Bei 37 Grad ist es nahezu unmöglich, nicht zu schwitzen. Besonders durch Haare, die in den Nacken hängen oder sogar noch länger sind, hat man das Gefühl, dass es noch wärmer ist. Doch anstatt deine Haare einfach irgendwie hochzuwirbeln und damit am Ende vielleicht noch deinen Look zu zerstören, haben wir drei Frisuren im Sommer für dich, die dich vor der Hitze retten.

Diese Frisuren retten dich im Sommer vor der Hitze

Um das große Schwitzen zu vermeiden, tragen wir meist sommerliche Klamotten und auch offene Schuhe. Jedoch kannst du auch deine Frisur nach den Temperaturen richten. Die folgenden Frisuren retten dich an heißen Tagen.

1. Low-Bun

Für diesen Look musst du dir einfach einen Mittelscheitel ziehen und die Haare nach hinten binden. Um einen Sleek-Look zu kreieren, die Haare einfach nur straff wickeln und mit einem weiteren Zopfgummi befestigen. Willst du lieber ein legeres Styling, solltest du beim Binden des Pferdeschwanzes die letzte Partie nur bis zur Hälfte durch den Haargummi ziehen. Für einen besseren Halt, noch etwas Haarspray und fertig ist der Look.

Mit einem Low-Bun sind die Haare sowohl aus dem Gesicht als auch aus dem Nacken und elegant sieht es auch noch aus.

Wie du Frisuren ganz ohne Haargummi kreieren kannst, erfährst du hier: Ohne Haargummi: 3 elegante Frisuren, für die du keine Hilfsmittel brauchst

2. Boxer-Braids

Bei dieser Sommerfrisur klebt nichts und auch ein Windstoß kann ihr nichts anhaben. Hinzukommt, dass sie noch ganz einfach ist. Du musst deine Haare in der Mitte scheiteln und dann direkt am Stirnansatz beginnen, deine Haare zu flechten. Der Unterschied zur normalen Flechtfrisur ist, dass die Strähnen nicht übereinandergelegt werden, sondern untereinander geflochten werden. Dadurch stehen die Zöpfe etwas weiter vom Kopf ab. Nach den ersten Flechteinheiten nimmst du wie bei einem französischen Zopf immer ein paar Haare mehr dazu. Am Ende mit Haarspray fixieren und fertig ist der Look.

3. Gretchen-Zopf

Auch wenn dieser Look ein wenig Übung benötigt, ist er superluftig. Dafür musst du nur zwei Zöpfe flechten und sie um den Kopf legen, sodass es dir gefällt. Fixieren kannst du sie mit Bobby-Pins.

Auch der Gretchen Zopf eignet sich für heiße Tage. Foto: Getty Images / Amy Sussmann

Frisuren im Sommer: So entkommst du der Hitze

Wenn du sehr lange Haare hast, empfiehlt es sich auch darüber nachzudenken, ob du diese im Sommer ein wenig kürzer schneidest. Denn gerade im Sommer kann ein Kurzhaarschnitt sehr befreiend sein für deine Haarpracht. Jedoch solltest du auch da vorsichtig sein, da nicht allen ein Kurzhaarschnitt schmeichelt. Wenn das bei dir der Fall sein sollte, greife lieber doch zu den hier vorgestellten Frisuren im Sommer. Wenn du dir unsicher bist, kannst du dich auch in einem Friseursalon beraten lassen.

Mehr zum Thema Frisuren findest du hier: