Veröffentlicht inLiving

Experten: Darum solltest du mit Hocker aufs Klo

Auf dem Klo wird’s für viele mal schnell ungemütlich. Wenn du beim Stuhlgang entspannt bleiben willst, könnte ein Hocker helfen.

© Getty Images

Mit diesem genialen Putz-Trick glänzt deine Toilette wie neu!

Vorsicht, jetzt könnt’s unangenehm werden! Hast du dich schon einmal gefragt, ob es einen optimalen Weg gibt, um aufs Klo zu gehen? Es stellt sich heraus, dass die Verwendung eines Hockers auf dem Klo tatsächlich einige Vorteile bei deinem Stuhlgang haben kann. Welche das sind, erklären wir hier.

Mach’s dir auf dem Lokus gemütlich

In einem Interview mit „t-online“ erklärte Prof. Thomas Frieling, Gastroenterologe und Vorstandsmitglied des Vereins Gastro-Liga aus Krefeld, dass die heutige Haltung auf dem Klo, eine 90-Grad-Haltung, ganz schön unbequem für dich sein kann. Warum? Weil sie deinen Darm einknickt. Aus medizinischer Sicht sei es laut des Experten sinnvoll, mit einem Hocker aufs Klo zu gehen. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen worden, dass eine 35-Grad-Haltung mit einem Hocker deine Darmentleerung begünstige.

US-Forscher des Ohio State Medical Centers hatten dies in einer Studie getestet. Bei der Analyse von etwa 1000 Stuhlgängen zeigte sich, dass 90 Prozent der Teilnehmer:innen angaben, dass die Verwendung eines Hockers ihre Anstrengungen auf dem Klo verringerte. 71 Prozent der Nutzer:innen berichteten, dass sie nicht mehr so stark pressen mussten beim Stuhlgang. Ein geringer Anteil der Teilnehmer erwähnte das Gefühl einer unvollständigen Entleerung nach dem Toilettengang.

Die Vorteile: Mit Hocker aufs Klo zu gehen

Noch nicht überzeugt? Das sind die Vorteile eines Hockers beim Stuhlgang:

  1. Erleichterte Stuhlgangposition: Der Hauptvorteil der Verwendung eines Hockers beim Stuhlgang ist, dass die Haltung den Darmtrakt in eine günstige Position bringt. Indem du deine Füße auf den Hocker stellst und die Knie leicht anwinkelst, wird der Winkel zwischen dem Enddarm und dem Anus verändert. Dies erleichtert den Durchgang des Stuhls und kann helfen, Verstopfung zu vermeiden.
  2. Schnellere und vollständigere Entleerung: Es flutscht einfach besser. Durch die günstigere Position des Darms beim Sitzen auf dem Hocker kann der Stuhlgang effizienter ablaufen. Der Darm wird besser entleert, und es besteht eine geringere Wahrscheinlichkeit, dass Reste im Darm zurückbleiben. Dadurch kannst du ein Gefühl der vollständigen Entleerung erreichen und dich insgesamt leichter und wohler fühlen.
  3. Reduziertes Pressen und Belastung: Wenn du einen Hocker verwendest, um die Stuhlgangposition zu optimieren, verringert sich der Druck, den du aufwenden musst, um den Stuhl auszuscheiden. Dadurch wird die Belastung auf den Anus und den Beckenboden reduziert. Das kann Hämorrhoiden, Analfissuren und anderen Problemen im Zusammenhang mit übermäßigem Pressen entgegenzuwirken.

Schlechte und bessere Haltung auf dem Klo

Stuhlgang auf dem Klo: Besser mit Hocker
Stuhlgang auf dem Klo: Besser mit Hocker Foto: Getty Images

Mehr zum Thema


Die Nachteile mit dem Hocker

  1. Gewöhnungsbedürftig: Die Verwendung eines Hockers beim Stuhlgang erfordert zunächst eine gewisse Umstellung und Gewöhnungszeit. Du musst dich daran gewöhnen, deine Füße auf den Hocker zu stellen und deine Haltung anzupassen. Dies kann anfangs ungewohnt und etwas unbequem sein, aber in der Regel gewöhnt man sich schnell daran.
  2. Platzbedarf: Ein weiterer möglicher Nachteil ist der zusätzliche Platz, den ein Hocker unter dem WC-Sitz einnimmt. In einem sowieso schon winzigen Badezimmer kann das zu Platzproblemen führen.
  3. Nicht für jeden geeignet: Obwohl die Verwendung eines Hockers für die meisten Menschen vorteilhaft sein kann, gibt es möglicherweise Ausnahmen. Menschen mit bestimmten Erkrankungen wie Hüft- oder Knieproblemen könnten Schwierigkeiten haben, ihre Füße auf den Hocker zu stellen oder ihre Haltung anzupassen. In solchen Fällen ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren und nach alternativen Lösungen zu suchen.

Das Fazit

Wir lernen, dass die Verwendung eines Hockers beim Stuhlgang aus medizinischer Sicht einige Vorteile haben kann. Die optimierte Position des Darms erleichtert die Entleerung, führt zu einer vollständigeren Stuhlgang und du hast eine bessere Zeit auf dem Klo. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht jeder damit problemlos klarkommt.

Wenn du Probleme mit deiner Verdauung hast, solltest du einen Arzt aufsuchen. Ein Hocker im Bad ersetzt nicht die medizinische Untersuchung eines Profis, wenn es dir nicht gut geht.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok