Endlich ist es soweit: Der Termin für die Ausstrahlung der großen Reunion des Friends-Cast steht fest. Wir bei wmn sind so aufgeregt, dass wir es beinahe nicht mehr aushalten. Am 27. Mai wird die HBO-Folge ausgestrahlt. Wie wird die Folge heißen? Na klar: „Friends: The Reunion“.

Diese Dinge solltest du zur Reunion von Friends wissen

Bevor du ausflippst, dir die Chips und das Popcorn auf die Couch holst und „I’ll be there for you“ trällerst, lies dir die folgenden 6 Punkte genau durch. Und los.

1. Der Titelsong wurde verändert

Der Song „I’ll be there for you“ machte die Band The Rembrandts damals weltberühmt. Doch der Song scheint nicht mehr zeitgemäß zu sein. Immerhin ist der Song auf dem Jahr 1995 und deshalb ein wenig eingestaubt. In seiner veränderten Form passt er besser in das Jahr 2021.

In dem Video, das Jennifer Aniston teilte, ist der Song in abgewandelter Form zu hören, die mehr wie eine Ballade klingt. Ist das etwa der neue Titelsong?

Wir können es nicht mit Gewissheit sagen. Ob das der neue Titelsong ist, wird erst zur Ausstrahlung klar sein. Doch alles spricht dafür, dass die Friends Reunion unter diesem neuen und kuscheligen Titelsong stattfinden wird. Die Fans der Serie können aber großzügig darüber hinwegsehen. Sie freuen sich einfach nur darüber, dass es überhaupt eine Reunion gibt. „I AM SO READY“ und „AAHHHHHH SO EXCITED“ steht in den Kommentaren unter dem Video.

2. Alle 6 Friends sind wieder am Start

Von 1994 bis zum Jahr 2004 waren Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer die besten Freunde -wenigstens auf der Mattscheibe. Natürlich mussten die sechs Stars auch alle bei der Reunion dabei sein. Jennifer Aniston postete als Beweis ein Video mit allen sechs Freunden in ihrem Instagram-Kanal. In dem Video laufen sie gerade auf dem HBO-Studio herum.

friends serie zuhause essenstisch tisch küche dinner freunde
Du verbringst Ostern am liebsten mit allen deinen Freund:innen? Nicht dieses Jahr! Credit: imago images/Cinema Publishers Collection

3. Das Ende von Staffel 10

Um sich richtig in die Reunion der Freunde reindenken zu können, sollten wir uns noch einmal in Erinnerung rufen, was in den alten Staffeln passiert ist. Von Staffel eins bis zehn wurden die sechs Freund:innen immer enger und immer vertrauter miteinander. Hier ein kleiner Abriss zur letzten Staffel:

  • Monica und Chandler sind ein Paar und wollen ein Baby adoptieren.
  • Joey und Rachel wohnen zusammen. Es bahnt sich eine Beziehung an, doch so richtig bekommen sie es nicht hin. Ihre Freundschaft steht auf dem Spiel.
  • Rachel bekommt einen guten Job in Paris, doch sie lässt ihn sausen, um in New York zu bleiben.
  • Ross will Rachel erst nicht zurück, doch dann werden sie wieder ein Paar.
  • Phoebe und Mike heiraten. Auf der Straße. Ganz im Phoebe-Style.
  • Zu guter Letzt schaffen Monica und Chandler es, Kinder zu adoptieren. Sie ziehen gemeinsam an den Stadtrand.
  • In der letzten Szene der Serie sieht man, wie die Freunde die leere Wohnung von Monica und Chandler verlassen und einen letzten Kaffee im Central Perk trinken gehen. Schnief. Heul. Schluchz.

4. Berühmte Gäst:innen

In der Reunion von Friends wird es natürlich heiß hergehen. Schon in den ursprünglichen Staffeln haben immer mal wieder bekannte Stars Gastauftritte gehabt. Beispielsweise haben Christina Applegate, Alec Baldwin, Gary Oldman, Sean Penn, Tom Selleck, Bruce Willis und Reese Witherspoon eine Nebenrolle übernommen.

In der Reunion-Folge wird es ebenfalls einige Berühmtheiten zu sehen geben: Lady Gaga hat bereits zugesagt, ihr schauspielerisches Talent unter Beweis zu stellen. Wer noch? Justin Bieber, Tom Selleck und Reese Witherspoon (AGAIN!) und die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai werden ebenfalls zu sehen sein.

5. 6-Ecks-Beziehungen

Wie in den meisten Sitcoms (#HYMYM) ist es auch bei Friends so, dass die Hauptdarsteller:innen untereinander über die vielen Jahre und Staffeln hinweg Liebesbeziehungen anfangen und dann wieder auflösen. So war Rachel beispielsweise nicht nur mit Ross zusammen, sondern eben auch mit Joey. Monica und Chandler finden zueinander, doch auch sie trennen sich immer mal wieder. Phoebe und Joey knutschten auch ein paar Mal herum, auch wenn sie nie wirklich zusammen waren. Es bleibt spannend, wer in der Reunion mit wem etwas anfängt.

friends serie
Es war nicht immer nur Liebe zwischen Monika, Phoebe und Rachel. Credit: IMAGO / Everett Collection

6. Rassismus & Diskriminierung

Friends steht bei aller Liebe oft auch in der Kritik und ist an vielen Stellen tatsächlich nicht gut gealtert: Fatshaming, Homophobie und sogar Rassismus wird den Autor:innen der Serie vorgeworfen. So wird Monica beispielsweise immer mal wieder von ihren Freund:innen dafür „gemobbt“, dass sie früher dick war. In der Friends-Reunion wird Rassismus und Diskriminierung keine Rolle mehr spielen – da sind wir von wmn uns sicher. Aber wir sollten dennoch beim Schauen der neuen Folge nicht vergessen, dass es das einst in der Show gegeben hat und sind gespannt, wie die Neuauflage es diesmal besser macht.