Fragst du dich, warum du nicht schlafen kannst? Vielleicht liegt es daran, dass du nachts Hunger hast. Wir nennen dir die 4 Gründe dafür!

Du liegst im Bett, die Zähne sind geputzt, der Schlafanzug ist angezogen und es ist kuschelig warm. Eigentlich höchste Zeit, um ins Land der Träume abzudriften. Aber Halt. Da ist eine kleine Sache, die dich stört. Und das ist der Hunger. Aber warum? Wir geben dir 4 Gründe, warum du nachts Hunger bekommst.

4 einfache Gründe für nächtlichen Hunger

Wenn du mit einem großen Hungergefühl einschläfst und wieder aufwachst, dann kann das viele verschiedene Gründe haben. Die meisten Menschen sind sich nicht darüber im Klaren, wie einfach es ist, dagegen anzukämpfen. Oft sind es schlechte Gewohnheiten, die bei uns zu unverständlichen Hungerattacken führen. Wir zeigen dir, wie du aus diesem Teufelskreis ausbrechen kannst.

1. Grund für nächtlichen Hunger: Du isst zu wenig

Es liegt zwar auf der Hand, ist aber einer der häufigsten Gründe für nächtlichen Hunger. Ein zu großes Kaloriendefizit schlägt sich nieder. Dein Körper braucht eine gewisse Basis an Kohlehydraten, Fetten und Proteinen, um sich wohl zu fühlen und zu funktionieren. Wenn du ihm das nicht gibst, kannst du auch nicht gut schlafen.

2. Grund für nächtlichen Hunger: Du trinkst zu wenig

Nicht genug zu trinken führt schnell dazu, dass man glaubt, hungrig zu sein. Hunger und Durst fühlen sich nämlich erst einmal gleich an. Ein einfacher Trick: Trinke ein Glas Wasser und warte 10 Minuten. Wenn danach noch immer Hunger hast, dann ist wirklich Hunger. Wenn das Hungergefühl weg ist, warst du einfach nur durstig.

3. Grund für nächtlichen Hunger: Du schläfst zu wenig

Schlafmangel bedeutet bei den meisten Menschen, dass sie viel mehr Hunger haben. Das liegt daran, dass bei Schlafmangel weniger von dem Hormon Leptin hergestellt wird, das unser Sättigungsgefühl auslöst. Stattdessen versucht der Körper mit sehr viel Lust auf Süßes und Fettiges den Energiebedarf im Körper so schnell wie möglich zu decken. Es ist leichter gesagt als getan, aber vielleicht ist das einzige, was dir hilft, wenn du gerade im Bett liegst und Hunger verspührst zu schlafen.

4. Grund für nächtlichen Hunger: Zu viel Sport

Wenn du zu viel oder zu spät Sport gemacht hast, dann kann das sehr auf dein abendliches Hungergefühl drücken. Studien haben ergeben, dass Sport sich zwar eigentlich positiv auf den Schlafrhythmus auswirkt, aber durchaus schlecht für den Biorhythmus sein kann.

So berichten beispielsweise Marathonläufer:innen davon, dass sie nach einem langen Lauf nicht einschlafen können. Die Hormone, die im Körper durch den Sport ausgeschüttet werden, führen dazu, dass du dich glücklicher fühlst. Doch wenn der Körper sich wieder reguliert, will er wieder mehr Energie in Form von Fett und Süßem zu sich nehmen.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Abends Hunger? Kein Problem! Mit diesen gesunden Betthupferln findest du trotzdem noch in den Schlaf.