Gerade im Sommer trägt man seine Haare seltener offen, da es dafür einfach zu warm draußen ist. Dennoch hat man vielleicht nicht immer die nötigen Hilfsmittel, um sich einen Zopf zu machen. Hinzukommt, dass immer nur ein Pferdeschwanz auf Dauer schnell eintönig werden kann. Du brauchst auch gar nicht zwingend ein Hilfsmittel, um dir elegante Frisuren ohne Haargummi zu zaubern. Immerhin soll es ja unterwegs auch schnell gehen. Wie genau diese Frisuren funktionieren, erfährst du hier.

1. Geflochtener Zopf ohne Haargummi

Ein geflochtener Zopf geht schnell und ohne viel Aufwand und ist sehr beliebt. Damit diese Flechtfrisur auch ohne Haargummi funktioniert, gibt es nur ein kleines Detail, welches du beachten musst. Während du deine drei Stränge abwechselnd von rechts nach links in die Mitte nimmst, sollten die unteren Haarpartien nicht voneinander abgetrennt sein, sondern sich bewusst miteinander verknoten. Somit musst du die Strähnen also nicht ganz gerade auseinanderziehen, wie du das vielleicht sonst machst. Am Ende musst du also nur noch das untere Ende des Haarstranges durch das kleine Loch zwischen dem ersten und zweiten Strang unter dem Knoten ziehen. Somit sollte der geflochtene Zopf den ganzen Tag halten.

frau  zöpfe
Geflochtene Zöpfe gehen immer. Foto: Canva / Kaponia aliaskei

2. Fischgrätzopf ohne Haargummi

Auch ein Fischgrätzopf ist ganz einfach ohne Haargummi. Dafür musst du einfach nur deine Haare auf eine Schulterseite legen und dann in der Mitte mit Daumen und Zeigefinger ein Loch bilden, wo du dann einmal deine Haare durchziehst. Für den ultimativen Halt wiederholst du dieses Vorgehen mehrmals. Wichtig ist dabei, dass du immer wieder ein neues Loch kreierst und nicht das noch mal nimmst, wo du deine Haare bereits durchgezogen hast. Diesen Vorgang wiederholst du so lange, bis du an den Haarspitzen angekommen bist.

frau zopf
Auch ein Fischgrätzopf ist super einfach ohne Haargummi. Foto: Getty Images / Helen Cooper /eyeem

3. Dutt ohne Haargummi

An besonders heißen Tagen ist es am besten, die Haare ganz hoch zumachen. Dafür bietet sich ein Dutt ohne Haargummi super an. Alles, was du dafür tun musst, ist, deine Haare zu einem Strang zu wickeln und dann zu einer Schnecke auf deinem Kopf zu drehen. Damit der Dutt seinen Halt bekommt, versuchst du am besten mit dem Zeigefinger und dem Daumen ein kleines Loch in der Mitte des Duttes zu kreieren. Durch dieses Loch ziehst du dann das Haarspitzenende deines eingedrehten Stranges so fest, dass du denkst, es könnte gut halten. Vereinzelte Strähnen, die herausschauen, kannst du noch im Dutt verstecken.

dutt  frau
Ein Dutt ohne Haargummi kann sehr cool aussehen. Foto: Getty Images / monchanok choosringm/ eyeEm

Ersetze Haargummis mit Haarspangen

Um noch mehr Abwechslung in deine Frisuren zu bringen, kannst du auch zu Haarklammern oder Spangen greifen. Die gibt es dieses Jahr nicht nur in allen Farben und Formen, sondern auch in allen Größen. Auch damit kann man easy Frisuren im Sommer zaubern. Mehr Ideen für Sommer-Frisuren findest du hier: Sommer-Frisuren: Diese Looks sind perfekt für heiße Tage

Das könnte dich auch interessieren: