Überall wird mit Nachhaltigkeit geworben, doch bei unserem liebsten Luxusgut, den Parfums, sehen wir nur selten ein grünes Label. Nicht ohne Grund, denn Parfums nachhaltig zu produzieren ist nicht ganz einfach und kommt meist mit Abstrichen für die Kund:innen.

Auf welche Einzelaspekte du achten kannst, welche Marken schon in die richtige Richtung gehen und welche unsere Favoriten sind, erfährst du hier.

Wann ist ein Parfum nachhaltig?

Ein Parfum besteht aus einer Verpackung, einem Flakon und dem Inhalt, dem Parfums selbst. Alle drei Faktoren können in Sachen Nachhaltigkeit bedacht werden, aber am wichtigsten ist natürlich das Parfum selbst, denn dafür werden viele verschiedenen Rohstoffe benötigt.

  • Verpackung: Möglichst aus recyceltem Papier und selbst recycelbar oder ganz ohne Verpackung
  • Flakon: Glas, wiederbefüllbar
  • Parfum: nachhaltige Zutaten & Anbau, keine Schadstoffe, im besten Fall nachhaltige Siegel oder ISO-Normen

Die meisten Parfumverpackungen sind aus Pappe und damit recycelbar, auch wiederbefüllbare Flakons gibt es immer öfter, wie zum Beispiel für Thierry Muglers Alien Godess, Lancômes Idôle oder Armanis My Way. Doch bei den Zutaten wird es schwieriger.

Mit Bio-Parfums, machst du alles richtig, ABER ..

In den meisten Foren wird direkt auf Bio-Parfums verwiesen. Damit machst du auch nichts falsch, denn die Rohstoffe müssen biologisch angebaut werden, viele schädliche Pestizide sind verboten, die Verpackungen müssen zu einem bestimmten Anteil recycelbar sein und meist gibt es auch faire Löhne für die Farmer:innen. Genauere Infos zu diesen Naturkosmetik-Siegeln und ihren Kriterien findest du hier.

Aber: Nur weil ein Rohstoff natürlich ist, macht ihn das nicht zwingend auch nachhaltig. Das gilt besonders für Parfums, denn für natürliche ätherische Öle braucht es viele Rohstoffe. Für ein Kilogramm Rosenöl braucht man beispielsweise 5.000 Kilogramm Rosenblätter, die per Hand gepflückt werden müssen. Synthetische Duftstoffe hingegen können viel schneller und mit weniger Aufwand gewonnen werden.

Auch wenn „natürlicher Duftstoffe“ gesünder klingen, sind sie das nicht zwangsläufig. Es gibt viele ätherische Öle und Essenzen, die Allergien hervorrufen können. Dasselbe gilt für synthetische Duftstoffe. Hier achten sogenannte Cleane Parfum-Marken am ehesten auf Verträglichkeit.

Auch cleane Parfums sind nicht zu 100 % nachhaltig

Clean Beauty ist ein selbstgewählter Ansatz von Unternehmen. Es gibt kein Siegel dafür und jede Marke entscheidet selbst, welche Inhaltsstoffe clean sind und welche nicht. Deshalb muss man sich hier ein bisschen intensiver mit den Marken auseinandersetzen.

Das Hauptziel ist es, Kosmetika anzubieten, die in Sachen Qualität keine Abstriche machen und das beste aus Natur und Chemie vereinen, ohne dass es zulasten unserer Gesundheit oder der Umwelt geht.

Manche Parfummarken haben sehr strenge eigene Kriterien, die nachhaltigen Anbau mit einschließen. Wir müssen uns hier aber auf das Wort der Marke verlassen und das ist auch nicht optimal.

Checkliste für nachhaltige Parfums

Weder mit Bio-Parfums, noch mit cleanen Parfums bist du komplett nachhaltig unterwegs und insbesondere bei Bio-Parfums musst du viele Abstriche in Sachen Qualität machen. Denn natürlich Zutaten können weder die Haltbarkeit noch denselben Duftschweif wie ein konventionelles Parfum erzeugen.

Deshalb habe ich eine kleine Checkliste zusammen gestellt an guten und eher schlechten Merkmalen in Sachen Nachhaltigkeit:

  • 💚 Verpackung ist recycelt/ recycelbar
  • 💚 Flakon ist aus Glas, mit möglichst wenig Plastik
  • 💚 Flakon ist nachfüllbar
  • 💚Bio-, Naturkosmetik- oder Nachhaltigkeitssiegel
  • 💚 Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
  • 💚 Inhaltsstoffe sind vegan & tierversuchsfrei
  • ❌ KEINE Erdölprodukte
  • ❌ KEIN Palmöl
  • ❌ KEIN BHA, BHT & Butoxylethanol (potenziell krebserregend)
  • ❌ KEIN Mikroplastik (reichert sich in der Umwelt an)
  • ❌ KEINE Sillikone (reichern sich in der Umwelt an) & Parabene (hormonell wirksam)

Welche Parfums sind nachhaltig(er)?

