An einem gemütlichen Sonntagabend noch nichts vor? Wie wäre es also mit einer Tasse Tee und den schönsten Büchern über Selbstliebe? Denn manchmal vergessen wir vor lauter Stress auf uns selbst achtzugeben. Wir haben die besten Bücher zum Selbstbewusstsein stärken für dich herausgesucht, die dir an einem entspannten Tag zu mehr Achtsamkeit verhelfen können, weil wir das alle ab und zu gebrauchen können.

Bücher zum Selbstbewusstsein stärken, die uns verzaubern 

Ich stehe so oft vor den riesigen Bücherregalen im Bücherladen meines Vertrauens und bin völlig überfordert mit der Auswahl. Gerade die Bücher über Selbstliebe haben in den letzten Jahren mehr Raum eingenommen. Doch was, wenn man nicht auf den typischen Ratgeber steht, sondern eher etwas, was direkt aus dem Leben gegriffen wurde? Mit dieser Liste an Büchern findest du schnell das, wonach du suchst. 

Frau mit Buch in der Hand
Selbstliebe sollten wir jeden Tag praktizieren. Foto: IMAGO Images / Westend61

1. Recipes For Self-Love – Alison Rachel 

Für alle Englisch-Profis und Lernenden unter uns bietet Recipes For Self-Love das absolute Selbstliebe-Buch schlechthin. Die Idee zum Buch kam der Autorin und Illustratorin Alison Rachel durch ein Instagram-Projekt, bei dem sie verschiedene Frauen dazu befragt hat, was ihr Motto in einer patriarchalen Welt ist. Die Statements hat sie dann auf Illustrationen gepackt und gepostet.

Jetzt gibt es das Ganze auch in Buchform, die geballte Form: Self-Care, intersektionaler Feminismus, das eigene Körperbild und die Konsumgesellschaft. Das Motto, unter dem das Buch steht: “You’re not perfect and you don’t have to be.” Ein perfekter Start für die Self-Love-Journey.  

2. Liebe dich selbst, und es ist egal wen du heiratest – Eva-Maria Zurhorst 

Die Autorin beginnt das Buch mit dem Satz: „Es ist egal, wen Sie heiraten. Sie treffen dabei sowieso immer nur sich selbst.“ Dabei handelt sich das Buch ein bisschen um einen Ratgeber in der Ehekrise, aber auch um die Message: Du kannst niemanden lieben, bevor du dich selbst nicht liebst. Und genau das soll uns das Buch zeigen. Du kannst es auf Amazon sowie in deiner Lieblingsbuchhandlung für 10,00 Euro ergattern.

3. Von der Magie, die eigene Heldin zu sein – Frau Herz 

Von wem würden wir lieber Tipps zur Selbstliebe annehmen, als von einer Coachin und Podcasterin zum Thema Selbstliebe. Frau Herz gibt uns in ihrem Buch Tipps zum positiven Denken, Achtsamkeit, Selbstbewusstsein und innere Ruhe. Damit wir alle unsere eigene kleine Heldin werden. Die Autorin selbst hat das Buch gestaltet und mit einigen Fotografien sowie Grafiken angereichert.

4. How to Be Happy (Or at Least Less Sad) – Lee Crutchley 

Wie holen wir uns selbst wieder aus einem Tief heraus? Dieses Buch versucht uns genau dabei zu helfen. Dabei handelt es sich um ein interaktives Buch, bei dem du selbst Fragen beantworten kannst. Solch eine Frage ist zum Beispiel: “Wenn du dich selbst als Eissorte kreieren müsstest, welche wäre das dann?” Wir finden: Eine kreative Idee, weil wir alle ab und zu wieder etwas mehr zu sich selbst zu finden. Das Buch umfasst 160 Seiten in der Taschenbuchausgabe und ist 2015 erschienen.

5. One Line A Day  

Es geht interaktiv weiter, denn diesmal geht es darum, deinen ganzen eigenen Weg zu schreiben. So geben dir verschiedene One Line A Day-Tagebücher die Möglichkeit, deine eigene Geschichte festzuhalten. Du kannst über fünf Jahre jeden Tag einen Satz in das Buch schreiben und am Ende schauen, was du vor fünf Jahren geantwortet hast. Vielleicht hast du jetzt ganz andere Visionen als vor ein paar Jahren?
Eine andere Version des Buches stellt dir über den Zeitraum von ein paar Jahren jeden Tag eine kreative Frage. Manchmal ist es auch nur: “Was gab es heute zum Frühstück?“ Nichtsdestotrotz lernst du dich durch diese eine simple Frage noch einmal ganz neu kennen. Journaling-Fans oder Menschen, die vor kurzem eine Veränderung in ihrem Leben erlebt haben sowie Eltern sollen eine solche Art von Büchern laut Produktbeschreibung besonders mögen. Die Print-Ausgabe umfasst 327 Seiten. Übrigens gibt es das Buch in den verschiedensten Ausführungen, zum Beispiel in der Regenbogen-Ausgabe oder mit Sternzeichen-Muster.

Teetasse und Buch auf Tisch
Der Sonntagabend eignet sich perfekt dafür, ein neues Buch anzufangen. Foto: Pexels / Thought Catalog

Selbstbewusstsein stärken mit einem Buch: Kitsch oder die harte Realität?  

Sich selbst zu lieben, sowie zu akzeptieren, ist nicht immer einfach. Doch manchmal ist ein kleiner Denkanstoß, eine neue Taktik oder vielleicht auch nur ein kleines Zitat genau das, was wir brauchen. Denn während wir im Alltagsstress versinken, kommen wir selbst manchmal zu kurz. Für manche sind Ratgeber vielleicht zu realistisch, für andere ein empowerndes Buch zu kitschig. Fest steht, dass sich die Lektüre von Selbstliebe-Büchern perfekt für einen Leseabend zu Hause eignet, egal für welche Buch-Form du dich entscheidest. So findest auch du während des Lesens den Weg zu deiner eigenen kleinen Heldin. 

Übrigens: Kennst du schon unsere Bücher-Kolumne? Hier erfährst du alles über die Lieblingsbücher der Redaktion, sowie mehr Bücher über Selbstliebe und aktuelle Bestseller.

Weiterlesen:
Lesestoff: Diese 11 Bücher für Millennial-Frauen musst du gelesen haben
Booktok-Trends: Diese 5 Bücher solltest du laut TikTok & Co. gelesen haben
Liv Strömquist: Feministische Comics und die Kritik an der Gesellschaft
#BookoftheWeek: Darum solltest du als Erwachsene Kinderbücher lesen