Gar nicht mehr lange und dann steht schon wieder Weihnachten vor der Tür. Wenn du in einer Beziehung bist, stellt sich zu dieser Zeit jedes Jahr dieselbe Frage: Wo werdet ihr Weihnachten verbringen? Leider geht es dann manchmal nicht anders und du musst Weihnachten getrennt von deine:r Partner:in verbringen. Wie dir das gelingt, erfährst du in diesem Artikel.

Zu mir, zu dir oder doch getrennt?

Alle Jahre wieder stehen Paaren auf der ganzen Welt vor derselben Herausforderung: Wo wird dieses Jahr Weihnachten gefeiert und werdet ihr es zusammen verbringen können? Während einige es schaffen, einfach beide Seiten der Familie über Weihnachten zu besuchen, haben andere Paare es da deutlich schwerer.

Das ist vor allem dann der Fall, wenn eure beiden Eltern jeweils an weit voneinander entfernten Orten leben. Mal eben überfliegen und am nächsten Tag dann in die andere Richtung ist also eher für die wenigsten eine gute Option.

Aus diesem Grund und weil die meisten Menschen mit zunehmendem Alter ihre Familie immer seltener sehen, entscheiden sich viele Paare dafür, jeweils zu ihrer Familie zu fahren und Weihnachten somit getrennt vom Partner oder von der Partnerin zu verbringen.

Weihnachten getrennt vom Partner – so ist es möglich

Weihnachten getrennt vom Partner oder von der Partnerin zu verbringen kann allerdings wirklich hart sein – insbesondere, wenn ihr es bisher gewohnt wart, euch an Weihnachten zu sehen. Damit du das Weihnachten auf Distanz aber trotzdem überlebst, sind hier ein paar hilfreiche Tipps, die euch dabei helfen, euch über die Feiertage nicht aus den Augen zu verlieren:

Frau Handy
Wenn dein Partner besonders weit weg ist, könnt ihr über Weihnachten wenigstens kurz telefonieren oder facetimen. Foto: imago images/Addictive Stock

1. FaceTime

Der erste Punkt auf der Liste, um Weihnachten getrennt von deine:r Partner:in zu überleben ist vermutlich auch der offensichtlichste. Nehmt euch die Zeit und telefoniert oder facetimed miteinander. Beispielsweise könntet ihr immer zur selben Uhrzeit an verschiedenen Tagen telefonieren.

Natürlich hat man sich vielleicht nicht jeden Tag so viel Neues zu erzählen, aber dennoch ist es schön, wenigstens für eine halbe Stunde mit dem Partner oder der Partnerin gesprochen zu haben.

2. Selfies verschicken

Leider beanspruchen Anrufe und FaceTime verhältnismäßig viel Zeit, die man zur Weihnachtszeit dann vielleicht lieber mit der Familie verbringt, wenn man schon einmal dort ist, auch wenn man den Partner oder die Partnerin vermisst.

Häufig ist man bei der eigenen Familie auch so verplant, dass die Tage einfach wie im Flug vergehen. Wenn du deine:n Partner:in allerdings trotzdem an deinem Alltag teilhaben lassen möchtest, schickt euch doch gegenseitig lustige Selfies von verschiedenen Aktivitäten.

Mit dieser Methode seht ihr eure bessere Hälfte nicht nur öfter, sondern ihr bekommt auch noch mit, was der oder die andere den ganzen Tag so treibt.

3. Ein persönliches Andenken

Wenn du über Weihnachten für einen längeren Zeitraum von deine:r Partner:in getrennt bist, bietet es dich an, euch bevor ihr jeweils zu eurer Familie fahrt gegenseitig kleine Andenken zu schenken oder zu leihen.

Dieses Andenken könnte zum Beispiel ein getragenes T-Shirt oder ein kleiner Glücksbringer sein, der dich immer an deine:n Partner:in denken lässt. Das mag zwar etwas kitschig sein, in Momenten, in denen du deine:n Partner:in vermisst, wirst du für ein solches Andenken aber wahrscheinlich sehr dankbar sein.

Weihnachten getrennt
Wenn du Weihnachten getrennt von deinem Partner verbringst, sorge dafür, dass ihr danach genug Zeit zusammen verbringt. Foto: NOSystemInages/ Getty Images Signature via Canva.com

4. After-Christmas-Date

Ganz egal, wie lange ihr beiden euch letztendlich nicht gesehen habt, ein richtiges Wiedersehen ist einfach ein Muss! Organisiere dafür am besten ein romantisches After-Christmas-Date, bei dem ihr beide euch in Ruhe zusammensetzen und euch über eure Weihnachtserlebnisse austauschen könnt.

Damit die Stimmung auch weihnachtlich bleibt, könnt ihr beispielsweise einen Weihnachtsfilm gucken, Kekse backen oder ein leckeres Weihnachtsessen kochen und es anschließend natürlich auch verzehren. Oder ihr trinkt einfach eine große Tasse heiße Schokolade und gebt euch gegenseitig eure Weihnachtsgeschenke.

Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Hauptsache, euch gelingt es, die verlorene Zeit zu zweit wieder ein wenig aufzuholen und euer eigenes kleines Weihnachtsfest zu veranstalten.

5. Nimm dir Zeit für deine Familie

Natürlich solltest du deinen Schatz über die Weihnachtsfeiertage nicht vergessen. Dennoch bist du ja jetzt bei deiner Familie und dementsprechend solltest du diese Zeit auch nutzen. Also mach dir nicht allzu viele Gedanken um deine:n Partner:in und genieße die gemeinsame Zeit mit deiner Familie. Das sollte dein:e Parter:in übrigens auch tun. Ihr beide seht euch schließlich schnell genug wieder.

Fazit: Auch du kannst Weihnachten getrennt von deine:r Partner:in verbringen

Weihnachten getrennt vom Partner oder von der Partnerin zu verbringen mag zwar anfangs echt schwer sein, mit einigen Tipps und Tricks lässt es sich allerdings aushalten. Genieße einfach die Zeit mit deiner eigenen Familie und freue dich dann auf ein weihnachtliches Wiedersehen mit deine:r Partner:in. Viel Erfolg!

Ähnliche Artikel: