Ich liebe laue Sommerabende, an denen ich genüsslich an meinem Aperol Spritz nippen kann – jedenfalls bis der August einsetzt. Denn im Spätsommer beginnt die Zeit der Wespen und die versauen mir idyllische Momente im Freien so richtig. Vielleicht gehörst du auch zu den Menschen, die keine ruhige Sekunde in Anwesenheit von Wespen finden? In diesem Artikel zeigen wir dir, wie man Wespen präventiv fernhält und welche Hausmittel bei Wespenstichen helfen, wenn die gelb-schwarzen Insekten dich mal wieder zum Anbeißen gernhaben.

In dieser Folge sprechen Mona & Lisa darüber, wie man man Hitze gesund bleibt. Jetzt reinhören!

Ab August regieren die Wespen die Außengastronomie

Bestelle ich im Spätsommer einen Tisch in einem Restaurant, lasse ich mir nicht selten einen Platz drinnen geben. Nicht etwa, weil es da klimatisiert ist, sondern weil ich den Wespen entkommen möchte. Fast scheint es, als würden die Hautflügler von Jahr zu Jahr mehr und aggressiver werden. Die kleinste Berührung mit ihnen kann bereits zum Stich führen.

Dass Wespen vor allem im Spätsommer aktiv sind, liegt daran, dass sich ab diesem Zeitpunkt der Blütennektar dem Ende neigt. In der Folge müssen sie sich anderweitig ernähren. Wurst und süße Getränke sind ab diesem Moment die neue Leibspeise der Deutschen sowie der Gemeinen Wespe. Obwohl es in Deutschland Hunderte von Wespenarten gibt, interessieren sich tatsächlich nur diese beiden Arten für unsere Nahrung.

Außerdem stirbt in diesem Zeitraum die Wespenkönigin, sodass alle Wespen ohne Führung auf sich allein gestellt sind. Jedenfalls bis der Winter einsetzt. Das Leben der Wespen wird dann entweder jäh beendet oder zwingt sie zur Winterstarre.

Wespe
Wespen sind vor allem im Spätsommer präsent, da ihnen zu diesem Zeitpunkt die Nahrung ausgeht & ihre Königin stirbt. Credit: Savushkin Getty Images via canva.com

Lästig & aggressiv: Was Wespen anlockt und zum Stechen bringt

Wespen stechen nicht ohne Grund zu. Lässt man sie in Ruhe, hat man in der Regel nichts zu befürchten. Wer sie jedoch wegschlägt, sich auf sie setzt, sie anpustet oder gar ihrem Nest zu nahe kommt, riskiert, gestochen zu werden. Hinzu kommt, dass Wespen sich von grellen Farben, bestimmten Lebensmitteln und Parfüm angezogen fühlen.

Wer erst gar nicht Hausmittel gegen Wespenstiche anwenden möchte, sollte daher auf diese präventiven Maßnahmen gegen die Hautflügler setzen:

  • Ruhige Bewegungen: Rumwedeln und Ausholen macht Wespen nur noch aggressiver. So schwer es auch ist, einfach ruhig bleiben.
  • Fütterungsstation aufstellen: Stelle in einiger Entfernung süße Verlockungen für die Insekten auf. So bedienen sie sich lieber daran, als an deinem Essen oder Trinken. Zuckerwasser, Reife Trauben oder Bier mit Honig sind die gängigsten Lockmittel.
  • Aromen nutzen: Wespen hassen aromatische Düfte wie Lavendel, Nelken oder Zitrusdüfte. Eine Tischdeko mit diesen Duftstoffen verjagt Wespen im Nu.
  • Lebensmittel abdecken: Eine offene Wurstplatte ist im Spätsommer eine schlechte Idee. Erbeutet sich eine Wespe etwas Nahrung, setzt sie ihre Duftmarke und zieht damit ihre Artgenoss:innen an.
  • Getränke begutachten: Wer zum Trinken ansetzt, sollte sichergehen, dass keine Wespe in der Flasche, Dose oder im Glas sitzt.
  • Bunte Kleidung & Parfum meiden: Schon klar, wann knallig und wohlduftend rumlaufen, wenn nicht im Sommer? Wer Wespenstiche vermeiden möchte, sollte dennoch darauf verzichten.
  • Feste Schuhe: Im Sommer barfuß durch Gras zu laufen, ist ein Lebensgefühl. Kann im worst case aber auch bedeuten, dass man auf eine Wespe tritt. Also: Schuhe an.

