Ein Doppelkinn zu haben ist absolut normal. Die meisten Menschen haben eines, manche mehr, manche weniger. Wenn es dir selbst nicht gefällt, ist es aber möglich das Doppelkinn loszuwerden. Wir zeigen dir nämlich einen Trick, mit dem du deine Haltung nachhaltig verbesserst.

Doppel- oder Dreifachkinne entstehen durch verschiedene Faktoren. Natürlich hat es etwas mit deinem Körpergewicht zu tun, denn ein Doppelkinn ist eine Ansammlung von Fett unter dem Kiefer. Manche haben mehr davon, manche weniger. 

Wenn du allerdings einen eher schlanken Körper hast, sind deine Kinnfalten wahrscheinlich nur ein Zeichen deiner verbesserungswürdigen Körperhaltung. Wir zeigen dir, wie du das Doppelkinn loswirst.

Doppelkinn zeichnung
Dein Doppelkinn muss nicht unbedingt etwas mit deinem Gewicht zutun haben.(Photo: istock/lada_design)

Der Trick, um das Doppelkinn loszuwerden

Alle anderen sehen auf Fotos superhübsch und frisch aus? Nur dich kann man unter deinen unzähligen Kinnen nicht erkennen? Bodypositivity hin oder her: Ein unnötiges Doppelkinn hat niemand gern. Wenn du ansonsten schlank bist, wird es sehr einfach für dich, dein Doppelkinn loszuwerden. Es kommt nämlich tatsächlich auch auf die Haltung an.

  • Schritt 1: Stell dich gerade hin und schaue nach vorne.
  • Schritt 2: Zieh deine Schultern hoch und strecke den Hals.
  • Schritt 3: Ziehe die Schultern nach hinten und unten. 
  • Schritt 4: Während der Hals gerade bleibt ziehst du dein Kinn nach unten.
  • Schritt 5: Voilá, deine Haltung verbietet deinem Doppelkinn sich zu zeigen.
  • Schritt 6: Lächeln. Beim Lächeln spannst du nämlich noch mehr Muskeln an.

Übrigens: Ein sogenanntes fliehendes Kinn ist übrigens angeboren. Manchen wird es also viel leichter fallen, ihr Doppelkinn mit der Körperhaltung zu beeinflussen. Andere werden es viel schwerer haben.

Doppelkinn Zeichnung
Mit der richtigen Haltung wird aus deinem Doppelkinn ein normales Kinn.(Photo: istock/lada_design)

Doppelkinn loswerden: Trotzdem ist Übung erforderlich

Auch wenn es nur wenige Sekunden dauert, dein Doppelkinn auf diese Weise loszuwerden, erfordert es doch einiges an Übung, diese Haltung auch langfristig zu halten. Dein Doppelkinn hat sich wahrscheinlich über Jahre hinweg durch deine schlechte Haltung entwickelt. Es ist immer schwer, schlechte Gewohnheiten abzulegen, aber je eiserner du es versuchst, desto einfacher wird es schließlich.

Generell ist es wichtig, auf seine Körperhaltung zu achten. Wer sich regelmäßig dehnt, der hält seinen Körper formbar. Wer sogar zusätzlich meditiert oder Yoga macht, der kann sich auch noch über einen entspannten Geist freuen.

Noch mehr zum Thema