Veröffentlicht inBeauty

Vogelkot & Klebeband: Diese Beauty-Hacks solltest du nicht nachmachen

Wer schön sein will, muss leiden! Zumindest kommt einem das bei so manchen Beauty-Hacks vor. Finde hier mehr heraus.

Marlene Dietrich & Victoria Beckham
Was haben Marlene Dietrich und Victoria Beckham gemeinsam? Sie schwören auf kuriose Beauty-Hacks. Foto: IMAGO / Everett Collection & IMAGO / agefotostock [M]

Es gibt unzählige Beauty-Hacks. Darunter fallen Hacks wie beispielsweise viel Wasser trinken, Jade-Roller oder Heilerde. Denn alle diese Hacks sollen dir makellose Haut und einen strahlende Teint verleihen. Die oben genannten Hacks sind allerdings nicht die einzigen Beauty-Hacks, wie zum Beispiel ein Facial mit Vogelkot, oder jeden Abend kopfüber zuhängen, um jung zu bleiben. Glaubst du, dass du diese Beauty-Hacks auch mal ausprobieren wirst? Wir haben hier ein paar der kuriosesten Beauty-Hacks der Stars und Sternchen.

Wer schön sein will, muss leiden – oder einfach einen kleinen Knall haben

Ob legendäre Stilikonen wie Marlene Dietrich oder It-Girls wie Eva Longoria: Drei Dinge haben sie alle gemeinsam: 1. Sie sind bildschön, 2. Stinkreich und 3. Schwören sie auf sehr ungewöhnliche Beauty-Hacks. Ob die wirklich funktionieren oder hier doch einfach nur gute Gene im Spiel waren, sei dahingestellt. Vorenthalten wollen wir dir die kuriosesten Beauty-Tricks jedenfalls nicht.

Sienna Miller: Haare aufhellen mit Ketchup

In einem Interview mit der britischen Vogue hat Sienna Miller verraten, dass sie beim Versuch, ihre Haare rot zu färben, rosa wurden. Als sie dann versuchte, sie braun zu färben, wurden ihre Haare grün. Die Schauspielerin hat dann gemerkt, dass gekaufte Haarfarben ihr nicht helfen würden und wurde deswegen kreativ und hat ihre Haare mit Henna gefärbt.

Das ging natürlich auch nicht gut. Die Schauspielerin konnte ihre ursprüngliche Haarfarbe nicht wiederherstellen. Erst als sie ihr Haar ein Jahr lang jede Nacht in Ketchup eintauchte, konnte sie das Henna aus ihrem Haar bleichen und zu ihrer natürlichen Farbe zurückkehren.

Sienna Miller hat ihre Haare mit Ketchup gebleicht. Foto: IMAGO / Matrix

Marlene Dietrich: Straffe Haut dank Klebeband

Zu Lebzeiten der Film-Ikone Marlene Dietrich waren die Möglichkeiten der plastischen Chirurgie noch sehr begrenzt. Wo heute das Facelift die Gesichter, der in die Tage gekommenen Stars, wieder straff zieht, hat sich Dietrich in den 1940er-Jahren einfach selbst geholfen. Angeblich soll sie ihre Gesichtshaut mit medizinischem Klebeband zurückgezogen und das Band dann unter dem Haaransatz oder einer Perücke versteckt haben. Ob Urban Myth oder wahr: Günstiger als ein Besuch in der Schönheitsklinik ist dieser Beauty-Hack allemal.

Stilikonen 20. Jahrhunder, Marlene Dietrich
Die deutsche Schauspielerin & ‚love goddess‘, Marlene Dietrich 1932. Foto: Getty Images/ Eugene Robert Richee

Teri Hatcher: Geschmeidige Haut dank Rotweinbad

Die US-Schauspielerin Teri Hatcher kennen und lieben wir hauptsächlich als Desperate Houswife. Wusstest du aber auch, dass sie bereits 1997 als Bondgirl Paris Carver in „James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie“ vor der Kamera stand? Um sich ihren Ruf als selbstbewusste Beauty-Queen zu erhalten, schwört Hatcher angeblich auf ein Glas Rotwein im Badewasser. Das soll die Haut geschmeidig halten. Eigentlich schade um den Wein

Schön dank Rotwein im Badewasser? Teri Hatcher ist jedenfalls überzeugt. Foto: Imago Images/ Keith Mayhew

Frances Starr: Salto für die ewige Jugend

Die Schauspielerin Frances Starr lebt zwar schon seit den 70er-Jahren nicht mehr, hat aber alles gegeben, um sich ihre Jugend zu erhalten. In einem Interview soll sie berichtet haben, dass sie vor dem Schlafengehen 20 Salti mache. Das helfe ihr, jung zu bleiben und rege Verdauung und Leber an. Schade, dass wir sie nicht mehr fragen können, ob das Gerücht um diesen kuriosen Beauty-Hack wirklich wahr ist.