5 Hausmittel gegen Wespenstiche

Wird man doch von einer Wespe gestochen, ist das kein Grund zur Panik. Zwar kann so ein Stich ziemlich brennen und jucken, ist in der Regel aber schnell behandelt.

Gefährlich sind Wespenstiche allein für Allergiker:innen, die davon einen anaphylaktischen Schock erleiden könnten. Wer nach einem Stich Symptome wie Atemnot, Schwindel, Erbrechen oder Ohnmacht zeigt, sollte sofort einen Notarzt kontaktieren. Alle anderen können mit diesen Hausmitteln gegen Wespenstiche vorliebnehmen:

Wespe
Eine Wespe hat dich gestochen? Diese Hausmittel helfen: Credit: Vintage Illustrations via canva.com

1. Eiswürfel oder Kühlpads

Oberstes Gebot nach einem Wespenstich? Kühlen! Das beugt Schwellungen vor, da sich die Blutgefäße zusammenziehen und das Insektengift sich nicht weiter verteilen kann. Hinzu kommt, dass die Kälte den Schmerz lindert. Aber Vorsicht: Das Eis sollte nicht direkt auf die Haut gelegt werden, um Gefrierverbrennungen zu vermeiden. Besser, man wickelt ein frisches Küchentuch darum.

2. Warme Teebeutel oder Löffel

Neben Eis gehört auch Wärme zu den besten Hausmitteln bei Wespenstichen. Denn Wespengift besteht zu einem großen Teil aus Eiweiß. Wird das mit Wärme in Form eines warmen Teebeutels oder angewärmten Löffels konfrontiert, gerinnt es. Das Gift wird einfach gesagt zerstört und das Jucken nimmt ein Ende. Aber Vorsicht: Die Utensilien sollen nicht zu Verbrennungen führen. Am besten greift man im Übrigen zu einem Kamille-Teebeutel, der beruhigt die Einstichstelle verlässlich.

3. Essig

Auch Essig ist ein ideales Hausmittel gegen Wespenstiche, da es das Gift ebenfalls neutralisiert. Wer also etwas von beidem in einer Schüssel vermengt, einen Waschlappen darin tunkt und auf den Stich gibt, wird der Schwellung vorbeugen und den Schmerz lindern.

4. Halbe Zwiebel

Hat eine Wespe erst zugestochen, geht es auch darum, die Entzündung zu hemmen. Das klappt am besten mit Knoblauch, Zitrone oder aber der Königin unter den Hausmitteln gegen Wespenstiche: der Zwiebel. Einmal halbiert und auf die Einstichstelle gedrückt, wirken alle drei entzündungshemmend sowie antiallergen.

Zwiebel
Die Stoffe in der Zwiebel wirken entzündungshemmend. Credit: Tatyana Medvedtskaya Getty Images via canva.com

5. Quark

In einem anderen Artikel haben wir dir bereits verraten, ob Quark gegen Sonnenbrand hilft. Spoiler: bedingt. Als Hausmittel gegen einen Wespenstich hat der Quark allerdings mehr zu bieten. Der Grund? Die darin enthaltende Milchsäure wirkt ebenfalls entzündungshemmend. Zudem kühlt der Quark, wenn er frisch aus dem Kühlschrank kommt.

Wespenstiche gekonnt behandeln & nicht fürchten

Wespen sind ein wichtiger Teil unseres Ökosystems und unter anderem dafür zuständig, dass wir eine beständige Obsternte haben. Statt beim nächsten Mal draußen sitzen die Wespen aggressiv zu vertreiben, solltest du also versuchen, einfach ruhig zu bleiben. Vergiss nicht: Die Insekten versuchen nur, dem Tod zu entgehen. Und wenn doch mal eine sticht? Haben wir dir hier die besten Hausmittel gegen Wespenstiche mit auf den Weg gegeben. Nun kann der Spätsommer kommen!

Ähnliche Artikel: