Die Sonne ist da, die Almanns haben ihre Grills ausgepackt und in vielen Gärten schmoren die Würstchen schon um die Wette. Dabei muss es gar nicht immer Fleisch und Co. sein. Denn auch vegan Grillen ist richtig lecker. Das sind die besten Snacks für das Feuer:

Vegan Grillen: die leckersten Rezeptideen

Bei uns wurde schon angegrillt und natürlich sind da auch ein paar vegane Snacks auf dem Rost gelandet. Das hier ist unsere liebsten Ideen zum veganen Grillen:

1. Maiskolben

In Deutschland nicht ganz so beliebt wie in der restlichen Welt ist gegrillter Mais. Warum wir so hinterher sind, verstehen wir auch nicht, denn nichts geht über einen leckeren, warmen Maiskolben mit Kräutern und Knoblauch. Yummi.

Redaktionstipp: Maiskolben zu essen ist gar nicht so einfach, denn sie rutschen einem sehr schnell aus den Fingern. Wer clever ist, der nimmt sich eine Gabel und steckt sie in die eine Seite des Kolbens und beginnt dann das Nagen.

2. Gemüsespieße

Der Klassiker ohnehin sind Gemüsespieße und die machen sich auch super ohne herkömmlichen Käse oder Buletten. Auf einen Gemüsespieß kannst du alles stecken, was du magst. Von Paprika über Aubergine bis Tomate und Süßkartoffel. Herrlich!

Redaktionstipp: Für etwas spice kannst du auch eingelegtes Gemüse wie Tomaten oder Oliven dazu geben.

Avocado reifen lassen mit Gemüse
Avocados schmecken auch gegrillt super lecker.(Photo: shutterstock/ Vacilando)

3. Gegrillte Avocado

Avocado gehört sowieso zu den Lieblings-Foods von Veganern und Vegetariern. Also warum nicht mal gegrillt versuchen? Vegane gegrillte Acocadoslices machen sich auch ganz wunderbar auf einem veganen Würstchen.

Wusstes du: Manche finden gegrillte Avocados übrigens total ekelhaft. Das liegt unter anderem an ihrer chemischen Zusammensetzung. Wir zeigen dir genau woran es liegt.

Übrigens fressen Avocados ganz schön viel Wasser und sind gar nicht mal so gut für die Umwelt. Lies hier mehr darüber.

4. Selbstgebackenes Brot mit Dips

Selbstgemachtes Fladenbrot oder auch Naanbrot geht richtig schnell zu backen oder kann natürlich auch fertig gekauft werden. Über dem Grill bekommt es dann eine super rauchige Note. Zusammen mit Humus und leckeren Dips oder Antipasti, ist es perfektes Fingerfood zum veganen Grillabend.

Redaktionstipp: Wir haben auch sehr leckere Alternativen zu Brot für dich gesammelt.

Salat mit Vinaigrette
Wer steht nicht auf Salate mit leckeren Superfoods und Nüsschen?

5. Salate

Egal ob Quinoa- oder Nudelsalat, alles geht komplett vegan und Leckerschmecker einfach zu machen. Mit rein können Gemüse, Saucen, Kerne und Nüsse oder auch essbare Blumen. 

6. Gefüllte Paprika & Kartoffeln

Paprika und Kartoffeln eignen sich perfekt, um gefüllt, verpackt und in der Glut gebrutzelt zu werden. Rein in den veganen Grillsalat können Nüsse, Quinoa Salat, Kerne, veganer Käse oder veganer Tsatsiki.

7. Gemüsechips

Dünne Scheibchen von deinem Lieblingsgemüse schneiden und in einer Alufolie grillen oder vielleicht sogar mit etwas Öl auf dem Grill leicht frittieren. Yummi. Unser Lieblingsgemüse dafür: Aubergine.

Redaktionstipp: Habt ihr schon einmal Wirsingchips gemacht? Wirsing wird beinahe genauso knusprig und lecker wie Kartoffelchips. Man kann sie im Backofen mit ein wenig Salz, Pfeffer und Öl zubereiten. Man kann sie aber auch einfach aus den Grill werfen.

8. Veganer Halloumi & Grillkäse

Veganen Halloumi gibt es zur Grillsaison in Bio-Läden und er wird meistens aus Cashew-Nüssen gemacht. Verfeinere ihn noch mit leckeren Kräutern und Soßen. Das geht übrigens auch in süß mit Erdnusssauce, Agavendicksaft und Zimt.

Du findest keinen veganen Käse in deinen Läden? Dann findest du hier unsere Empfehlungen.

Süßkartoffelpommes
Süßkartoffelpommes mit Guacamole.(Photo: imago images / Westend61)

9. Süßkartoffelpommes

Auch Pommes kann man auf dem Grill machen, es bietet sich aber an, diese schon etwas „vorzubacken“. Auf dem Grill in einer Schale werden sie dann lecker knusprig. Mit einem Hummusdip sind sie perfekt.

10. Knobi-Baguette

Back dein eigenes Knobibaguette einfach selber mit Rapsöl und ordentlich vielen Kräutern. Wie du den Knoblauch-Atem danach wieder loswirst, erfährst du hier.

11. Gebratene Bananen & Früchte

Als Dessert zum veganen Grillen eignen sich gebackene oder gebratene Früchte oder Fruchtspieße. Wer Bratapfel liebt, kann diese auch das ganze Jahr über gefüllt und heiß genießen. Wem das zu langweilig ist, der kann seine Früchte mit veganer Schokolade oder Marzipan füllen. Besonders lecker sind: Birnen, Ananas, Aprikosen, Äpfel oder Bananen.

Redaktionstipp: Willst du wissen, wie man Bananen schneller reifen lassen kann? Wir zeigen dir einen Tipp!

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

12. Fleischalternativen

Davon gibt es unzählige. Du kannst du Steak oder Hack nicht nur aus Tofu, sondern auch aus Soja, Lupinen, Saitan, Erbsen oder Tempeh machen. Auch Hotdogs kann man mit den veggie Würstchen und Sets von Ikea super selber machen. Wer dafür zu faul ist, bekommt das auch im Supermarkt oder in Bioläden. Einfacher vegan einkaufen geht mit diesen Apps.

13. Der gute alte Knüppelkuchen

Knüppelkuchen ist der perfekte Abschluss deines Grillabends und weil er die heiße Glut braucht, nutzt du so die Reste deines Grillfeuers gut aus. Knüppelkuchen (auch Stockbrot genannt) kannst du mit veganer Butter und Milchersatz ganz einfach vegan zubereiten.

Die Grillsaison kann auch für Veganer starten!

Deine Ernährung sollte dich nie davon abhalten, dich zum Grillen mit Nicht-Veganern zu verabreden Vielleicht kannst du sie mit deinen mitgebrachten Köstlichkeiten ja sogar überzeugen, sich öfter vegan zu ernähren.