Social Life

Coronavirus-Apps: Diese 5 Apps erleichtern dir das Leben in der Krise enorm

Kostenlose Corona-Apps erleichten dir das Leben in der Coronakrise enorm. Infos, Live-Ticker & zuverlässige Krankheitsüberwachung.

Handy App Frau Ubahn bahnfahren
Diese Coronavirus-Apps machen dir das Leben in der Krise leichter. (Credit: istock/FluxFactory)

Wenn der Coronavirus uns alle ganz kirre macht, dann brauchen wir zuverlässige Informationen und die wichtigsten Corona-Updates in Echtzeit. Die täglichen Infos des Robert-Koch-Instituts oder auch der Podcast von und mit Christian Drosten tun da schon einiges. Doch da geht noch mehr. Mit diesen 5 Apps kommst du sauber durch die Krise. 

Kaffee Handy News
Dir fehlt Inspiration für deine Morgenroutine? Kein Problem!

1. VirusAssist

Mit der kostenlosen App Virus Assist beinhaltet eine ständig aktualisierte Live-Karte der bestätigten Infektionen, der bereits wieder geheilten Fälle und der Todesfälle. Die Karte ist übersichtlich und sehr schnell verständlich. 

Außerdem gibt es einen Newsticker, der dich über die neuesten Entwicklungen aus den einzelnen deutschen Bundesländern und der ganzen Welt auf dem Laufenden hält. Bleib up to date, aber mach dich nicht verrückt.

2. COVID-19

Diese kostenlose App ist für all diejenigen, die sich bereits auf das Virus getestet haben und ihre Testergebnisse abwarten. Ein direktes Update auf der App zeigt, wenn die Ergebnisse vorliegen, teilt dir das Ergebnis mit und klärt dich über etwaige Maßnahmen auf. Das erspart Zeit, die du normalerweise in den Telefonleitungen der Labore oder Krankenhäusern verplempern würdest.

3. HSE COVID-19

Diese App ist mit vorsicht zu genießen, doch auch sie kann dir sehr hilfreiche Informationen liefern. Mit dieser Patienten-App trackst du deine eigenen Symptome, wie zum Beispiel Fieber, Kurzatmigkeit und Husten. 

Die Betreiber der App versprechen, deine Symptome mit ihrem professionellen Team zu analysieren und dir genau die Maßnahmen auf den Leib zu schneidern, die deine persönlichen Symptome erfordern.

4. Warn-APP NINA

Diese App ist nicht speziell auf den Coronavirus ausgerichtet, sondern sie ist ein generelles Warnsystem (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz NINA).

Sollte in Deutschland jegliche Form einer Gefahrenlage in Verzug sein, warnt dich NINA davor, erklärt, was passiert ist und wie du damit umgehen solltest. Die Push-Funktion hält dich schnellstmöglich up to date.

5. Katwarn

Katwarn macht im Pronzip das gleiche wie die NINA-APP, aber sie münzt das Ganze sehr genau auf deine persönliche Umgebung. Sollte es einen Brand, eine Hochwasserkrise oder eben eine Epidemie in deiner direkten Umgebung geben, bekommst du eine direkte Nachricht aufs Handy.

Wichtig: Diese App bekommst du nicht über den App-Store. Schicke eine SMS mit deiner Postleitzahl an die Nummer: 0163 755 88 42

Handysucht, Menschen in der U-Bahn schauen aufs Handy
Der erste Schritt, um deine Handysucht zu bekämpfen: Werde dir bewusst, dass du süchtig bist.

Vorsicht vor Apps

Obwohl wir uns gerade in sehr verunsichernden Zeiten befinden, sollten wir nicht den Kopf verlieren. Viele Corona-Apps tragen dazu bei, dass die Panik der Leute noch schlimmer wird. Ständiges Überwachen der Infiziertenzahlen hat noch niemanden wieder gesund gemacht.

Was man noch tun kann, um sich auf dem Laufenden zu halten?

Diese News-Ticker zeigen dir minütliche Updates in der Coronakrise. 

Diese Dinge werden sich nach der Krise auf jeden Fall ändern. 

So kannst du deine Lieblingsrestaurants jetzt unterstützen.

Das sind die 5 besten Corona-Podcasts auf dem Markt.