Das Gesundheitsreferat teilte nach den drei Spielen in München der Deutschen Presseagentur, Corona-Ansteckungen mit. So wurden insgesamt zwölf positive Schnelltests mit Bezug zur Europa-Weltmeisterschaft gemeldet.

Positive Corona-Fälle zum Deutschland-Spiel

Sechs Personen, die positiv auf das Covid-19-Virus getestet wurden, waren auf dem Weg zum Stadium, die sechs übrigen waren zum Public-Viewing nach München angereist.

Die Befürchtung, dass durch die Anreise der ungarischen Fans die Zahl der positiven Tests wieder ansteigen könnte, trat laut der Behörde nicht ein. „Ein solcher Ausschlag hat nicht stattgefunden”, teilte der Sprecher mit.

Deutschland Fan Public Viewing
Fans die zum Public-Viewing nach München kamen, wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Credit: IMAGO / Jochen Tack

Weder Masken noch Abstand

Die Sorge war allerdings nicht unbegründet, da sich am Spielabend viele Ungarn-Fans am Max-Weber-Platz versammelt hatten, um zum Stadion zu fahren. Dabei wurden Abstands- und Maskenregeln überwiegend nicht eingehalten.

Zwar wurde vor Ort eine Corona-Teststation eingerichtet, da diese jedoch nicht von München beauftragt wurde, mussten die Testergebnisse auch nicht weitergeleitet werden. Laut dem Gesundheitsreferat waren unter den positiven Schnelltests jedoch auch zwei ungarische Fußballfans.