Wann hast du zuletzt auf dein Bauchgefühl gehört? Ich vertraue meiner Intuition regelmäßig! Sowohl in unbedeutenden Situationen, wenn ich beispielsweise zwischen Porridge oder Toast zum Frühstück wählen muss, aber auch in wichtigen Situationen höre ich auf das Gefühl in meiner Magengegend. So ließ ich beispielsweise in der Vergangenheit immer mein Bauchgefühl darüber entscheiden, ob ich einen Job haben möchte. Und bislang hat mich meine Intuition nicht enttäuscht. Aus diesem Grund zeige ich dir hier fünf Situationen, in denen auch du unbedingt auf dein Bauchgefühl hören sollest!

Was ist ein Bauchgefühl?

Wir alle müssen tagtäglich zig Entscheidungen treffen. Manche davon sind leichter, wie beispielsweise die Wahl der Frühstücksflocken oder unseres Outfits. Andere Entscheidungen fallen deutlich schwerer – vor allem, wenn sie langfristige Folgen nach sich ziehen können. Ob man eine Beziehung beenden, einen neuen Job beginnen oder auswandern sollte, sind hierfür gute Beispiele.

Je komplexer die Umstände sind, desto wahrscheinlicher versagt unser analytischer Verstand. Das heißt, dass unsere rationalen Entscheidungen an ihre Grenzen kommen. Immer dann ist unser Bauchgefühl besonders gefragt. Ein Bauchgefühl hilft also dabei, innerhalb kürzester Zeit eine gute Entscheidung zu treffen – und das, ohne dafür rationale Gründe zu haben.

Manche meinen, unser Bauchgefühl würde aufgrund bisheriger Erfahrungen entstehen. Jüngere Untersuchungen meinen jedoch, dass auch unsere Sinneswahrnehmungen erheblichen Einfluss auf unsere Intuition haben.

Bauchgefühl und Intuition werden im Übrigen häufig synonym verwendet. Das Bauchgefühl wird im Duden als „emotionale, nicht vom Verstand geleitete Einschätzung“ definiert. Intuition wird dagegen entweder als „Eingebung“ oder aber als „das unmittelbare, nicht diskursive, nicht auf Reflexion beruhende Erkennen, Erfassen eines Sachverhalts oder eines komplizierten Vorgangs“ gefasst. Soweit zur Theorie. Aber wann soll man denn nun auf sein Bauchgefühl hören?

Weiterlesen: Du möchtest wissen, ob dein Bauchgefühl gut ausgeprägt ist? Diese Anzeichen verraten es dir.

Frau Wiese
Immer dann, wenn wir nicht rational entscheiden, greift unser Bauchgefühl. Foto: imago images/Cavan Images

In diesen Situationen solltest du auf dein Bauchgefühl hören

In unserer Gesellschaft gelten rationale Entscheidungen häufig als die besseren. Vor allem im beruflichen Kontext würde nie jemand zugeben, Entscheidungen allein aufgrund eines Bauchgefühls zu treffen. Ich finde dieses Denken absolut überholt, zumal Empathie und Einfühlungsvermögen heute als Softskills gefragter denn je sind. Damit meine ich nicht, dass man rationale Entscheidungen verteufeln sollte, man sollte sie jedoch immer auch mit einer Prise Bauchgefühl würzen.

In den folgenden fünf Situationen solltest du unbedingt auf dein Bauchgefühl hören:

1. Mir ist alles zu viel

Wer sich keine persönlichen Grenzen setzt, droht auszubrennen. Es ist wichtig, dass du reflektierst, wie viel du bereit bist zu leisten und wie viel du leisten kannst. Alles, was darüber hinaus geht und eine Selbstaufgabe bedeuten würde, musst du im Hinblick auf deine mentale Gesundheit abriegeln. Sagt dir dein Bauchgefühl also mal wieder, dass dir alles zu viel wird, lass den Stift fallen. Leg dein Smartphone weg. Kuschele dich in dein Bett. Tue, was du jetzt brauchst.

Weiterlesen: Wie du Grenzen setzen kannst und in welchen Situationen du Grenzen setzen solltest, verrate ich dir in diesen Artikeln.

2. Ich will mehr

Dein Bauchgefühl kann dir aber natürlich auch anzeigen, dass du nicht weniger, sondern mehr willst! Mehr vom Leben, mehr von deiner Beziehung, mehr berufliche Perspektiven, mehr Reisen, mehr schöne Momente, mehr Glück. Sobald du dieses Gefühl verspürst, warte nicht länger. Hole dir, wonach du dich sehnst.

3. Hier fühle ich mich wohl

Dieses Bauchgefühl ist wohl das schönste auf der Welt: das Gefühl, angekommen zu sein. Es kann sich einstellen, wenn du einen tollen Job hast, wenn du eine stabile Beziehung führst oder wenn du dein Kind das erste Mal in den Armen hältst. Genieße dieses Gefühl und rufe es dir immer dann ins Gedächtnis, wenn die Tage mal hart und das Leben gnadenlos ist. Auf sein Bauchgefühl zu hören kann auch schlicht die Entscheidung nach sich ziehen, dass so wie es ist, alles gut ist.

Frau Psychologie
Manche Bauchgefühle sollte man nicht ignorieren, ob sie nun gut oder schlecht sind. Foto: imago images/Cavan Images

4. Dieser Mensch tut mir nicht gut

Wir Menschen sind soziale Wesen. Wir brauchen andere Menschen, um gesund und glücklich zu sein. Doch genau hier liegt die Krux: Manche Menschen machen uns viel eher krank und unglücklich. Sie saugen uns aus, nehmen immer nur, statt zu geben, drängen uns ein schlechtes Gewissen auf und sorgen für Stillstand, wenn nicht sogar Rückschritt in unserem Leben.

Wann immer du auf dein Bauchgefühl hörst und solche toxischen Menschen in deinem Leben findest, solltest du sie, so hart es klingt, meiden. Sperre sie aus, um wieder glücklich zu sein.

5. Das macht mich nicht glücklich

Manchmal ist es einfacher zu fragen: „Was macht dich unglücklich?“, statt zu fragen „Was macht dich glücklich?“ Je älter wir werden, je mehr wir erleben und je mehr wie ausprobieren, desto eher werden wir wissen, was uns wirklich glücklich macht. Bis dahin sollten wir all das aussperren, was uns unglücklich macht – und dabei hilft uns unser Bauchgefühl! Du bist nicht glücklich? Dann ändere etwas an deiner Situation.

Höre öfter mal auf dein Bauchgefühl

Ich ertappe mich bei schweren Entscheidungen immer wieder in kompletter Überforderung. Diese versuche ich zumeist mit Pro-Contra-Listen und rationalen Gesprächen mit Freunden zu lösen. Und doch entscheiden letztlich weder die Pros noch die Cons und auch fremde Meinungen beziehe ich nur am Rande ein.

Die wirklich wichtigen Entscheidungen treffe ich zu einem großen Teil aus dem Bauch heraus. Mal davon abgesehen, dass ich damit bisher recht gut fahre, habe ich dadurch viel über mich selbst lernen können. Und genau aus diesem Grund solltest auch du unbedingt häufiger mal auf dein Bauchgefühl hören!

Ähnliche Artikel: