Du bist eher klein und hast Probleme damit, ein Kleid zu finden, das endlich mal perfekt passt und dich etwas großer wirken lässt? Kleider für kleine Frauen zu finden ist leider oft schwer. Doch wir von wmn haben vielleicht die passende Lösung für dich. Denn mit unserem Mode-Guide findest auch du garantiert ein passendes Kleid.

Wein & Weiber ist der Podcast von wmn.de. In dieser Folge sprechen Lisa und Mona über Shoppen und woran du erkennst, dass dein Hobby vielleicht zu einer Shoppingsucht geworden ist.

Kleider für kleine Frauen zu finden wird schnell zum Problem

Leider ist es für kleine Frauen heutzutage sehr schwer, ein passendes Kleid zu finden. Die meisten sind einfach zu groß. Das liegt hauptsächlich an den Designer:innen. Die meisten designen ihre Kleider in der Runway-Standardgröße von 1,85 Metern. Das sieht zwar bei Models, die genauso groß sind, super aus, jedoch gilt das eben nicht für Frauen, die kleiner als 1,60 m sind.

Damit du jetzt nicht verzweifeln musst, zeigen wir dir ein paar Dinge, auf die du beim nächsten Kleid-Kauf achten kannst, damit das Kleid garantiert passt und dich größer wirken lässt:

Frau Kleid weiß
Auch Kleider mit Schulter-Ausschnitt können deine Figur optisch in die Länge ziehen. Credit: imago images/Cavan Images

1. Der Schnitt ist das A und O

Es ist oft schwer, den passenden Schnitt zu finden, der einen dann auch noch größer wirken lässt. Doch die Lösung lautet: Empire-Linie. Dieser Schnitt hat eine erhöhte Taille und auch häufig eine Raffung oder Quernaht direkt unter der Brust. Unterhalb dieser Naht fällt der Stoff locker nach unten, was deine Silhouette noch länger wirken lässt.

Aber auch gerade und schmale Schnitte wie Etuikleider strecken deine Figur optisch. Und falls du doch mal ein Kleid mit dem klassischen A-Linien-Schnitt tragen möchtest, kannst du das natürlich auch tun, wenn du es mit den richtigen Accessoires kombinierst.

Damit du auch das richtige Kleid findest, haben wir dir hier einige Kleider mit Empire-Linie verlinkt:

Collage Kleider für kleine Frauen
Auch die Stars machen es vor. Wer nicht allzu groß ist greift lieber zu einem Empire-Kleid. Credit: imago images/Runway Manhattan [M]

2. Die richtige Saumlänge finden

Erstmal die richtige Saumlänge zu finden, stellt die ein oder andere schon mal vor eine große Herausforderung. Doch so schwer ist es tatsächlich nicht. Es kommt vor allem darauf an, in welchem Kleid du dich am wohlsten fühlst. Grundsätzlich eigenen sich Minikleider für kleine Frauen natürlich am besten. Je nachdem, wie wohl du dich fühlst, kannst du dann wählen, ob du lieber einen körperbetonten Schnitt oder einen lockeren und fließenden Schnitt präferierst.

Wenn du aber doch unbedingt ein Midi- oder Maxikleid tragen möchtest, solltest du es mit ein paar Accessoires aufpeppen. Wie das geht, erfährst du weiter unten.

3. Muster für kleine Frauen

Auch auf das richtige Muster solltest du achtgeben, wenn du dich ein paar Zentimeter größer schummeln möchtest. Am besten eigenen sich hierfür sehr feine und filigrane Muster oder kleinere All-over-Prints. Aber auch Längsstreifen können deine Figur optisch weiter strecken.

Von großen und plakativen Prints und Querstreifen können wir dir leider nur abraten. Auch wenn sie gerade schwer angesagt sind, lassen sie dich doch weder größer noch schlanker wirken.

4. Die passenden Accessoires

Die Accessoires runden das Outfit ja bekanntlich ab. Es ist also durchaus relevant, hier die richtigen Teile zu wählen. Ein breiter Gürtel kann die Taille optisch gesehen viel weiter nach oben ziehen und lassen so deine Beine deutlich länger wirken. Auch große Taschen können an kleinen Frauen eher überdimensional wirken. Greife daher besser auf eine kleinere Tasche oder eine Clutch zurück.

Neben den Accessoires spielt aber auch die richtige Schuhform eine wichtige Rolle. Achte hierbei darauf, keine Schuhe mit einer runden Zehenpartie zu wählen. Diese Variante lässt deine Beine schnell kürzer wirken, als sie eigentlich sind. Greife deshalb besser zu einem Paar hohe Schuhe mit einer eher spitzeren Zehenpartie oder einem V-Ausschnitt. Das lässt deine Beine in Kombination mit dem richtigen Kleid noch länger wirken.

5. Die „Ein Drittel/ Zwei Drittel“- Regel

Die „Ein Drittel/ Zwei Drittel“- Regel besagt, dass das Oberteil deines Kleides nur einen Drittel deines Körpers bedecken darf, das Unterteil hingegen zwei Drittel. Das bedeutet, dass für kleine Frauen Kleider, die eher lang gezogene Tops mit sehr tief sitzender Hüfte haben, nicht richtig geeignet sind. Sie lassen deinen Oberkörper unnötig lang aussehen und verkürzen optisch gesehen deine Beine. Konkret bedeutet das: Diese Form von Kleid lässt dich einfach nicht größer aussehen! Beachte daher im besten Fall immer diese Regel.

Teaster_Hochzeitsgast_grünes Kleid_Sean ZanniPatrick McMullan via Getty Images
Einfarbige Kleider sind für kleine Frauen ein absolutes Must-Have! Credit: Sean Zanni/Patrick McMullan via Getty Images [M]

Kleider für kleine Frauen – das sind die No-Gos

Zusätzlich zu den Tipps, auf die du unbedingt achten solltest, gibt es aber auch ein paar No-Gos, die du besser vermeidest.

Achte darauf, dass dein Kleid deinen Körper optisch gesehen nicht in der Mitte halbiert. Das passiert zum Beispiel, wenn ein Kleid in zwei Farben designt ist oder auch wenn dein Oberteil eine andere Farbe hat als dein Unterteil. Das kannst du aber ganz einfach vermeiden, indem du zum Beispiel darauf achtest, eher monochrome Outfits zu tragen oder zumindest auf Farben zurückzugreifen, die sich nicht so stark voneinander unterscheiden wie zum Beispiel schwarz und grau oder beige und weiß.

Ein weiteres No-Go sind Kleider mit einem Oversized-Schnitt oder sehr voluminöse Kleider aus Grobstrick. Die können zwar gut aussehen, tragen aber leider nicht unbedingt zu einer optischen Vergrößerung bei. Durch den übergroßen Schnitt verliert dein Körper jegliche Kontur, wirkt unförmig und lässt deine Beine außerdem deutlich kürzer wirken. Am besten lässt du also die Finger davon und konzentrierst dich lieber auf die Kleider, die dir auch wirklich stehen könnten.

Kleider für kleine Frauen – das richtige Kleid kommt bestimmt

Wie du siehst, gibt es viele Kriterien, auf die du achten musst, um ein Kleid zu finden, dass dir passt, steht und dich größer wirken lässt. Aber jetzt hast du wenigstens schon einmal eine grobe Idee, worauf es bei Kleidern für kleine Frauen wirklich ankommt. Letztendlich solltest du aber natürlich das tragen, worauf du auch Lust hast!

Ähnliche Artikel:

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.