Um eine Frau zum Kommen zu bringen, muss man sich richtig ins Zeug legen. Meist ist bei einer Vulva und einer Vagina weit mehr vonnöten als eine Penetration mit dem Penis oder wahlweise dem Toy. Studien und Befragungen mit Frauen ergeben immer wieder, dass gerade heterosexuelle Frauen beim Sex nur selten zum Höhepunkt kommen, da sie nicht ausreichend klitoral befriedigt werden. Wir wollen also lernen wie Lesben zu lecken.

Frauen lecken: Wer hat die besten Tipps?

Das kann ein Indiz dafür sein, dass man Tipps aus homosexuellen Beziehungen zurate ziehen sollte. Im Gegensatz zu heterosexuellen Frauen kommen homosexuelle Frauen gut 21 % häufiger beim Sex zum Orgasmus, so erklärt piqd. Während Heterofrauen zu 65 % beim Sex kommen, sind es bei Homofrauen 86 %.

Frauen lecken & Deutschland: Darauf stehen wir bei Pornos

Lesbische Sexfilme gehören zu den wichtigsten Kassenschlagern der Pornoindustrie. Im Jahr 2019 war „lesbian“ auf Platz 6 nach „hentai“ und „milf“ der meistgesuchten Begriffe auf Pornhub in Deutschland. Auch interessant: Auf Platz 1 und 2 befinden sich die Suchbegriffe „German“ und „deutsch“. Die Deutschen lieben es wohl, ihren Landsleuten beim Vögeln zuzuschauen.

Der Gesichtssessel Frauen Lecken Sex Stellung
Sie setzt sich auf sein Gesicht, während ihr Gesicht nach vorne zeigt. Foto: wmn /

9 Tipps, um Frauen richtig zu lecken

Frauen richtig zu lecken ist ein Skill, der immer wieder geübt werden muss, denn gute Zungenakrobatik kommt nicht von ungefähr. Wir haben 9 Leck-Hacks für euch gesammelt, die sich auch viele lesbische Frauen zu Eigen machen. Egal, ob du sie deinem Freund zeigst oder selbst Zunge anlegst: Mit diesen Tipps bist du auf der sicheren Seite.

Tipp 1: Genieße es!

Einer der wichtigsten Punkte, der beim Lecken einer Frau nicht fehlen darf, ist es sie beim Lecken zu genießen. Das schreibt beispielsweise das Magazin Lesbianchic.de

Gebe ihr das Gefühl, dass es für dich gerade nichts Schöneres gibt, als sie mit der Zunge zu verwöhnen. Zum einen wird dich das selbst noch geiler machen, zum anderen wird auch sie sich noch weiter in ihre Wonne hineinstürzen können.

Hier ein Stöhnen, dort ein Seufzen, zwischendurch ein Griff an ihre Brust. All das sind Gesten, die ihr zeigen, wie herrlich du das Ganze findest. Sie wird es auf jeden Fall zu schätzen wissen.

Aus einem sexy Cunnilingus kann man auch mal schnell wirklich schmutzigen Sex werden lassen. Du musst nur vorher entscheiden, wo deine persönlichen Grenzen beim dirty Sex liegen. 

Tipp 2: Hygiene

Die Körperhygiene ist beim Lecken noch wichtiger als bei vielen anderen Sexpraktiken. Viele Frauen können sich beim Oralsex nämlich erst dann richtig fallen lassen, wenn sie sich selbst wohlriechend und schmackhaft fühlen. 

Ein Intermezzo mit warmem Wasser unter der Dusche und, wenn erwünscht, ein wenig Intimpflege ?, kann nicht schaden. Auch eine schicke Vulva-Frisur kann Wunder für dein Selbstbewusstsein beim Lecken wirken. Wie man seinen Intimbereich richtig rasiert, zeigen wir dir hier.

Auch der oder die Leckende ist in der Pflicht des Reinemachens. Händewaschen, Zähneputzen und Mundspülung nutzen, sind Grundvoraussetzungen, wenn es gewünscht ist. Es sei denn, ihr probiert Sploshing (Sex mit Lebensmitteln) aus. Dann kann es auch mal dirty werden.

Tipp 3: Das Spielfeld erweitern

Nicht nur die Klitoris und der Scheideneingang sind zum Lecken da. Lass deine Zunge sich doch auch mal in Richtung Hintertürchen verirren. Warte ab, wie sie darauf reagiert. Wenn sie es super findet, wirst du es merken. Wenn sie es stört, dann wird sich ihr Becken wahrscheinlich entsprechend von dir weglehnen.

Bei den Spielchen mit dem Hintertürchen kömmt natürlich sofort die Frage nach dem Analsex auf. Aber mögen Frauen Analsex überhaupt? Die Frage haben wir uns auch schon gestellt.

