Fotos vom cremigen Dalgona Kaffee verbreiteten sich vor genau einem Jahr über die Plattformen Instagram und TikTok. Unter dem Hashtag #dalgonacoffee gibt es 560.000 Beiträge bei Instagram (Stand 02.04.2021), bei der Trendliebhaber stolz ihre selbstgemachten Dalgnas in die Kamera halten. Heute ist der Trend ein wenig abgeflacht, doch es entwickeln sich neue Möglichkeiten an er Dalgona-Kaffee-Front. Wir zeigen euch, mit welcher neuen Zutat ihr den Dalgona-Kaffee noch leckerer und frühlingshafter macht.

Was ist Dalgona Kaffee nochmal ?

Ursprünglich stammt Dalgona Kaffee aus Südkorea und ist das ideale Getränk an sonnigen und warmen Tagen. Dalgona besteht aus Instant-Kaffee, heißem Wasser, Zucker und Milch. International b ekannt geworden ist das Getränke durch südkoreanische Lebensmittel-Vlogger, die ihre Quarantänezeit genutzt haben, um die Kaffeevariation zuzubereiten und auf allen Kanälen zu inszenieren. 

Daher kommt der Dalgona Kaffee

Dalgona Kaffee hat eine lange Geschichte aus vielen verschiedenen Nationen hinter sich, doch wirkliche Bedeutung in der Popkultur erfuhr er erst, als er nach Südkorea eingeführt wurde. Ursprünglich stammt der Dalgona Kaffee aus Indien, wo er als Beaten (also geschlagener) Kaffee bekannt ist. Der Unterschied zu einer normalen Cappuccino ist hier, dass Milch und Instant-Kaffee aufgeschlagen werden und dann vermengt werden.

Wikipedia erzählt, dass es dieses Getränkt bereits Anfang der 2000er in der chinesischen Glücksspielmetropole Macau zu kaufen gab. Der südkoreanische Schauspieler Jung Il-woo fand ihn, nahm in mit in seine Heimat und nannte ihn Dalgona Coffee. Der Rest ist Geschichte.

Paar Kaffee Trinken Draußen
Ein bisschen fühlt es sich mit dem Dalgona in der Hand an wie in deinem Lieblingscafé.

Daher hat der Dalgona Kaffee seinen Namen

Als der ehemals aus Indien stammende Kaffee nach Südkorea eingeführt wurde, nannte man ihn Dalgona. Der Schauspieler Jung Il-woo fand nämlich, dass er ähnlich schmeckte wie südkoreanischer Biskuit-Teig, diesen nennt man auch Dalgona.

Ein Kaffee, der nach Bikuit schmeckt? Spätestens jetzt haben wir doch hoffentlich auch noch den letzten Dalgona-Skeptiker davon überzeugt, das Zeug einmal auszuprobieren. Weitere Gründe zeigen wir euch hier.

Warum du Dalgona ausprobieren solltest

Wir haben fünf Gründe für dich, warum du dich an das Hype-Getränk trauen solltest.

1. Dalgona Kaffee ist schnell gemacht

Ganz ehrlich: Du hast nichts zu verlieren. Die Zubereitung von Dalgona ist günstig und schnell. Es dauert maximal fünf Minuten.

2. Alle Zutaten hast du schon Zuhause

Wasser, Zucker und Milch (auch Hafermilch kannst du hier einwandfrei verwenden.) hast du bestimmt schon in deiner Küche. Aber auch der Instant-Kaffee ist schnell besorgt beim nächsten Hamsterkauf.

3. Der Kaffee ist 24/7 fotogen

Dalgona braucht keinen Filter und keine golden hour, er sieht einfach immer gut aus. Denn seine Konsistenz ist so standhaft und cremig, dass er unkaputtbar scheint. Normalerweise ist den Cappuccino oder andere Kaffeespezialitäten schon nach ein paar Minuten nicht mehr sonderlich hübsch anszusehen. Der Dalgona Kaffee ist perfekt, um dein Profil endlich mal wieder mit neuem Content zu füttern und deine Kreation mit anderen zu teilen.

4.  Dalgona Kaffee bringt Abwechslung in deine Selbstilations-Routine

Du hast genug von selbstgebackenem Bananenbrot? Dann probiere dich als nächstes mal am Dalgona Kaffee. Du wirst sehen: Ein bisschen Abwechslung bringt gleich ein bisschen mehr Freude in die triste Zeit der Selbstisolation. 

Redaktionstipp: Dir fällt langsam die Decke auf den Kopf? Wir haben aber auch noch 101 andere Dinge, die du während der Isolation tun kannst.

