Eine der schönsten Dinge am Herbst ist unbestreitbar das Einkuscheln in eine flauschige Decke und das Nippen an einem schönen, heißen Tee, der einem den ganzen Körper von innen wärmt. Doch es muss nicht immer der Teebeutel sein. Wir haben für dich die besten Teerezepte, die dir sicherlich ein warmes Lächeln auf dein Gesicht zaubern werden.

Warum wir Tee so lieben

Tee hat seinen Ursprung in China, wo er schon vor 5000 Jahren genossen und als Heilmittel verwendet wurde. Als Handelsgut wurde er allerdings erst in der T’ang Dynastie (618-907 n. Chr.) entdeckt und genutzt. Seitdem können auch wir in den Genuss des besonderen Heißgetränkes kommen, was in vielen verschiedenen Formen daher kommt.

Neben dem gesundheitlich positiven Effekt ist eine Tasse Tee mittlerweile auch zu einem richtigen Wellnesserlebnis mutiert. Die verschiedensten Kräuter, Früchte und Gewürze vereinen sich in den verschiedensten Mischungen und können so mit ihrer Wirkung Beschwerden lindern und die Stimmungen heben.

Die leckersten Teerezepte

Wann, wenn nicht jetzt, ist also die beste Zeit, um einige Teerezepte selbst auszuprobieren? Es ist an vielen Tagen ungemütlich und der Drang, sich zu Hause einzukuscheln, ist größer denn je. Schnapp dir also deine Lieblingstasse, ein paar Zutaten und lass die Teemagie passieren!

1. Teerezept: Der klassische Entspannungstee

Du hattest einen anstrengenden Tag und möchtest nur noch die Füße hochlegen? Dann solltest du dir zum Ausklang des Tages auch noch einen schönen Entspannungstee zubereiten, der die innere Unruhe beseitigen kann. Für dieses Teerezept brauchst du die folgenden Dinge:

  • Zitronenmelisse
  • Zitronenverbene
  • Rosmarin
  • Rotklee
  • Lavendelöl
Tee
Lavendel kann jedes Teerezept aufpeppen. Credit: IMAGO / Addictive Stock via canva

Bei diesen Zutaten ist es egal, ob sie frisch oder getrocknet in deinen Entspannungstee kommen. Für die Zubereitung gibst du jeweils einen Teelöffel der Zutaten in einen größeren Teebeutel und gießt diesen mit Wasser auf. Nach circa zehn Minuten Ziehzeit kannst du den Teebeutel entfernen und deinen Entspannungstee mit fünf Tropfen Lavendel-Öl aufpeppen.

2. Teerezept: Der Energy-Booster

Nach dem Entspannungstee bist du zu entspannt? Nun, auch das kann ein Teerezept wieder ändern. Mit diesem Energy-Booster bringst du wieder Schwung in deinen Körper und wirst schon bald regelrecht Bäume ausreißen können. Dafür brauchst du Folgendes:

Gib für dieses Teerezept den grünen Tee in einen Beutel und lasse ihn für zwei bis drei Minuten im heißen Wasser ziehen. Anschließend rührst du das Matcha-Pulver, den Ingwer und den Zitronensaft ein, bevor du es optional noch mit Honig süßen kannst. Die perfekte Kaffee-Alternative!

3. Teerezept: Der fruchtige Minz-Aprikosen-Tee

Du vermisst den Sommer und möchtest ihn auch noch ein wenig im Herbst zelebrieren? Dann ist dieses Teerezept das optimale für dich. Der Tee braucht durch seine 20 Minuten Zugzeit zwar eine kleine Weile, jedoch lohnt es sich allemal. Diese Dinge brauchst du:

  • 15g getrocknete Aprikosen
  • eine Viertel Bio-Zitrone
  • 1 Stiel Pfefferminze
  • 1 TL brauner Zucker

Um dieses Teerezept zu machen, musst du als allererstes die Aprikosen in Würfel schneiden. Von der heiß gewaschenen Zitrone schneidest du vier Scheiben ab, bevor du die Minze wäschst und trocken schüttelst. Alle Zutaten gibst du dann (lose) in dein Glas und übergießt es mit heißem Wasser. Ziehen muss diese Mischung bis zu ca. 20 Minuten.

4. Teerezept: Der süße Chai-Tee mit Honig und Milch

Der Chai ist schon lange ganz oben an der Spitze der Heißgetränke. Die Zutaten für diese Leckerei sind ein wenig exklusiver, als es bei den anderen Teerezepten der Fall war. Jedoch lohnt es sich – diese süße Köstlichkeit willst du dir nicht entgehen lassen. Das brauchst du dafür:

  • 4 Kardamomkapseln
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 5 TL flüssiger Honig
  • 1 Zimtstange
  • 400ml Milch
  • 2 TL loser schwarzer Tee (oder 2 Teebeutel)
Teerezepte
Die Zimtstange ist für dieses Teerezept für den Chai ein Essential. Credit: Charlotte May / pexels via canva

Die gesamte Zubereitung dauert nur Ganze zehn Minuten. Zuerst solltest du die Kardamonkapseln zerdrücken. Anschließend lässt du den Karadmon, den Fenchel, ein Teelöffel Honig und den Zimt für ein bis zwei Minuten in 300 ml Wasser köcheln. Danach gibst du noch 200 ml Milch hinzu und lässt das gesamte Getränk aufkochen. Gib den Tee hinzu und lasse das Ganze für vier Minuten ziehen.

Der zweite große Schritt und auch der letzte ist das Erhitzen und Aufschäumen von den 200ml Milch. Den Tee gießt du anschließend durch ein Sieb und füllst ihn in die Gläser. Gieß zum Schluss die aufgeschäumte, heiße Milch auf den Tee und beträufele deinen Chai mit einem Teelöffel Honig. Und voilà – der leckerste Chai, den du seit Langem getrunken hast!

Teerezepte: Verschönere dir die kalten Tage im Jahr

Na? Bist du schon aufgesprungen und hast dir deinen Wasserkocher geschnappt? Tee ist einfach ein Getränk für die Seele. Und wenn deine Freund:innen zu Besuch kommen und du sie mit diesen tollen Teerezepten überraschen kannst, werden sie sicherlich noch lieber bei dir einkehren, als sie es eh schon tun.

Das könnte dich auch noch interessieren: