Zugegeben: Die Vorstellung, dir Bier in die Haare zu schmieren, hat etwas Befremdliches. Sowohl der Geruch als auch die Konsistenz können niemals mit einer cremigen und gutduftenden Haarmaske mithalten. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe verrät jedoch: Das goldene Gebräus enthält zahlreiche B-Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Hinzu kommt die im Bier enthaltene Hefe, die dein Haar bei regelmäßiger Anwendung stärkt.

Grund genug also für herauszufinden, was eine Bier-Kur für Haare wirklich kann und ob es sich lohnt, sich den Gerstensaft in die Haare zu schmieren.

Für weiche & voluminöse Haare

Bier als Haarkur zu verwenden hat einen großen Vorteil: Es ist günstig. Sicher hast du oft eine ganze Menge Geld für Haarprodukte hingeblättert. Für eine Bier-Kur brauchst du lediglich ein paar Euro bezahlen. Hier ist es auch unerheblich, ob du ein teures oder günstiges Bier wählst, der Effekt wird der Gleiche sein.

Bist du bereit, die Bier-Kur zu testen? Dann hast du verschiedene Optionen. Du kannst das Bier pur verwenden oder verwässert. Außerdem gibt es die Möglichkeit, es in Kombination mit einigen anderen Zutaten als Shampoo, Spülung oder Haarmaske benutzen. Und keine Sorge: Du wirst am Ende keinesfalls riechen, als hättest du drei Nächte in deiner Lieblingskneipe verbracht. Denn bei der richtigen Anwendung wird kein Biergeruch zurückbleiben. Worauf du achten solltest und wie dir das Bier-Shampoo, die Bier-Spülung und die Bier-Maske gelingt, erfährst du jetzt.

Kleiner Tipp: Die Bier-Kur eignet sich nicht nur für zu Hause, sondern auch prima für unterwegs. Und sogar auf einem längeren Festival wird sie deinen Haaren zugute kommen – Bier gibt es dort schließlich genug.

Weiterlesen: In diesem Artikel erfährst du, wie oft du deine Haare waschen solltest und warum du nicht mit nassen Haaren schlafen gehen solltest.

Bier & Haare: So gelingt dir eine intensive Bier-Kur. Credit: Mayara Klingner / EyeEm/Gettyimages

1. Das Bier-Shampoo

Für das Bier-Shampoo brauchst ein Ei, 20 ml Bier und 1 EL Rum. Das Eigelb verrührst du mit einem Handmixer zu einer hellen Creme. Danach mischst du das Bier und den Rum unter und verrührst die Masse noch einmal. Im Anschluss trägst du die Creme auf dein Haar auf und massierst sie sanft ein. Wenn du damit fertig bist, spülst du deine Haare mit lauwarmen Wasser gründlich aus. Außerdem: Schon gewusst? So viel Shampoo brauchen deine Haare wirklich.

Die Zutaten für dein Bier-Shampoo

  • 1 EL Rum
  • 1 Eigelb
  • 20 ml Bier

wmn-Tipp: Damit auch deine Kopfhaut gründlich gereinigt wird, lautet unsere Redaktion-Empfehlung: Lasse dir ruhig Zeit beim einmassieren. Du brauchst dir keine Gedanken darum machen, dass dein Haar noch stärker nach Bier riecht, wenn du die Masse länger einmassierst.

2. Die Bier-Spülung

Hast du das Bier-Shampoo bereits einmassiert und ausgespült, dann wird es jetzt Zeit für die Bier-Spülung. Bei dieser wird auf das Eigelb verzichtet, sodass du dir sicher sein kannst, dass das Ei auch vollständig aus deinem Haar entfernt wird. Für die Spülung vermischst du Bier mit lauwarmen Wasser und gibst das warme Bier über deine nassen Haare. Danach massierst du auch die Spülung gründlich ein und spülst sie mit lauwarmen Wasser wieder aus. Die Spülung eignet sich besonders, wenn dein Haar stumpf und glanzlos ist.

Die Zutaten für deine Bier-Spülung

  • 1 l lauwarmes Wasser
  • 0,5 l Bier

Wmn Tipp: Falls du doch eine leichte Biernote nach dem ausspülen wahrnimmst, dann kannst du deine Haare mit einem milden (normalen) Shampoo oder Baby-Shampoo noch einmal waschen. Normalerweise wird dies jedoch nicht der Fall sein.

3. Die Bier-Haarkur

Als Letztes kannst du dein Haar mit einer Bier-Kur ordentlich verwöhnen. Hierfür vermischst du etwas Honig mit Bier. Das gelingt dir am besten mit einem Pürierstab oder einem Handmixer. Die Masse gibst du dann auf dein handtuchtrockenes Haar und massierst sie wie bei dem Bier-Shampoo und der Bier-Spülung leicht ein. Anschließend spülst du die Bier-Kur wieder aus.

Die Zutaten für die Bier-Kur

  • 50 ml Honig
  • 50 ml Bier

wmn-Tipp: Wickel deine Haare für ungefähr 15 Minuten mit Frischhaltefolie oder einem Handtuch ein, bevor du die Kur ausspülst. Durch die zusätzliche Wärme wird der pflegende Effekt verstärkt.

Auch interessant: In diesem Video erfährst du, wie du deine Haare richtig wäschst.

Fazit: Eine Bier-Kur für die Haare ist verdammt praktisch

Insbesondere dann, wenn du länger unterwegs bist oder mehrere Tage auf einem Festival. Aber auch zuhause kannst du dein trockenes und sprödes Haar mit einer Bier-Kur verwöhnen und zu neuem Glanz verhelfen. Wichtig ist, dass du dich genau an die Zutaten hältst, damit dein Haar am Ende nicht nach Bier riecht. Die angegebenen Mischungen werden dafür sorgen, dass sich dein Haar erholt. Alternativ probiere auch Reiswasser für die Haare aus, es wird deiner Mähne auf natürliche Weise ihren Glanz zurück geben.

Auch interessant: Es geht ein Gerücht um, dass Bier deine Haare etwas aufhellen wird. Dies ist jedoch nur der Fall, wenn du es über Jahre regelmäßig verwendest. Falls du Lust hast deinem Haar einen neuen Look zu verpassen, dann erfährst du in dieser Story, wie du deine Strähnen natürlich aufhellen kannst.

Lust auf noch mehr Beauty-Themen?