Die meisten Frauen und Männer kennen das Problem: Unsere Haare wachsen, fallen aus und verteilen sich in unserer gesamten Umgebung. Auch wir bei wmn kennen es: Nach dem Kochen ziehen wir Haare aus der Gemüsesuppe, nach dem Saugen finden wir sie zu Hauf im Staubsaugerbeutel. Und das, obwohl wir die langen Haare extra zu einem Pferdeschwanz geknotet haben. Die Krönung allen Übels ist aber der Moment, wenn wir unsere Kopfhaare im Intimbereich finden und sie zwischen unseren Schamlippen herausziehen. Wie kommen sie dahin und wie können wir das vermeiden?

Kopfhaare im Intimbereich: Da kommen sie her

Es gibt natürlich viel Gründe dafür, warum du immer mal wieder Kopfhaare im Intimbereich findest. Wir stellen dir die zwei häufigsten vor.

1. Deine Finger

Wenn du dir mit den Fingern durch die Haare fährst, bleiben hin und wieder deine Kopfhaare daran hängen, ohne dass du es merkst. Wenn du danach auf die Toilette gehst und dich abwischst, kann es passieren, dass deine Kopfhaare im Intimbereich hängen bleiben.

2. Die Wäsche

Wenn du deine Klamotten in die Waschmaschine wirfst, sind dort oft noch einige Haare drin versteckt. Durch die Drehungen in der Waschmaschine verknoten sich diese aber teilweise zu Knäulen. Wenn diese klein genug sind und sie in der Unterwäsche hängen bleiben, kommen sie auch mit unserem Intimbereich in Kontakt.

Das sind die absurdesten Sex-Tipps aus dem 19ten Jahrhundert.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

So beugst du den Kopfhaaren im Intimbereich vor

Du kannst die Anzahl der Kopfhaare im Intimbereich natürlich minimieren. Wir zeigen dir sehr gerne wie. Frage dich aber zunächst: Will ich das überhaupt? Auch wenn es erst einmal komisch klingt, es gibt durchaus Menschen, die es genießen, die Kopfhaare aus den Schamlippen hervorzuziehen.

Die junge Charlotte Roche beschrieb im Jahr 2008 im ihrem Roman Feuchtgebiete (Anzeige), wie sehr sie sich jedes Mal freue, wenn sie ein langes Haar zwischen ihren Schamlippen fand. Sie zog diese Haare jedes Mal genüsslich heraus.

Der einzig wirklich funktionierende Weg, seine Kopfhaare im Intimbereich zu minimieren ist, sich öfter die Haare zu bürsten. Dabei bleiben die Haare im Kamm, die ohnehin ausgefallen wären und landen nicht im Intimbereich. Du solltest deine Haare aber nicht allzu oft und intensiv kämmen, denn dadurch wird die Talgproduktion angeregt und du reißt mehr Haare aus als nötig wäre.

Dass viele Kopfhaare in deinem Intimbereich hängen, kann aber auch daran liegen, dass deine Haare zu kaputt sind. Wenn du besonders viel Spliss hast, dann reißen deine Haare auch schneller. Mit diesen einfach Tricks lässt sich Spliss vermeiden. Gesunde Haare bekommst du auch beispielsweise durch das Haare Ausfetten.