Veröffentlicht inBody & Fitness

Ist alkoholfreies Bier gesünder als normales? Die Antwort

Alkoholfreies Bier gilt als gesund und wird auch gern nach dem Sport als Durstlöscher getrunken. Ist das wirklich so?

Bier Freunde
u00a9 Getty Images/ WC.GI

Weshalb du deinen Alkoholkonsum reduzieren solltest

Im "Dry January" verzichten viele Menschen auf Alkohol. Aber auch nach dem Aktionsmonat lohnt es sich, den Konsum herunterzuschrauben.

Um Kalorien zu sparen, auf Alkohol zu verzichten, oder einfach, weil es schmeckt: Viele Menschen ziehen alkoholfreies Bier dem normalen Bier vor. Schließlich ist alkoholfreies Bier gesund, enthält weniger Kalorien und unterstützt einen gesunden Lebensstil. Ob das wirklich so ist, hat eine Studie untersucht.

Studie: Ist alkoholfreies Bier gesund?

Alkoholfreies Bier gilt als gesündere Variante von Bier. Schließlich ist es frei von Alkohol und hat deutlich weniger Kalorien. Ein 330-ml-Glas alkoholfreies Bier enthält durchschnittlich etwa 50-70 Kalorien, während ein 330-ml-Glas normales Bier durchschnittlich etwa 120-150 Kalorien enthält. Alkoholfreies Bier hat weniger Kohlenhydrate und Zucker als Bier mit Alkohol. Zudem enthält es Vitamine und Mineralstoffe, die in normalem Bier fehlen.

Nicht nur feste Nahrung, sondern auch Getränke lassen den Blutzuckerspiegel ansteigen, wenn sie Kohlenhydrate enthalten. Diese werden in Einfachzucker aufgespalten und gehen sofort ins Blut. Deshalb würden wahrscheinlich die meisten vermuten, dass auch zuckerhaltige Mischgetränke wie Cola-Bier und Radler zu einem rasanten Anstieg des Blutzuckers führen.

Genau diesen Effekt untersuchte das Gesundheitsunternehmen „MillionFriends“ im Rahmen seines Ernährungsprogramms. Die Daten seiner Teilnehmer:innen wurden analysiert, um herauszufinden, wie sich verschiedene Sorten Bier, darunter auch alkoholfreies Bier und Bier-Mix-Getränke, auf den Blutzuckerspiegel auswirken.

Sind Light-Getränke gesünder?

Light-Getränke enthalten zwar wenig oder gar keinen Zucker. Dieser wird durch Süßstoffe ersetzt. Doch diese stehen im Verdacht, ungesund zu sein. Studien wollen einen Zusammenhang zwischen dem übermäßigen Konsum von süßstoffhaltigen Getränken und der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen entdeckt haben. Auch ein geschädigtes Darmmikrobiom wird mit dem Verzehr von Süßstoffen in Verbindung gebracht. Eindeutige Beweise gibt es dafür aber (noch) nicht.

Fest steht jedoch: Zu viele Süßstoffe können auf Dauer unsere Geschmacksnerven verändern und unseren Appetit auf Süßes steigern. Deshalb: Light-Getränke am besten nur in Maßen trinken!

light produkte
Light-Getränke stehen im Verdacht, ungesund zu sein. Foto: unsplash / NeONBRAND Foto: unsplash / NeONBRAND

Wirkung von alkoholfreiem Bier auf den Blutzuckerspiegel

Zurück zur Studie: Wie das Unternehmen auf seiner Website schreibt, sorgte alkoholfreies Bier im Durchschnitt für die höchste Blutzuckerreaktion (34,8 mg/dl). Biermischgetränke lagen dagegen mit durchschnittlich 32,4 mg/dl sogar unter dem Mittelwert der alkoholfreien Biersorten. Warum ist das so?

Dr. med. Torsten Schröder von „MillionFriends“ erklärt: „Aus ernährungsmedizinischer Sicht weisen die Daten darauf hin, dass Alkohol nicht generell ein Treiber des Blutzuckerspiegels ist. Das überrascht mich nicht, da wir wissen, dass jeder Mensch sehr unterschiedlich auf Lebensmittel reagiert. Doch die Datenerhebung bestätigt uns auch in der Empfehlung, Bier weder mit noch ohne Alkohol als Durstlöscher zu verwenden. Auch Biermischgetränke gehören in die Kategorie der Genussmittel und sind in Maßen zu genießen.“

Ist alkoholfreies Bier wirklich alkoholfrei?

Um alkoholfreies Bier herzustellen, wird dem fertigen Bier der Alkohol mit Hilfe eines Filters oder Vakuums entzogen. Zurück bleibt jedoch ein winziger Restgehalt. Um auf die Menge einer normalen Flasche Bier zu kommen, müsste man mindestens 10 Flaschen alkoholfreies Bier trinken.

Für trockene Alkoholiker:innen, Kinder, Schwangere und Stillende ist alkoholfreies Bier wegen seines Restgehalts dennoch nicht geeignet.

Warum ist ein hoher Blutzuckerspiegel gefährlich?

Warum die Wirkung auf den Blutzuckerspiegel so bedenklich ist? Ein erhöhter Blutzuckerspiegel kann fatale gesundheitliche Folgen haben. Er erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Probleme, Krebs, Diabetes sowie Übergewicht und Adipositas.

Ist der Blutzuckerspiegel erhöht und fällt dann rasant ab, kann es zu Heißhungerattacken und Migräne kommen.

Weiterlesen: Dieser Trick soll helfen, Heißhunger zu bekämpfen.

Fazit: Alkoholfreies Bier ist keine gesunde Alternative zu normalem Bier

Alkoholfreies Bier ist demnach keineswegs gesund, sondern sogar noch schädlicher als normales Bier. Als Durstlöscher oder isotonisches Getränk nach dem Sport ist es daher nicht empfehlenswert.

Welches Getränk der Experte empfiehlt? „Wir sehen immer wieder, dass nur Wasser es schafft, den Blutzucker nicht zu beeinflussen. Deshalb: Gegen Durst am besten zu Wasser greifen“, so Dr. Schröder.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.