Weil die Suche nach einem nachhaltigen Parfum ziemlich zeitaufwendig ist, stelle ich dir hier ein paar meiner liebsten Düfte vor. Nicht alle erfüllen alle oben genannten Kriterien, deshalb schreibe ich dir immer dazu, auf welche Stoffe sie verzichten.

1. Juniper Lane

Wer nicht gern Unsummen für seine Düfte ausgibt, kann sich mit Juniper Lane an natürlichere Parfums herantasten. Die junge Marke ist NATRUE-zertifiziert als Naturkosmetik und bietet derzeit sechs verschiedene Düfte an: Wild Viola, Moon Flower, Wonder Leaf, Coco Vanilla, Amber Wood und Forver Rose.

Mein Duftliebling ist Wonder Leaf. Das Eau de Parfum ist zu 100 % aus natürlichen Zutaten und riecht nach Maiglöckchen und frisch gewaschener Wäsche.

  • Merkmale: vegan, tierversuchsfrei/ ohne BHA & Benzophenone, Farbestoffe, Konservierungsstoffe, Parabene, Mineralöl
  • Preise: 15 € für 50 ml
  • Kaufen: dm, AboutYou 🛒, Amazon 🛒

2. Korres

Korres ist eine griechische Kosmetikmarke, die von einem Apotheker aufgebaut wurde und sich auf natürliche Inhaltsstoffe spezialisiert hat. Sie nutzt keine Siegel, gibt aber bei jedem Produkt an, wie viel Prozente der Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind. Außerdem werden alle Produkte in Griechenland hergestellt. Achte beim Kauf auf die neuen Verpackungen in Orange, es wurden nämlich die Formulierungen überarbeitet.

  • Merkmale: vegan, tierversuchsfrei, recycelbar / ohne BHA & Benzophenone, Gluten, bekannte Allergene, Silikone, Parabene, Erdölprodukte, Mikroplastik,
  • Preise: 43 € für 50 ml
  • Kaufen: Flaconi 🛒, Douglas 🛒

3. Clean Beauty Collective

Clean Reserve gehört zu meinen absoluten Lieblingsparfummarken, denn sie verzichtet auf eine ganze Liste an Inhaltsstoffen und bietet trotzdem beste Qualität. Ihre Düfte sind so aufgebaut, dass man sie übereinander layern kann. Das heißt, dass die Düfte den ganzen Tag über gleich riechen und sich nicht verändern.

Mein Lieblingsparfum hier ist Radiant Nectar, der wie eine Honigbiene nach dem Blütenpollenbeutezug duftet.

  • Merkmale: vegan, tierversuchsfrei, recycelbar / ohne BHA & Benzophenone, Gluten, Parabene, Weichmacher oder synthetische Farbstoffe, Erdöl oder Palmlöl,
  • Preise: 70 € für 50 ml
  • Kaufen: Flaconi 🛒, Douglas 🛒

Festes Parfum & Parfumöl sind immer eine gute Wahl

Wer nicht unbedingt ein Sprayparfum haben möchte, der sollte sich bei festen Parfums und Parfumöl umschauen, denn hier sind durch die Konsistenz oft schon weniger Zusatzstoffe drin. Beide brauchen beispielsweise weniger Konservierungsstoffe.

Feste Parfums gibt es bei:

  • Lush
  • Jo Malone
  • Dyptique
  • Gyvenchy

Parfumöl gibt es bei:

Nachhaltige Parfums: Keine einfache Mission

Parfums komplett nachhaltig zu produzieren und zu kaufen, ist schwer, denn es sind viele Inhaltsstoffe und damit auch Produzent:innen daran beteiligt. Den goldenen Gral gibt es noch nicht, aber viele Marken verfolgen den richtigen Ansatz.

Du musst also selbst entscheiden, was dein Hauptziel ist. Wenn es biologischer Anbau ist, dann solltest du auf Biosiegel achten. Wenn es verträgliche Inhaltsstoffe sind, könntest du auch Molekülparfums ausprobieren.

Mehr Parfum-Inspiration gibt es hier:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.