Christiane F. ist deutschlands bekannteste Drogenabhängige. Mit ihrem Buch “Wir Kinder vom Bahnhof Zoo” beschrieb sie sehr genau, wie Berlins Drogen- und Heroinszene ihr als 14-jähriges Mädchen mitspielte. Sie rutschte mit 12 Jahren bereits in die Drogenszene ab, landete später auf dem Strich und schaffte es nur knappt mit dem Leben da heraus. 

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Christiane F. entzog viele viele Male

Für eine heroinabhängige Person ist der Entzug der letzte Ausweg aus dem Elend. Viele sind zu diesem Schritt erst dann bereit, wenn ein einschneidendes Erlebnis ihnen beweist,  dass es mit den Drogen nicht mehr weitergehen kann. Der Zwiespalt zwischen dem Wissen, dass die Drogen ihnen das Leben zerstören und der “Druckgeilheit” ist aber umso größer. In der Serie “Wir Kinder vom Bahnhof Zoo” auf Amazon Prime wird genau dieser Zwiespalt der Süchtigen immer wieder aufgezeigt. 

Das passiert bei einem Entzug von Heroin

Heroin ist ein Opiat, also ein Schmerzmittel. Der Rausch eines Herointrips wird von Kennern der Szene oft als wunderschön entspannend und “wie in Watte beschrieben”. Umso schlimmer ist der Entzug dieses Teufelzeugs. Henrik, ein ehemaliger Heroinabhängiger, erklärte es wmn bereits im Interview.

“Entzug ist immer die Spiegelwirkung der Substanz. Wenn eine Substanz also Schmerzen lindert, wirst du Schmerzen haben. Starker Opiat-Entzug ist die Hölle. Bei Heroin dauert es circa 7 Tage für den körperlichen Entzug.” so der ehemals Heroinabhängige im Interview mit wmn.

Christiane F.: ihre Entzüge & Rückfälle

Im Buch Wir Kinder vom Bahnhof Zoo wird das Gefühl des Heroinentzugs genau beschrieben. Und auch im Film und in der Serie können wir Christiane F. dabei Zuschauen, wie sie unter den Schmerzen des Heroinentzugs leidet. Was hier aber nicht klar wird: Die Drogenabhängigkeit ist nie ganz vorbei und nach einem Entzug lauert der Rückfall an jeder Ecke. 

Nach dem Entzug lauert der Rückfall

Einschneidend ist vor allem eine Szene in Wir Kinder vom Bahnhof Zoo. Nachdem Christiane und ihr Freund Detlef gemeinsam entzogen haben und körperlich nicht mehr heroinabhängig sind, gehen sie eine Runde spazieren. Obowhl sie clean sind, tragen sie ihre Füße magischerweise direkt zurück in die Arme des Heroins und keine Stunde später fixen sie wieder.

christiane f
Christiane F. im Film Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, 1981.(Photo: imago/United Archives)

Christiane F.: So ging es weiter 

In ihrem zweiten Buch Christiane F – mein zweites Leben schildert Christiane F. wieder unverblümt, wie es ihr nach dem Medienrummel um ihr erstes Buch erging. 

Im Buch wird klar: Christiane wurde noch einige Male rückfällig. Wie oft genau ist nicht ganz klar, doch immer sind es schwere Einschnitte in ihrem Leben und im Leben der Menschen um sie herum.  Im Jahr 2008 verlor sie sogar das Sorgerecht für ihren kleinen Sohn, da sie wieder Heroin genommen hatte. Erst im Jahr 2010 bekam sie das Sorgerecht wieder zurück, doch sie lehnte es ab. Zu groß war ihre  Sorge darum, dass das erneut passieren könnte. 

Noch mehr Infos zum Thema Drogen & Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

wmn hat mit einem ehemals Heroinabhängigen gesprochen. In einem zweiteiligen Interview spricht er über seine Zeit als Abhängiger, wie er sein Leben noch in den Griff bekam und wie dann sein Absturz folgte. Teil 1 und Teil 2 gibt es hier.

Wir haben auch mit einem Dealer gesprochen, der in Berlin harte Drogen unter die Leute bringt.

Wie könnten wir die Abhängigkeit bei Jugendlichen verhindern? Durch die richtige Prävention. Wir haben herausgefunden, woran es in der Schule hapert.