Veröffentlicht inLifestyle

Zeeman: Wer steckt eigentlich hinter dem Billig-Textildiscounter?

Ob du auf der Suche nach günstiger Kleidung oder anderen Haushaltsartikeln bist du vielleicht auch schonmal über das typische blau-gelbe Logo gestolpert. Was ist die Idee des Textildiscounters Zeeman und welcher Kopf steckt dahinter?

Erinnert ein bisschen an die IKEA-Farben, aber das wars dann auch schon. Wir verraten dir, welcher Kopf sich hinter Zeeman verbirgt und welches Konzept hinter dem nächsten großen holländischen Discounxter steckt.
© IMAGO/Rene Traut

Das steckt hinter der Marke Weleda!

Weleda ist weltbekannt. Die Produkte des Unternehmens sollen ganzheitlich pflegen und finden sich in Apotheken, Bio- und Naturkostläden sowie in Drogerien. Aber wer weiß eigentlich, wer Weleda geschaffen hat und was genau hinter der Marke steckt?

Hast du dich schon einmal gefragt, wer hinter dem bekannten Unternehmen Zeeman steckt? Wir geben dir einen Einblick in die Welt eines der führenden Textildiscounters in Europa.

Zeeman: Wer hat sich das ausgedacht?

Zeeman wurde 1967 von Jan Zeeman in den Niederlanden gegründet. Das Unternehmen hat sich seitdem weit über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus ausgebreitet und ist heute in mehreren europäischen Ländern aktiv. Die Geschäftsführung des Unternehmens liegt in den Händen von Erik-Jan Mares, der als CEO die Strategie von Zeeman leitet.

Ein Familienbetrieb mit holländischem Kaufmannsgeist

Wie Zeeman aufseiner Website schreibt: „1967 war ein Supermarkt mit Kleidung und Textilien zu niedrigen Preisen ein revolutionärer Gedanke. In den Niederlanden gab es damals erst wenige Läden mit Selbstbedienung. Dank effizienter Organisation und groß angelegter Einkäufe gelang es Zeeman tatsächlich, die gleiche Qualität zu viel niedrigeren Preisen anzubieten. Die Formel schlug ein und seit 1974 expandierte das Unternehmen dank mehrerer größerer Übernahmen noch eindrucksvoller. Mit der Übernahme von Brons 1980 wurde Zeeman über Nacht zum größten Textildiscounter der Niederlande.“

Eine Einkaufstasche von Zeeman, da erklärt sich auch der Seemann. Quelle: IMAGO / Michael Gstettenbauer Foto: IMAGO/Michael Gstettenbauer

Der Firmensitz und die internationale Präsenz

Der Hauptsitz von Zeeman befindet sich in Alphen aan den Rijn, Niederlande. Von dort aus steuert das Unternehmen seine zahlreichen Filialen, die sich über die Niederlande, Deutschland, Belgien, Frankreich und weiteren europäischen Ländern erstrecken.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das Zeeman-Produktsortiment

Zeeman ist bekannt für sein breites Angebot an Textilien für die ganze Familie, das von Baby- und Kinderkleidung über Damen- und Herrenmode bis hin zu Heimtextilien reicht. Neben Bekleidung können bei Zeeman auch Spielwaren, Schreibwaren und sogar Kosmetikprodukte gekauft werden. Das Besondere sind die niedrigen Preise, was Zeeman zu einer beliebten Anlaufstelle für preisbewusste Konsument:innen macht.

Alverde: Ein Blick hinter die Kulissen der Naturkosmetik von dm
Isana: Welches Geheimnis steckt hinter der beliebten Rossmann-Eigenmarke?
Lavera: Was du über das Label noch nicht wusstest

Besonderheiten von Zeeman

Ganz klarer Fokus liegt beim Unternehmen Zeeman auf der Kostenreduzierung, die es dem Discounter ermöglicht, qualitativ akzeptable Produkte zu sehr niedrigen Preisen anzubieten. Auch Zeeman muss sich dem Trend beugen: Das Unternehmen arbeitet somit daran, seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, indem es umweltfreundlichere Produktionsmethoden fördert und die Transparenz in der Lieferkette erhöht.

Zeeman: Erfolgsgeschichte und Expansion

Die Erfolgsgeschichte von Zeeman basiert auf der Kombination aus niedrigen Preisen und einer breiten Produktpalette, diese wird regelmäßig aktualisiert. Expansion trotz verändertem Kaufverhalten? Die kontinuierliche Expansion in neue Märkte hat Zeeman zu einem festen Bestandteil der Einzelhandelslandschaft in Europa gemacht. Mit mehr als 1.300 Filialen und einem stetigen Wachstum scheint das Geschäftsmodell des Textildiscounters auch in der aktuellen Einzelhandelswelt zu funktionieren.

Wie erfolgreich ist Zeeman?

Im Jahr 2022 erwirtschaftete Zeeman einen Nettoumsatz in Höhe von rund 774 Millionen Euro (Statista 2024) und beschäftigt ca. 8.500 Mitarbeitende.

Zeeman hat jährlich 70 Millionen Kunden in seinen mehr als 1.335 Läden in sieben Ländern: 450 in den Niederlanden, 116 in Deutschland, 266 in Belgien, 318 in Frankreich, 173 in Spanien, einen in Österreich, 12 in Luxemburg und 3 in Portugal.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.