5. Wie im Lieblingscafé

Zugegeben: Mit deinem Lieblingscafé kann der Dalgona in den eigenen vier Wänden nicht ganz mithalten. Aber er kommt dem zumindest näher als der langweilige Filterkaffee, der tagtäglich durch die Maschine läuft. 

Redaktionstipp: Wenn du einen Balkon hast, setz dich raus und genieß die Sonne mit deiner eigenen Kaffeekreation in der Hand. Solltest du keinen haben, kannst du zumindest das Fenster aufmachen und dir frische Luft um die Nase wehen lassen. So fühlt es sich zumindest ein bisschen an wie im Café-Außenbereich.

Dalgona Kaffe aus fluffiger Creme und Kaffee auf einem Holzbrett mit Löffel neben einer Schale mit Äpfeln
Bei der Optik ist es kein Wunder, dass Instagram mit Dalgona-Bildern überflutet wurde.(Photo: gahsoon)

Wie du den Dalgona Kaffee zubereitest

Disclaimer: Der Dalgona Kaffee ist nicht sonderlich gesund oder kalorienarm. Er besteht nämlich aus recht viel Zucker. Die Kalorienanzahl von Dalgona-Kaffe beträgt immerhin 71 kcal pro 100 Gramm. Das ist aber noch immer weniger als ein handelsüblicher Cappuccino hat. Dieser kommt nämlich auf 81 kcal pro 100 Milliliter.

Das brauchst du:

  • 4 EL Instant Kaffee- oder Espressopulver
  • 4 EL Zucker
  • 4 EL heißes Wasser in eine Schüssel. 
  • Milch (Hafer, Soja, Mandel, Kuh oder Erbse. Alles ist erlaubt.)

So wirds gemacht:

  1. Mische zunächst den Kaffee mit dem Zucker und dem heißen Wasser in einer Rührschüssel.
  2. Schlage danach die Masse mit einem Handrührgerät für ein paar Minuten auf, bis sich eine cremige luftige Masse gebildet hat.
  3. Als letzten Schritt gießt du erst heiße oder kalte Milch in dein Glas und anschließend kommt die Kaffeemasse hinzu.

Dolgona Kaffee: Diese Zutat macht ihn noch köstlicher!

An den oben genannten Zutaten siehst du wahrscheinlich bereits, dass Dalgona-Kaffee fast nichts Gesundes an sich hat. Weder Instand-Kaffee, noch Zucker ist besonders nahrhaft für den Körper. Wer Hafermilch statt normaler Milch trinkt, der kommt noch ein wenig besser weg. Allerdings gibt es Mittel und Wege, wie man seinen Dalgona-Kaffee noch ein wenig mehr Vitamine mitgeben kann. Und es wirkt sich sogar positiv auf den Geschmack aus.

Erdbeerkaffee ist vor allem im Sommer das perfekte Getränk am Morgen. Credit: imago/Wavebreak Media Ltd

Erdbeer-Dalgona: So wird er gemacht

Erdbeeren sind in der Frühlingszeit ein absolutes Muss in jedem Haushalt. Auch dieses Jahr wird die Erdbeersaison wieder selbst die größten Vitamin-Muffel hinterm Ofen vorlocken. Erdbeeren stecken voller Vitamin C, Zink und Folsäure und eignen sich von daher perfekt, um deinen Dalgona-Kaffee den gewissen Gesundheitskick zu geben. Außerdem sind sie, wenn sie gut gereift sind, sehr süß.

Bereite deinen Dalgona-Kaffee genauso vor wie sonst auch. Der einzige Unterschied: Lege in das Glas mit der Milch zunächst einige Erdbeerstücke. Wie du deine Erdbeeren am besten schneiden solltest, erfährst du hier. Warum man Erdbeeren nie unter fließendem Wasser waschen darf, kannst du hier nachlesen.

Redaktionstipp: Trinke deinen Dolgona-Erdbeer-Kaffee lieber eiskalt und nicht heiß. Wenn du ihn heiß trinkst, werden die Erdbeeren nämlich sehr schnell matschig.

Gönn dir eine kleine Auszeit 

Dalgona ist günstig, schnell gemacht und bringt endlich mal ein bisschen Abwechslung in deinen Kaffeekonsum. Aber es gibt auch noch viele andere Kaffeevariationen, die dir schmecken könnten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Othello oder Calimero? Wir haben 16 Kaffeespezialitäten für dich, die du unbedingt probieren solltest. 

Wenn du genug von Kaffee hast, dann haben wir hier die 10 besten Alternativen zu Kaffee. Hier ist für jeden was dabei: Ob mit oder ohne Koffein.

Schonmal was von Erdbeerkaffee gehört? Hier geht es zum Rezept!