Mit ihrer allerersten Nominierung landete sie einen Volltreffer! Zendaya ergatterte am Sonntag bei der 72. Verleihung der Emmy Awards als Hauptdarstellerin in einer Dramaserie die begehrte Trophäe – und ist damit die jüngste Gewinnerin überhaupt.

Mit ihrer Darstellung der drogenabhängigen Rue Bennett in der Serie „Europhoria“ konnte die 24-Jährige die namhafte Konkurrenz hinter sich lassen. Darunter Hollywoodsuperstars wie Jennifer Aniston („The Morning Show“), Olivia Colman („The Crown“), Jodie Comer („Killing Eve“), Laura Linney („Ozark“) und Sandra Oh („Killing Eve“).

Zendaya kann ihr Glück kaum fassen

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fand die sonst so gut besuchte Verleihung ohne Publikum im Staples Center in Los Angeles statt. Die Gewinner wurden per Videoanruf zugeschaltet. Sichtlich nervös und überrascht nahm Zendaya im Kreise ihrer Familie und Freunden den Preis entgegen und sagte in ihrer Rede: „Ich möchte mich nur bei der TV-Akademie und allen anderen unglaublichen Frauen in dieser Kategorie bedanken. Ich bewundere euch alle so sehr. Das ist ziemlich verrückt! Ich weine nicht wirklich, Puh!“

Zendaya bei ihrer Dankesrede ihres Emmys via Videoschalte.

Wer ist Zendaya genau?

Zendaya Maree Stoermer Coleman, so ihr voller Name, ist natürlich keine Unbekannte. Nachdem sie bereits als Mädchen kleine Theaterrollen ergatterte, spielte sie von 2010 bis 2013 die Rolle der Raquel „Rocky“ Blue in der Disney-Serie „Shake It Up – Tanzen ist alles“.

Auch in einigen Musikvideos war Zendaya als Tänzerin zu sehen (z.B. bei Beyonce und Taylor Swift). Von 2015 bis 2018 mimte sie die Spionin K.C. Cooper in der Serie „K.C. Undercover“. 2017 spielte sie an der Seite von Tom Holland in „Spider-Man: Homecoming“ und 2019 „Spider-Man: Far From Home“ die Rolle der Michelle „MJ“ Jones.

Seit 2019 ist sie in Euphoria“ als Rue Bennett zu sehen, die auch nach ihrem Entzug nicht von den Drogen loskommt – eine Drama-Serie, die schonungslos ehrlich neben Problemen wie Drogensucht auch Pornografie, Mobbing, sexuellen Missbrauch, Depression oder Selbstverletzung thematisiert.

Von Zendaya dürfen wir noch viel erwarten

Und im Winter dürfte Zendaya das nächste große Ding landen. Denn dann startet die Neuverfilmung „Dune“ in den Kinos und der Youngstar wird neben Hollywood-Urgesteinen wie Josh Brolin, Stellan Skarsgård oder Javier Bardem in der Rolle der Chani zu sehen sein. 

Der offizielle Trailer zum Blockbuster „Dune“.

So viel ist spätestens jetzt klar: Zendayas Namen sollten wir uns auf jeden Fall merken! 

Noch mehr News zu den Emmys?

Unsere Redakteurin Anni berichtet über Maria Schrader. Die deutsche Regisseurin  gewann einen Emmy für die beste Regie der Miniserie „Unorthodox“. Und unsere Kollegin Franzi anylysierte schon bei der Bekanntgabe der Nominierten, ob es jetzt mehr Diversity bei den Emmys gibt.