Holt die Regenbogenfahnen heraus, es ist Pride Month! In Erinnerung an den Stonewall-Aufstand von 1969 wird in diesem Monat die queere Community besonders gefeiert. Viele Veranstaltungen machen im Juni deshalb auf die noch immer existierende Diskriminierung aufmerksam und feiern das Leben und die Liebe in vollen Zügen. Für mehr Repräsentation sorgt auch der Buchmarkt, auf welchen immer mehr LGBTQ+ Bücher auftauchen – und das ist auch richtig und wichtig so! Wir zeigen dir, welche du unbedingt gelesen haben musst und haben eine Expertin nach ihren liebsten Büchern gefragt.

Warum LGBTQ+ Bücher so wichtig sind

In unserer Kolumne zum Thema Heartstopper haben wir schon davon berichtet, dass LGBTQ+ Bücher unglaublich wichtig sind. Warum? Weil sie Repräsentation liefern und das Leben mit all ihren Facetten abbilden. Denn es gibt nicht nur die normative Heterosexualität. Es gibt auch ganz viel dazwischen, was noch immer mehr mediale Aufmerksamkeit erfordert und verdient. In diesen Missstand können LGBTQ+ Bücher eingreifen. Denn durch diese fühlen sich queere Menschen gesehen, verstanden und gehört.

Die besten LGBTQ+ Bücher

In der Zeit vom 01. bis zum 30. Juni dreht sich alles um die queere Gemeinschaft. Auch in der Literatur wird endlich für mehr sexuelle Diversität gesorgt. Auch wenn die meisten LGBTQ+ Bücher noch in Englisch zu finden sind, haben es sich Bookstagrammerinnen wie @annikasplatzindieserwelt zur Aufgabe gemacht, auch die deutschen Bücher zu finden, die sich mit dieser Thematik beschäftigen.

Auf ihrem Account gibt Annika viele Empfehlungen, die sich über das gesamte Sexualitäten-Spektrum ziehen, ob in Englisch oder in Deutsch. In Zusammenarbeit mit ihr, haben wir von wmn für dich die besten LGBTQ+ Bücher herausgefunden, die du während des Pride Months lesen solltest. Für jeden Buchstaben des Akronyms gibt es Empfehlungen von uns – viel Spaß!

L für Lesbian: „Unser Platz in dieser Welt“ von Luisa Strunk

Unser Platz in dieser Welt ist eine so leise Geschichte, so real, aber zeitgleich so laut und unfassbar wichtig.„, sagt Annika selbst über dieses zuckersüße Buch. Für viele wird das Wort ‚Lesbe‘ noch negativ konnotiert sein. Dieses Buch rund um Marie und Gwen zeigt auch, dass es anders geht. Selbstfindung, die erste große Liebe und das Hinterfragen von Sexualität wird in diesem Buch wundervoll herausgearbeitet und ist daher ein LGBTQ+Buch-Muss.

  • Kaufen: ab 14,99€ bei Amazon🛒

G für Gay: „Das Lied des Achill“ von Madeline Miller

Dieses Retelling der Illiad von Homer fokussiert sich auf die Beziehung zwischen Achilles und Patroklus, die beide gezwungenermaßen gemeinsam aufwachsen und nach einer Weile, eine innige Freundschaft hegen. Was als Freundschaft beginnt, endete in der größten Liebesgeschichte der Antike. Halte deine Taschentücher bereit, denn dieses Buch geht mit seiner poetischen Schreibweise direkt ans Herz.

  • Kaufen: ab 14,99€ bei Amazon🛒

B wie Bisexual: „Royal Blue“ von Casey McQuiston 

Du magst Enemies to Lovers (im Deutschen: Feinde zu Liebhabern) als Plot in deinen Büchern? Dann ist Royal Blue von Casey McQuiston genau das Richtige für dich. Voller Liebe und vor allem Witz ist dieses teilweise sehr heiße Buch das perfekte Bingeread.

Die Geschichte spielt in einem Alternativuniversum von Amerika, wo die Mutter von Alex, dem First Son of America, die Präsidentin ist. Schon seit Beginn dieser Amtszeit hat Alex ein unbegründetes Hassverhältnis mit dem Kronprinzen von England, Henry. Aber wie so oft liegen Hass und Liebe sehr nahe beieinander und Alex ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob er wirklich so heterosexuell ist, wie er glaubt.