Auch die Oberschenkelinnenseiten sind sehr erogene Zonen, denen deine Zunge zwischendurch gerne einen Besuch abstatten kann. 

Tipp 4: Ruhig bleiben

Viele Leckende werden übereifrig, wenn sie Frauen richtig lecken wollen. Sie quetschen ihre Zunge zu tief in die Schamlippen hinein und drücken die Frau in die Kissen. Das kann fantastisch sein, doch man sollte es nicht übertreiben. Oft sind gerade sanfte Zungenbewegungen und ein leichtes Stupsen der Klitoris der absolute Renner!

Wenn du dir unsicher bist, dann sei nicht scheu, einfach mal zu fragen, was sie lieber hat.

Tipp 5: Lecken als Kreativprozess

Auch wenn das hier eine Anleitung Frauen richtig zu lecken ist, sollte sie nicht allzu wörtlich genommen werden. Die Vorlieben jeder Frau unterscheiden sich, deshalb ist kreativer Mut zum Ausprobieren gefragt. Höre und fühle genau hin: 

Wie bewegt sie sich, wie hört sie sich an? Diese Sinneseindrücke sind wichtige Indizien dafür, ob du gerade etwas richtig oder falsch machst. Auch Selbstbefriedigung erfordert viel Kreativität. Hier erfährst du die besten Tipps für die Selbstliebe.

Tipp 6: Das ABC lecken

Du hast deine kreative Ader ausgeschöpft und weißt nicht, was du jetzt noch mit deiner Zunge anstellen sollst? Wer Frauen richtig lecken will, der ist auch in einer kleinen Leerlaufphase bestens vorbereitet. Das ABC in ihre Klitoris hinein zu lecken ist nur ein Beispiel, um deine Zungenbewegungen zu verändern. Auch könntest du mit verschiedenen Geschwindigkeiten arbeiten. Einfach mal ausprobieren. Du wirst die Ergebnisse sofort spüren.

Tipp 7: Kurz davor 

Einer der wohl wichtigsten Tipps beim Lecken ist für den Moment kurz vor dem Orgasmus existenziell. Wenn sie sich innerlich darauf vorbereitet zu kommen, versteift sich ihr Körper und sie wird ganz still. Oft hört sie sogar auf zu stöhnen. 

Das ist keine Aufforderung, eine andere Lecktechnik zu versuchen oder gar aufzuhören. Bleib bloß mit deiner Zunge an Ort und Stelle! Verändere nicht einmal den Winkel! Damit erhöhst du die Chancen auf einen Orgasmus enorm.

Frauen richtig lecken
Frauen richtig lecken? Mit diesen 7 Tipps klappt es garantiert!

Tipp 8: Bloß nicht aufhören!

Gerade Männer sind dazu geneigt, sich bis zum Orgasmus voll ins Zeug zu legen und dann, wenn sie endlich zuckend unter ihm liegt, die Arbeit direkt einzustellen. Fataler Fehler! Denn der weibliche Orgasmus kann viel länger anhalten als der männliche. Am besten bleibst du zart und zärtlich am Ball, bis sie dir Einhalt gebietet.

Tipp 9: Sextoys für Oralsex

Nicht ganz so köstlich wie in Wahrheit geleckt zu werden, aber dennoch köstlich genug – sind bestimmte Sextoys, die dir vorgaukeln eine echte Zunge zwischen den Beinen zu haben. Der Womanizer ? gibt dir sogar eine zertifizierte Orgasmusgarantie. Er ist eins der wenigen Toys mit Saugfunktion. 

Das Toy von Sqweel ? wartet mit 10 kleinen Silikonzungen auf, die sich an deiner Klitoris drehen sollen. Das Ding sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus und ist wohl auch eher was für ein lustiges Partygeschenk und nicht für eine heiße Nacht. 

Die Edelvariante von LELO ORA ? ist äußerlich weit weniger offensichtlich. Das kleine Schmuckstück ist rund und mit einer Kugel im Inneren versehen, die in verschiedenen Stufen die Klitoris stimuliert.

Endlich Frauen richtig lecken

Diese Tipps sind für jeden! Egal, ob Mann, Frau oder genderfluide. Jetzt, wo du Ahnung vom Lecken hast, kann es losgehen. Einfach ausprobieren.

Warum Frauen generell viel öfter Oralsex einfordern sollten, erfährst du hier.

Wer unter sexueller Unlust leidet, der bekommt hier Hilfestellungen.

Übrigens: Wir von wmn testen jede Woche eine neue Sexstellung für euch. Hier findest du alle unsere Sexperiences.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.