Der Hochzeitbrauch mit den Brautjungfern besagt, dass diese die Braut bei der Hochzeit vor bösen Geistern schützen sollen. Damit die Geister die Zukünftige nicht entdeckten, trugen Brautjungfern ähnliche Kleider wie die Braut. Grund: Sie wollten die bösen Geister verwirren und ablenken. Mittlerweile liegt die Aufgabe der Brautjungfer nicht mehr darin, die Braut zu beschützen, sondern sie vor und am Hochzeitstag tatkräftig zu unterstützen.

Die Wahl der Brautjungfern 

Du bist auf der Suche nach Brautjungfern, weißt aber nicht, welche Kriterien sie erfüllen müssen? Meist fällt die Wahl der Braut auf die besten Freundinnen, die Cousine oder die Schwester. Neben der Verbundenheit sollten die Auserwählten aber auch noch andere Qualitäten mitbringen.

exeMeist sind Brautjungfern beste Freundinnne, Cousinen oder Schwestern. Credit: Pexels/Emma Bauso via canva

So ist es besonders wichtig das du dich fragst, ob die Personen dich nicht nur bei der Hochzeit unterstützen können, sondern ob du dich auch in stressigen Situationen mit deinen Brautjungfern wohlfühlen wirst. Bestenfalls sind deine Brautjungfern nicht nur zuverlässig und engagiert, sondern auch wahre Organisationstalente mit dem richtigen Blick fürs Detail. 

Übrigens: Mit dieser Checkliste für die Hochzeit kann nichts mehr schief gehen.

Die Brautjungfern machen die Braut glücklich 

Die höchste Priorität besteht darin, dir all den Stress zu nehmen, die eine Hochzeit nun einmal auslösen kann. So beginnt die Aufgabe der Brautjungfer nicht erst mit dem Hochzeitstag, sondern schon Monate davor. Die erste große Aufgabe beginnt meist bei der Auswahl des Hochzeitskleides, so könnt ihr zusammen nach Hochzeitsläden Ausschau halten und gemeinsam einen Termin organisieren.

Hochzeit
Das perfekte Hochzeitskleid wird natürlich gemeinsam mit den Brautjungfern ausgesucht. Symbolfoto LHPF01256 Credit: IMAGO/ Westend61

Für die Raumdekoration empfiehlt es sich auch eine Brautjungfer zu wählen, die eine kreative und ästhetische Ader hat und im Idealfall auch den gleichen Geschmack mit dir teilt. So kann sie dir nicht nur mit den Einladungskarten helfen, sondern dir auch bei der Dekoration unterstützend zur Seite stehen. 

Am Tag der Hochzeit weichen dir deine Brautjungfern natürlich nicht von der Seite und starten mit dir gemeinsam in den Tag. Während die Trauzeugin am Hochzeitstag eine Menge organisatorische Aufgaben hat, planen die Brautjungfern Hochzeitsspiele und stehen den Gäst:innen bei Fragen und Problemen zur Verfügung. Wenn alles einwandfrei läuft, können auch deine engsten Mädels sich zurücklehnen und die Feier einfach nur genießen. 

Aufgaben der Brautjungfer: Kurz & Knapp 

Damit die Brautjungfern nicht überfordert sind, liegt es an dir, die wichtigsten Punkte mit deinen Mädels abzusprechen. Wir haben für dich eine kleine Checkliste vorbereitet:

1. Planung der Hochzeit 

Dazu kann wie oben bereits beschrieben die Brautkleidsuche sein, aber auch die Anfertigung von Geschenkelisten. Je nachdem, wo du als Braut Hilfe benötigst, sollen dich deine Brautjungfern tatkräftig unterstützen.

2. Junggesellinnenabschied

Gemeinsam mit der Trauzeugin setzen sich die Brautjungfern zusammen und planen eine Überraschungsaktion für die Braut. Sollte ein Kurztrip geplant sein, dann empfiehlt es sich, schon früh mit der Planung anzufangen und den zukünftigen Ehemann in die Pläne einzuweihen. 

Auch das Organisieren gehört zu einer der Aufgaben der Brautjungfern. Credit: canva/oleksandrbedenyuk

Übrigens: Hier gibt es 5 Ideen für den Junggesellinnenabschied.

3. Get together 

Während der Hochzeit ist die Braut der Mittelpunkt des Tages und wird von morgens bis zum Schluss der Feier nicht aus den Augen gelassen. Bereits am Hochzeitstag machen sich alle zusammen fertig und versuchen der Braut die Nervosität zu nehmen. 

4. Rückhalt geben als Aufgabe der Brautjungfer

Tränen trocknen, gut zureden und immer ein Glas Champagner bereit halten: Gerade am Hochzeitstag liegen bei der Braut oft die Nerven blank.

Die Aufgabe der Brautjungfer: Der Hochzeitsbrauch hilft

Während der Planung einer Hochzeit ist es wichtig, auf Menschen zurückgreifen zu können, die einen so gut wie es nur geht unterstützen können. Zwar muss man die Braut schon lange nicht mehr vor bösen Geistern schützen, jedoch vor Nervenzusammenbrüchen und der falschen Auswahl eines Brautkleides. Wie gut, dass einem dann mehrere Personen zur Hilfe eilen, die auch während dem schönsten Tag des Lebens, nicht von deiner Seite weichen.

Mehr zum Thema Hochzeit: