcher Tinder-Typ bist du? 
Mit nur 3 Schritten: So fragst du am besten nach einem Bumble Date
Chatten auf Tinder: So gelingt dir der perfekte Flirt
Tinder vs. Bumble: Wir haben 8 Frauen gefragt, welche die beste Dating-App ist