Veröffentlicht inFood & Drinks

Veganer Ei-Ersatz: 6 Alternativen zu Hühnerei

Du suchst nach einer pflanzlichen Alternative zu Hühnereiern, mit der du auch backen kannst? Hier sind 6 Ideen für veganen Ei-Ersatz.

© Syda Productions - stock.adobe.com

Mandel-, Hafermilch & Co: Die Top 5 Milchalternativen

Mit sinkender Nachfrage der klassischen Kuhmilch, steigt die Relevanz für tolle Alternativen wie Reis-, Mandelmilch & Co.! Diese Milchalternativen sollte man kennen!

Befindest du dich mitten im Veganuary oder ernährst du dich bereits seit einiger Zeit vegan? Dann kennst du sicherlich das Problem, vor dem viele Veganer:innen stehen: die Suche nach einem veganen Ei-Ersatz. Denn Eier sind natürlich nicht vegan, aber in vielen Rezepten unerlässlich. Um dir zu helfen, haben wir in diesem Artikel 6 Möglichkeiten zusammengestellt, wie du Eier in deinen Rezepten ersetzen kannst.

Veganer Ei-Ersatz: Warum Protein vor allem für Veganer:innen wichtig ist

Veganer:innen müssen viel mehr als alle anderen darauf achten, dass sie genug Protein zu sich nehmen. Zwar gibt es viele pflanzliche Lebensmittel, die Eiweiß enthalten, zum Beispiel Haferflocken, Soja und Hülsenfrüchte. Allerdings kann der Körper das Protein aus tierischen Quellen besser verarbeiten. Umso wichtiger ist es für Veganer:innen, möglichst viele verschiedene pflanzliche Proteinquellen zu kombinieren.

Nice to know: Auch Nüsse sind hervorragende Eiweißquellen. Erfahre hier, auf welche Nüsse du als Veganer:in unbedingt setzen solltest.

Wofür braucht man veganes Ei beim Backen?

Vor allem in vielen Rezepten für Kuchen, Muffins & Co. wird Ei benötigt. Warum es so tricky ist, einen geeigneten veganen Ei-Ersatz zu finden, ist, dass Eier viele wichtige Funktionen haben. Eier dienen dem Teig nämlich als:

  • Backtriebmittel: Im Teig werden Gase freigesetzt, die ihn fluffig und locker machen.
  • Feuchtigkeitsspender: Eier machen den Teig zusätzlich saftig.
  • Bindemittel: Eine der wichtigsten Funktionen von Eiern ist, dass sie den Teig binden und nicht bröckelig machen.
  • Geschmacksverstärker: Nicht außer Acht zu lassen ist, dass Ei köstlich schmeckt. Da ist es besonders wichtig eine gute vegane Alternative zu Ei zu finden.
Mehl
Zum Backen gesunder Weihnachtsplätzchen brauchst du nicht unbedingt Weizenmehl zu verwenden.

6 Möglichkeiten, um Eier vegan zu ersetzen

Du möchtest beim Kochen und Backen auf Eier verzichten und suchst nach einer Alternative, die dem Original in fast nichts nachsteht? Hier kommen 6 Ideen:

1. Bananen als Ei-Ersatz in Kuchen & Co.

Du willst Kuchen oder Muffins backen und fragst dich, wie du Eier vegan ersetzen kannst? Die natürlichste Form des Ei-Ersatzes sind wahrscheinlich Bananen. Durch ihre Konsistenz verleihen sie Kuchenteig Bindefähigkeit und machen ihn saftig. Die feine Süße der Bananen schmeckt in Muffins, Cupcakes & Co. besonders fein.

2. MyEy

Alle, die dachten, es könne kein Produkt gelauncht werden, dass Eier wirklich und wahrhaftig ersetzen kann, die haben sich mächtig geschnitten. Selbst die berühmt-berüchtigte „Höhle der Löwen“ ist auf den Zug aufgesprungen.

Das Unternehmen MyEy hat 3 Produkte auf den Markt gebracht und diese bei HdL vorgestellt: Eygelb, Eyweiß und Volley. Geschmacklich und selbst von der Konsistenz her sollen sie so nah an echtes Ei herankommen, wie es nach neuestem Stand der Forschung möglich ist. Die Produkte kommen komplett ohne tierische Fette und Eiweiße aus und bestehen aus pflanzlichen Proteinen, Johannisbrotkernmehl, Salz und Gewürzen.

Übrigens: Wenn dir deine vegane Ei-Alternative noch immer nicht genug nach echtem Ei schmeckt, haben wir einen Lifehack für dich: Es gibt ein besonderes schwarzes Salz, das den Geschmack von Ei perfekt imitiert. Mehr zu diesem schwarzen Salz findest du hier.

3. Haferflocken als Ei-Ersatz

Haferflocken sind nicht nur megagesund und halten lange satt. Sie sind auch noch das ideale pflanzliche Bindemittel für Kuchen und Kekse, denn sie quellen in Berührung mit Flüssigkeit auf. Auch wenn die Konsistenz von Haferflocken im Porridge gewöhnungsbedürftig ist, sind sie in Backwaren besonders köstlich. Haferflocken stecken zudem voller veganer Proteine, die satt und stark zugleich machen. 

Weiterlesen: Haferflockensuppe ist übrigens die vegane und herzhafte Alternative zu Porridge!

Riegel Haferflocken
Müsliriegel kann man ebenfalls mit den verschiedenen veganen Ei-Alternativen bestücken.

4. Leinsamen & Chiasamen als Ei-Ersatz

Diese beiden Samen sind ähnlich wie Haferflocken universell einsetzbar, wenn man vegane Ei-Alternativen sucht. Da sie relativ geschmacksneutral sind, eignen sie sich zum Backen umso besser. Wichtig: Unbedingt vorher zu Mehl verarbeiten und ein wenig in Wasser quellen lassen. Die beiden Zutaten sind auch noch auf unserer Superfoods-Liste zu finden!

Gesundes Brot - 9 Alternativen zu Weizenbrot
Johannisbrotkernmehl macht Gebäck besonders bissfest.(Photo: Unsplash)

5. Johannisbrotkernmehl als Ei-Ersatz

Etwas ganz Besonderes ist das Johannisbrotkernmehl. Als Bindemittel funktioniert es fast noch besser als echte Eier. Gerade Süßspeisen, Puddings und Ähnliches benötigen Bindemittel und Verdicker. Sogar veganes Eis kann damit verfeinert werden.

Weiterlesen: 5 überraschende Dinge, wofür du Johannisbrotkernmehl verwenden kannst

Muffins
Muffins brauchen kein Ei.

6. Mehl als Ei-Ersatz

Natürlich gibt es auch Produkte, die genau zu dem Zweck hergestellt werden, um als veganer Ei-Ersatz zu dienen. Veganes Ei-Mehl 🛒 besteht beispielsweise meist aus mehreren Ei-Ersatzmitteln, die vermischt werden.

Bei veganem Ei-Mehl solltest du vor allem darauf achten, ob das Pulver aufschlagbar ist. Wenn es sich wie Eiweiß verhält, hat es seine Zwecke voll erfüllt. 

Fazit: Veganer Ei-Ersatz kann einfach selbst hergestellt werden

Vegan oder wenigstens flexigan zu leben ist zwar ein wenig mehr Aufwand denn als Fleischesser:in sein Dasein zu fristen. Doch es gibt mittlerweile so gute Alternativen zu Fleisch und Eiern, dass das keine Ausrede mehr ist. Vegan einkaufen wird mit diesen Apps mega einfach.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.