Pornos für Frauen: Auf welche Handlungen stehen sie? Und wer ist ihr Lieblingsdarsteller? wmn weiß Bescheid und klärt auf.

Es kann die Neugierde, die Suche nach etwas Neuem, das Lernen bestimmter Techniken oder einfach nur die Lust auf die pure Befriedigung sein, weshalb Frauen Pornos schauen. Doch was unterscheidet ihren Geschmack von dem der Männer? Und welche sind ihre Lieblingsdarsteller? wmn klärt auf.

Pornos für Frauen: Die Zahlen sprechen für sich

Um herauszufinden, welche Pornos Frauen gerne sehen, könnten wir natürlich in unserem Bekannten- und Familienkreis nachfragen, welche Filmchen sie sich denn eigentlich so reinziehen.

Aber abgesehen davon, dass das Thema für manche auch noch tabu ist, könnte die Antwort auf diese Frage auch sozial erwünscht ausfallen. Heißt: Etwas geflunkert sein. Hinzukommt, dass auch die Möglichkeit besteht, dass wir eventuell auch gar keine Antwort auf unsere Frage bekommen könnten. Denn laut dem Amorelie-Sexreport 2021 gucken zwar 62 % der Männer Pornos, um sich selbst zu befriedigen. Aber ungefähr 80 % der Frauen gaben an, dass sie NIE oder allerhöchstens alle paar Monate versaute Filmchen schauen.

Tja, eine etwas genauere Aussage darüber, welche Pornos bei den Frauen besonders gut ankommen, dürfte uns aber die Pornoseite Pornhub geben. Denn sie veröffentlicht immer wieder spannende Statistiken über die eigenen Nutzer:innen. 

Pornos: Frauen mögen Videos mit anderen Frauen

Demnach hat der Jahresbericht von 2019 ergeben, dass Frauen Pornos aus folgenden Kategorien besonders gerne mögen:

  • Lesben
  • Beliebt bei Frauen
  • Japanisch
  • Dreier
  • Schwarze Darsteller:innen
  • Amateur
  • Analsex
  • Reife Darsteller:innen
  • Hentai
  • Milf

Wesentlich öfter als Männer schauen Frauen Pornos an, in denen es um Folgendes geht:

Pornos für Frauena
Pornos für Frauen: Was gefällt ihnen?(Photo: Pornhub)

Aber auch Gangbangs, große Schwänze und die doppelte Penetration stehen weit oben auf der Liste von Frauen. Damit zeigen die Zahlen, dass der Geschmack von Frauen ziemlich unterschiedlich sein kann. Denn während Lesben-Pornos den Wunsch nach intensiven Berührungen, Küssen und Innigkeit befriedigen, können die anderen Porno-Kategorien die Lust nach etwas Härterem stillen.

Auf welche Pornostars Frauen stehen

Aber damit nicht genug. Die Statistik offenbart auch, auf welche Pornostars Frauen abfahren. Nämlich auf:

  • Lana Rhoades
  • Jordi El Nino Polla
  • Mia Khalifa
  • Riley Reid
  • Abella Danger
  • Brandi Love
  • Johnny Siffredi
  • Lisa Ann
  • Adriana Chechik
  • Dani Daniels
  • Mia Malkova

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Frauen für 37% des Traffics von Schwulen-Pornos verantwortlich sind und somit viele Gay-Pornodarsteller von Frauen gesucht werden.

Pornos für Frauen
Pornodarsteller, die Frauen mögen.(Photo: Pornhub)

Warum gibt es überhaupt Pornos für Frauen?

In den letzten Jahren hat sich ein regelrechter Hype um extra Angebote von Pornos für Frauen entwickelt. Diese sollen spezifischer auf die weiblichen Wünsche zugeschnitten sein, die Geschichten echter Menschen zeigen und teilweise auch ethische Standards einhalten, wie zum Beispiel gute Arbeitsbedingungen für die Darsteller:innen.

Aber der Wunsch nach extra Pornos für Frauen wird auch dadurch befeuert, dass die klassischen Filme auf den Geschmack von Männern ausgelegt sind: Denn immer wieder werden harte Sexszenen gezeigt, an der sich einige Frauen erfreuen, aber genau so viele Personen stören. Etwa, wenn er ihr den Penis so tief und hart in den Mund rammt, dass sie sich übergeben muss und trotzdem weitermacht. Oder wenn er ihr auf die Vulva haut – ist das für viele eine Sexualität, die zu gewaltvoll ist. Bei der nicht genug auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird. Einige Feministinnen lehnen Pornos sogar komplett ab, weil dabei aus ihrer Sicht die Frau erniedrigt wird und eine harte, unauthentische Sexualität dargestellt wird.

Und auch die Body Positivity Bewegung wurde in den letzten Jahren immer lauter. Doch auch wenn manche Filme keine perfekt operierten Körper zeigen, sind es noch ziemlich viele, die lediglich normschöne Frauen abbilden.

Nun also ist die Zeit der Filme gekommen, die speziell auf Frauen zugeschnitten ist. Und wir wären natürlich nicht wmn, wenn wir dir nicht die heißesten Erotikseiten für Frauen rausgesucht hätten.

Mehr zum Thema Frauen & Pornos gefällig?

Du hast Lust etwas zu lachen? Dann schau dir hier die lustigsten Porno-Namen an. 

Etwas ernster wird es jedoch an dieser Stelle. Denn Forscher warnen davor: Wer zu viele Pornos guckt, hat häufiger Erektionsstörungen. Nichtsdestotrotz müssen Pornos auch nicht per se schlecht sein, wie unsere Redakteurin Franziska erklärt. Denn sie hat es geschafft, mithilfe von Pornos Selbstliebe zu lernen