Der Pariser Stil ist legendär. Von Brigitte Bardot bis Vanessa Paradis – millionenfach kopiert, doch selten mit Erfolg. Um den French Chic zu beherrschen, musst du entweder eine waschechte Französin sein … oder jetzt dranbleiben. Wir zeigen dir unsere drei liebsten Instagram-Accounts für Fashion Inspo à la française.

Warum ist der French Chic so faszinierend?

Wenn du schon einmal in Paris warst, ist dir vielleicht aufgefallen, dass sich in dieser Stadt ungewöhnlich viele gut angezogene Menschen aufhalten. Das betrifft natürlich vor allem die reichen Arrondissements im Stadtkern, wo sich Chanel– und Louis Vuitton– Boutiquen aneinanderreihen. Aber auch in den Außenbezirken ist mir in einem gesamten Erasmus-Semester nicht eine Jogginghose auf der Straße begegnet. Egal, wie groß oder klein das Budget ist, die Pariser:innen haben sich darauf geeinigt, sich vernünftig anzuziehen.

Einen großen Teil der allgemeinen Faszinationen für den Frech Chic macht aus, dass er so ungezwungen und authentisch ist. Ich habe bei meinem letzten Paris-Besuch eine Französin auf ihre tolle Jacke angesprochen und mit einer der teuersten Marken als Antwort gerechnet. Sie musste sie ausziehen, um auf das Etikett zu schauen – sie erinnere sich nicht an den Kauf – es war H&M. Eine simple, kurze, beige Jacke von H&M, irgendwann gekauft, vielleicht Second Hand, Je ne sais pas. Die Frau sah umwerfend aus! Wie machen die Französinnen das nur?

Frankreich – Das Land der Stilikonen

Ja, Mode können die Französinnen. Coco Chanel. Brigitte Bardot, Audrey Tartou oder Vanessa Paradis – ich könnte die Liste französischer Stilikonen ewig fortführen. Viel interessanter ist es doch aber, sich anzuschauen, wie die modernen Vertreterinnen des Fench Chic ihre Garderobe aufgestellt haben. Hier kommen die besten Instagram-Accounts für deine Fashion Inspo á la Parisienne.

Sabina Socol: French Bangs & Weiblichkeit

Sabina Socols Instagram-Account war einer der ersten, der mich mit seinem French Chic in den Bann gezogen hat. Die gebürtige Rumänin kam vor über zehn Jahren nach Paris, um Journalismus und Kommunikation zu studieren. Den Pariser Stil hat sich nicht nur angenommen, sondern perfektioniert. Mit French Bangs (übrigens eine der Trendfrisuren 2021), hochtaillierten Jeans und femininen Blusen ist Sabinas Stil lässig und sexy zugleich. Es ist kein Zufall, dass die Influencerin oft mit Brigitte Bardot verglichen wird.

Camille Razat: Radikaler French Chic

Camille Razat kennst du aus der Fashion-Serie Emily in Paris. Dort hat sie – zumindest in Sachen French Chic – die eigentliche Hauptrolle gespielt. Denn Emilys Freundin Camille (den Namen haben die Macher:innen passenderweise übernommen) war nun wirklich deutlich besser angezogen als die dürre New Yorkerin in ihren schrillen Outfits. Auch auf ihrem Instagram-Profil beweist Camille Geschmack. Trotz der langen blonden Haare wirkt die Schauspielerin nie girly, sondern viel mehr bossy – in weiten Jeans mit Cropped Top oder Shorts mit weißer Bluse und Overknees.

Léanne Ansar: Pariser Romantik

Léanne Ansar ist für mich eine der faszinierendsten Persönlichkeiten auf Instagram. Die Franco-Amerikanerin lebt in New York, hat den French Chic aber nie abgelegt – ganz im Gegenteil. Alles an ihr schreit „Paris“: die wallende braune Lockenmähne, das ausdrucksstarke, wunderschöne Gesicht und natürlich ihre femininen Kleider, die sich irgendwo zwischen Romantik und Moderne verorten lassen. Léanne sieht stets aus wie einem französischen Arthouse Film entsprungen und ist damit eine tolle Inspiration für die romantische Seite des Pariser Stils.

Was haben die French Chic- Ikonen gemeinsam?

Wenn du dich eine Weile auf den Profilen unserer drei liebsten Influencerinnen in Sachen French Chic umgesehen hast, werden dir einige Parallelen auffallen. So findest du alle drei öfter in scheinbar simplen Jeans und Shirt- Kombinationen, die an ihnen aber wie durch Zauberhand umwerfend aussehen. Das ist aber keine Zauberei, sondern liegt an zwei Faktoren, die den Pariser Chic ausmachen: die perfekte Passform und hohe Qualität der Materialien.

Die Französin weiß nämlich, dass es bei Mode weder um Label noch um Trends geht, sondern darum, Kleidungsstücke zu finden, die zu dir passen und lange halten. Schrille Farben und unruhige Muster lassen sich schwer kombinieren und sind nie länger als eine Saison en vogue. Der French Chic hingegen baut auf simplen Einzelteilen hoher Qualität auf, die gut sitzen und die Vorzüge der eigenen Figur gekonnt in Szene setzen. Ein modisches Accessoire wie ein buntes Seidentuch oder eine vintage Sonnenbrille dazu und voilà! So schnell wirst auch du zu einer echten Parisienne.

Im Grunde folgt der French Chic dem Prinzip der Capsule Wardrobe. Mehr dazu erfährst du in der Story: