Nicht nur Sport ist gesund, sondern auch Sex. Warum ein glückliches & ausgewogenes Sexleben mit eurem Partner gut für die Gesundheit ist, erfährst du hier

Sex kann für Körper und Psyche wichtiger sein als wir denken. Es ist nicht einfach nur eine Nebensache, denn Sex ist durch und durch gesund. Es beeinflusst vieles in uns, ohne dass wir es richtig wahrnehmen.

Wir verraten dir 7 guten Gründe, warum es sich lohnt sein Sexleben auf Trab zu halten.

Sex ist gesund: 7 Gründe

Voraussetzung des Ganzen ist natürlich, dass man glücklich und zufrieden mit seinem Sexleben ist. Ob es nun der Partner oder eine andere Person ist. Sex ist Intimität. Ihr solltet euch letztendlich komplett wohlfühlen und loslassen können, um von den gesundheitlichen Vorteilen profitieren zu können. Sind diese Umstände gegeben, kannst du dich auf die folgenden positiven Effekte für deine Gesundheit freuen.

Couple hands
Sex kann sich ganz besonders für Sportmuffel lohnen.(Photo: shutterstock/Natalie magic)

1. Abnehmen

Sag dein Fitnesstraining ab und hab lieber Sex. Wie viel Kalorien man pro Session verbrennt hängt natürlich von der Stellung und Dauer ab. Eine Studie ergab, dass Männer bei 30 min Sex im Schnitt bis zu 101 kcal verbrennen. Frauen hingegen haben nur einen Energieverbrauch von 69,1 kcal. 

Das könnte zum Einen daran liegen, dass der Mann aktiver ist und zum Anderen in den meisten Fällen auch einen größeren Körper aufweist. Da wo mehr dran ist, kann auch mehr abgenommen werden. Bei einer normalen Trainingseinheit verbrennen beide Parteien knapp über 200 kcal. 

Für Sportmuffel kann es sich also lohnen, auf Bettsport zu setzen. Wenn man viele Stellungen unterbringt und ordentlich Gas gibt, lassen sich die 200 kcal garantiert auch erreichen.

2. Hormonelles Gleichgewicht

Unsere Hormone Östrogen und Testosteron haben einen gravierenden Einfluss auf unsere Psyche und unser Körpergewicht. Zu viel Östrogen sorgt für Fettspeicherung, mangelnde Motivation, Depression und einer schwachen Libido. Hier haben wir 8 Lebensmittel, die deine Libido steigern.

Beim Sex werden Endorphine, also Glückshormone, ausgeschüttet, die das Stresshormon Cortisol unterdrücken. Dadurch bekommst du ein besseres Körpergefühl und steigerst automatisch deine Lust nach mehr. 

3. Schmerzlinderung

Die ausgeschütteten Endorphine sorgen für Entspannung und Euphorie. Das lindert Schmerzen wie Kopfschmerzen, Regelschmerzen und sogar Migräne. 

Wusstest du, dass sich auch Stress, in Form von Schmerzen, äußern kann? Warum Stresssituationen Auswirkungen auf deine Schmerzen haben, erklären wir dir hier.  

4. Gut gegen Herz-Kreislauf-Problemen

Aus den selben Gründen wie Schmerzpatienten, profitieren auch Menschen mit Herz-Kreislauf-Problem vom Sex. Dadurch, dass das Hormon Cortisol gesenkt wird, muss das Herz bzw. der Blutdruck weniger leiden. Vor allem wenn man an die Zukunft denkt, lohnt es sich bereits im jungen Alter etwas dafür zu tun. Die Gefahr eines Infarkts oder Kreislaufproblem kann so vorgebeugt werden. Also ab ins Bett mit euch!

5. Besserer Schlaf

Wie oft bist du nach dem Sex schon mal Müde geworden und wolltest am liebsten Einschlafen oder bist es sogar? Das liegt zum Einen daran, dass beim Orgasmus Hormone wie Oxytocin und Prolaktin ausgeschüttet werden. Diese sind für eine entspannte Stimmung nach dem Sex verantwortlich und sorgen dementsprechend auch für besseren Schlaf. Vor allem schnelleres Einschlafen ist ein Anzeichen für eine höhere Schlafqualität. Für Menschen mit Schlafstörung ist Sex ein gutes Medikament. Übrigens können wir laut einer Studie mit einem Partner im Bett besser einschlafen. Mehr dazu erfährst du hier

6. Schönere Haut

Durch das Liebesspiel schießt das Herz mehr Blut durch den Körper und regt die Durchblutung an. Daraus folgt, dass der Kreislauf in Fahrt kommt und Nährstoffe besser und schneller dahin transportiert werden können, wo sie gebraucht werden. Wir bekommen automatisch eine rosig schöne Haut und weniger Unreinheiten. Regelmäßiger Sex sorgt somit für ein besseres Hautbild. Tschüss Gesichtsmasken und hallo Sex.

Lachendes Paar im Bett
Sex macht glücklich und dafür sorgt eine ordentliche Portion Glückshormone.

7. Es macht dich glücklich

Das ist der wahrscheinlich wichtigste Grund. Sex mit einer wichtigen und vertrauten Person bringt das Ganze nochnmal auf eine ganz andere Ebene. Leidenschaft sprießt ohne Ende und eure Bindung wird deutlich gestärkt. Zeitgleich sorgen die ausgeschütteten  Glückshormone für weniger Streit in eurer Beziehung. Aber! Natürlich nur, wenn ihr beide mit eurem Sexleben zufrieden seid und aufeinander achtet. Sorgt dafür, dass jeder rundum glücklich und zufrieden ist. 

Sex macht Spaß und wenn es dazu noch glücklich und gesund macht, was will man mehr? 

Noch mehr Sex-Themen?

Wir verraten dir, warum du morgens keine Lust auf Sex hast und wieso auch einige Männer beim Sex einen Orgasmus vortäuschen. 

Hast du schon mal was von einem Lecktuch gehört? Hier erfährst du, was das ist und wann du es gebrauchen kannst.