Frances Starr am Set von „This reckless age“, 1932. Foto: Imago Images/ Courtesy Everett Collectionx

Victoria Beckham: Geisha Facial mit Vogelkot

Dieser Beauty Hack ist tatsächlich und nachweislich wahr: Ex-Spice Girl Victoria Beckham schwört auf das „Geisha Facial“, einer Gesichtsbehandlung mit Nachtigal-Kot. Wie der Name verrät, stammt die Paste aus Japan und hat eine hautbleichende Wirkung. Außerdem soll sie tatsächlich gegen Akne helfen, mit der Beckham immer wieder zu kämpfen hat. Das willst du auch ausprobieren? In New York soll es Spas geben, die das Treatment für schlappe 140 € anbieten. Ein vogelkotfreies Enzym Peeling tut es allerdings auch.

An dieses Gesicht dürfen nur echte Profis – und Vogelkot. Foto: Imago Images/ Jonathan Rebboah

Joan Crawford: Markantes Gesicht durch Kaugummikauen

Joan Crawford war eine der bekanntesten Schauspielerinnen der 1930er-Jahre. Für ihre außergewöhnliche Schönheit soll sie einen ebenso außergewöhnlichen Beauty Hack gehabt haben: Angeblich hat sie ununterbrochen Kaugummi gekaut, um ihre Kinnpartie straff zu halten und die Gesichtshaut zu entgiften. Auch heute noch kauen viele Menschen Kaugummi, um beispielsweise ihr Doppelkinn loszuwerden. Dass das jemals von Erfolg gekrönt war, lässt sich an der Stelle leider nicht mit Sicherheit sagen.

Ob Joan Crawford auch während der Aufnahme dieses Fotos Kaugummi gekaut hat? Foto: Imago Images/ Cinema Legacy Collection/The Hollywood Archive

Eva Longoria: Verjüngungskur mit Plazenta-Facial

Tja, wenn du gedacht hast, Nachtigal-Kot sei das Verrückteste, was sich Promis ins Gesicht schmieren, hast du dich bedauerlicherweise geirrt. Eva Longoria, ebenfalls bekannt aus Desperate Housewifes, soll auf das sogenannte Plazenta-Facial schwören. Denn neben Eisen und Zink enthält dieses – sagen wir – körpereigene Treatment alles, was es zur Verjüngung der Haut braucht. Vielleicht ist es aber auch einfach nur ein echt schräger Beauty-Hack.

Wenn Eva Longoria wirklich dank ihres Beauty Hacks so wunderschön ist, dann ist ein Versuch wert. Oder vielleicht doch nicht. Foto: Image courtesy ABC ABC, INC / Ronald Grant Archive / Mary Evans

Fannie Ward: Kopfüber in den Jungbrunnen

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Bühnen- und Filmschauspielerin Fannie Ward eine der berühmtesten Persönlichkeiten in Hollywood. Und wie das oft der Fall ist, scheinen auch hier Genie und Wahnsinn recht nah beieinander gelegen zu haben. Jedenfalls erzählt man von einem kuriosen Beauty-Hack: Um ihre jugendliche Schönheit zu erhalten, habe sich die Schauspielerin jeden Tag kopfüber über einen Stuhl gehängt. Dadurch soll ihre Haut rosig und glatt aussehen haben. Gut durchblutet wird sie wohl gewesen sein.

Spontan würde man ihr diesen verrückten Beauty Hack zutrauen, oder? Foto: Imago Images/ Courtesy Everett Collection

Kuriose Beauty-Hacks? – Nein danke!

Da die Wirksamkeit keiner dieser etwas unkonventionellen Beauty-Hacks nachweisbar ist, würden wir dir tendenziell eher davon abraten, dir Plazenta ins Gesicht zu schmieren, oder dich kopfüber über einen Stuhl zu hängen. Solltest du einen oder mehrerer dieser Hacks dennoch ausprobieren, schicke uns doch gern deinen Erfahrungsbericht zu. Man lernt schließlich nie aus.

Mehr Beauty Themen?