  • Kaufen: ab 9,99€ bei Amazon🛒

T wie Transgender: „A New Season“ von Marnie Schaefers

„Es geht um Vincent, seine trans*-Selbstfindungsphase, Selbstzweifel, seine Coming Outs (und den Fakt, dass man sich als queere Person immer und immer und immer wieder outet) und die Liebesgeschichte mit Tracey.“ So beschreibt Annika dieses in London spielende Buch. Beide Protagonist:innen kann man laut ihr superschnell ins Herz schließen. Das Buch ist „inhaltsgewaltig“ und überzeugt vor allem durch die Own-Voice trans*-Erzählung und -Thematik. Ein superwichtiges LGBTQ+ Buch für deinen Pride Month.

  • Kaufen: ab 8,99€ bei Amazon🛒

Q wie Queer: „Going off Script“ von Jen Wilde

Erstmal vorweg: Dieses Buch gibt es bisher leider nur auf Englisch. Aber es lohnt sich ungemein, in diese medienzentrierte Geschichte reinzulesen, wo sich alles rund um Fandoms und die Leidenschaft für das Thema Film und Serien dreht.

Annika kommt nicht mehr aus dem Schwärmen für dieses Buch heraus: „Ich liebe es wie mit ihrer Sexualität und Unsicherheiten umgegangen wurde und finde es ganz toll beschrieben und authentisch“. Neben dem Own-Voice Charakter der Geschichte und der zuckersüßen bisexuellen Liebesgeschichte labeln sich die Protagonistinnen auch nie.

  • Kaufen: ab 7,72€ bei Amazon🛒

I für Intersexualität: „None of the Above“ von I. W. Gregorio

Weiter geht es mit englischen Buchempfehlungen, denn der deutsche LGBTQ+ Buchmarkt hat noch im Gegensatz zu dem englischen Literaturangebot viel aufzuholen. None of the Above dreht sich um Kristin, die alles im Leben hat – bis sie bemerkt, dass ihr Körper anders als die Norm ist. Die Geschichte thematisiert das Erkunden der wahren Identität, sowie die Akzeptanz des eigenen Körpers und der eigenen Sexualität.

  • Kaufen: ab 5,72€ bei Amazon🛒

A wie Asexualität: „Loveless“ von Alice Oseman

Bei unserer Recherche für Bücher mit asexuellen Charakteren kam heraus, dass es so gut wie kein deutsches Buch gibt, welches diese wichtige Thematik behandelt. Dafür gibt es aber im englischen Loveless von Alice Oseman. Dieses Buch lehrt einen so viel über diese oft unbeachtete Sexualität in einer wundervollen Art und Weise. Ein Mädchen, welches noch nie verliebt war und noch nicht mal einen Crush hatte, fragt sich, ob etwas mit ihr nicht stimmt. Doch vielleicht hat sie einfach nur die ganze Zeit nach dem falschen Glück Ausschau gehalten…

  • Kaufen: ab 5,49 bei Amazon🛒

P wie Pansexuell: „Und ich leuchte mit den Wolken“ von Sophie Bichon

Paris. Magie. Poesie. Farben. Liebe. Das und vieles mehr ist ‚Und ich leuchte mit den Wolken‚. Dieses Buch feiert die Liebe so bunt, echt und vielfältig wie sie ist.“ Mit diesen Worten beschreibt Annika eins ihrer LGBTQ+-Buchhighlights.

„Die Geschichte und die Art und Weise, wie hier mit Queerness, Pansexualität, der Liebe zwischen zwei Frauen, umgegangen wird, ist etwas, was wir am deutschen Buchmarkt immer noch so viel häufiger brauchen“, sagt sie und wir von wmn können diesem Kommentar einfach nur zustimmen.

  • Kaufen: ab 9,99€ bei Amazon🛒

Pride Month ist so bunt wie diese LGBTQ+ Bücher

Auch wenn der deutsche Buchmarkt noch viel beim Thema LGBTQ+ aufzuholen hat, gibt es trotzdem wundervolle deutsche Bücher, mit denen du den Pride Month zelebrieren kannst. Wenn dir das nicht reicht, gibt es im englischen Sprachraum mittlerweile sehr viele Bücher, welche LGBTQ+ Charaktere beleuchten – und das zurecht. Happy Pride Month!

Das könnte dich auch interessieren:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.