Veröffentlicht inDIY & Living

Tierfutter im Winter knapp: Das können Hunde stattdessen essen

Lebensmittel werden an jeder Ecke knapper. Nun trifft es auch das Tierfutter. Wir wissen, was hinter den Gerüchten steckt & was du deinem Liebling stattdessen geben kannst.

Hund mit Fressnapf im Maul
Das Tierfutter wird diesen Winter knapp. Wir wissen, was dein Hund trotzdem essen kann. Foto: chalabalaphotos via canva

Hunde- und auch Katzenbesitzer:innen werden in den letzten Wochen nicht schlecht gestaunt haben, als sie in manchen Discountern das Tierfutter für ihren Vierbeiner nicht finden konnten. In den meisten Fällen waren sie nicht nur ausverkauft, sondern konnten gar nicht erst geliefert werden. Dafür gibt es verschiedene Gründe, die wir dir einmal zusammengefasst haben. Wir erklären dir außerdem, was dein Fellkind stattdessen essen kann und darf.

Anika ist selbst Hundemama. Foto: Anika Jany

Unsere Autorin Anika ist mit ihrem Hund Sherlock das Dream-Team schlechthin. Alle Tipps und Tricks, die Anika in ihren Artikeln gibt, sind deshalb Hunde-approved und vorher gemeinsam mit Sherlock ausprobiert worden.

Tierfutter wird knapp: Das sind die zwei größten Gründe

Wir alle spüren die Inflation – und das auch in unseren Supermärkten. Während wir uns bisher aber nur über Überteuerung aufgeregt haben, müssen viele Tierbesitzer:innen nun mit Schrecken feststellen, dass auch das Tierfutter zur Mangelware wird.

Laut Claus Weiland von der Alles für Tiere GmbH gibt es zwei große Gründe, warum das Tierfutter im Winter knapp werden könnte. Zum einen herrscht eine Rohstoffverknappung und zum anderen fehlt es einfach an Verpackungen wie Weißblechdosen: „Früher kam viel Weißblech aus Russland, was durch die Sanktionen jetzt ausbleibt. Die jetzige Versorgung – zum Großteil aus China – ist leider sehr unregelmäßig“, sagt Weiland gegenüber regionalHeute.de.

Hund frisst
Bald wird an Tierfutter nicht mehr so einfach heranzukommen sein. Foto: IMAGO Images / Addictive Stock

Hinzu kommt obendrein, dass sich viele Discounter mit den Herstellern von Tierfutter über Preise uneinig sind. Aufgrund dessen sind bekannte Marken wie Rinti, Animonda und Miamor besonders betroffen. Auch Produkte des Unternehmens Mars Incorporated, zu welchem unter anderem Whiskas, Sheba, Frolic und Pedigree gehören, werden bald nur noch Mangelware werden.

In manchen Informationszetteln heißt es deshalb: „Leider müssen wir Sie darüber informieren, dass wir derzeit nicht alle Produkte des Lieferanten Mars GmbH anbieten können. Es ist unser Anspruch, Ihnen stets ein attraktives Sortiment zu preiswerten Konditionen anzubieten. Leider ist es uns trotz harter Verhandlungen bislang nicht gelungen, eine umfassende Einigung mit diesem Lieferanten zu erzielen.“

Tierfuttermangel: Dies sind die Alternativen zum Katzen- oder Hundefutter aus Dosen

Was ist nun aber, wenn die Tierfutter-Dosen nun wirklich nicht mehr im Supermarkt oder auch online zu finden sind? Welche Alternativen gibt es zu herkömmlicher Tiernahrung? Die Tierärztin Astrid Behr weiß, wie du dein Tier trotzdem ernähren kannst.

Alternativen für herkömmliches Katzenfutter

Katzen sind wählerische Tiere und können gut und gerne auch mal das Futter verweigern. Du solltest dir deshalb für deinen Stubentiger einen Futter-Vorat anlegen, gleichzeitig aber auch dafür sorgen, dass deine Katze auch etwas anderes frisst, als das übliche Dosenfutter. Du kannst deinem Vierbeiner deshalb auch Fisch, angebratenes Hackfleisch, Hähnchen, Hüttenkäse oder ein gekochtes Ei anbieten.

Alternativen für herkömmliches Hundefutter

Im Gegensatz zu Katzen, die zu 90 Prozent Fleischfresser sind, fressen Hunde dagegen nur zu 60 Prozent Fleisch. Die anderen 40 Prozent dürfen deshalb mit Gemüse und anderen Ballaststoffen gefühlt werden. Du kannst deinem Vierbeiner deshalb gerne an angebratenes Fleisch mit Reis oder Nudeln gewöhnen. Auch Hüttenkäse ist hier vollkommen okay, sowie gewisse Gemüsesorten wie Möhrchen oder Gurken.

Tierfutter knapp: Es gibt Alternativen

Vor allem für Hunde gibt es mittlerweile schon viele Ernährungsformen, die nicht mehr viel mit dem herkömmlichen Dosenfleisch zu tun haben. Wir haben uns deshalb für dich schlaugemacht, wie das sogenannte Barfen funktioniert und ob du deinen Hund vegetarisch oder vegan ernähren kannst. In jedem Fall gibt es für jegliche Tierarten Alternativen, sodass du nicht unbedingt auf das Discounter-Dosenfutter angewiesen bist. Informiere dich einfach rechtzeitig und gewöhne dein Haustier schon an eine mögliche Umstellung.