Bist du lieber Single oder in einer Beziehung? Ich für meinen Teil fühle mich sehr wohl in einer monogamen Beziehung und liege damit voll im Trend. Denn der heißt: serielle Monogamie. Der Großteil der Menschen huscht demnach nur zu gern von der einen in die nächste Beziehung. Im Durchschnitt kommen die Bundesbürger:innen so auf stolze 3,4 Beziehungen in ihrem Leben. 

Doch wo neue Liebe wartet, ist der Trennungsschmerz nicht weit. Immerhin bedeutet serielle Monogamie auch, dass so manche Episode erst einmal enden muss. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du nach der Trennung schnell wieder auf die Beine kommst und statt Trauer zu verspüren, das Leben bald schon wieder in vollen Zügen genießen kannst.

Die Klassiker nach der Trennung: Von Flirts bis Kurzhaarschnitt

Ich nehme an, dass du das Gefühl kennst, nach der Trennung in ein tiefes Loch zu fallen. Denn laut einer Studie von ElitePartneraus dem Jahr 2019 belasten Trennungen Männer und Frauen gleichermaßen. Hier geben nur 6 % der Frauen und 7 % der Männer an, dass sie eine Trennung kalt lassen würde. 

Frau traurig
Trennungen reißen uns den Boden unter den Füßen weg & lassen uns allein fühlen.(Photo: imago images/Addictive Stock)

Alle anderen werden wissen, wie es ist, wenn einem der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Kennen das Gefühl des freien Falls, wenn man gerade noch Teil einer Gemeinschaft war und nun für sich allein kämpfen muss. Wenn aus einem Wir ein Ich wird. Wenn die Zukunft nie ungewisser und die Angst, dass dieser Schmerz nie enden wird, nie größer war.

Das sind die Top-Tricks für nach der Trennung

Viele halten es kaum aus, sich so zu fühlen, als wären sie in Watte gehüllt und versuchen alles, um schnell wieder mit beiden Beinen auf dem Boden zu stehen. Doch was hilft eigentlich wirklich nach der Trennung? Die ElitePartner-Studie hat über dreitausend Singles und Vergebene dazu befragt, was ihnen nach einer Trennung am meisten geholfen hat. Das sind ihre Antworten:

  1. 54 % der Frauen und 39 % der Männer geben an, dass ihnen Gespräche mit Freunden und der Familie über den Trennungsschmerz hinweggeholfen hätten.
  2. 39 % der Frauen und 40 % der Männer geben an, dass ihre Hobbys den Schmerz lindern konnten.
  3. 32 % der Frauen und 29 % der Männer meinen, dass eine gepflegte Party die beste Medizin wäre.
  4. 31 % der Frauen und 27 % der Männer denken, dass eher ein Rückzug und Ruhe des Rätsels Lösung seien.
  5. 24 % der Frauen und 29 % der Männer stürzen sich nach der Trennung in die Arbeit. Dabei ist die Zahl unter Akademiker:innen um einiges höher.
  6. 21 % der Frauen und 32 % der Männer lindern ihren Schmerz beim Sport.
  7. 23 % der Frauen und 16 % der Männer entfernen alle Erinnerungen an die ehemalige Beziehung in der Wohnung.
  8. 18 % der Frauen und 17 % der Männer gönnen sich nach der Trennung einen Urlaub.
  9. 15 % der Frauen und 20 % der Männer versuchen die Trennung durch neue Flirts und sexuelle Abenteuer zu vergessen.
  10. 20 % der Frauen und 5 % der Männer unterziehen sich nach einer Trennung einer Typveränderung, indem sie beispielsweise Shoppen gehen oder sich neu frisieren.

Paar
Kurzschlussreaktionen und Rachegelüste bringen nach der Trennung keinen der Partner voran.(Photo: Getty Images/ Justin Paget)

Was dagegen so gar nicht hilft? Die Trennung zu verdrängen, sie in Alkohol zu ertränken oder mit Kurzschlussreaktionen auf sie zu reagieren – sei es den/die Ex in den sozialen Netzwerken zu blockieren oder Rache üben zu wollen. Besser, man lässt diesen Schmerz erst einmal sacken, findet zu sich selbst und tut Dinge, die einem selbst guttun. Welche Do’s und Dont’s bei Trennungen es außerdem gibt, ließt du hier.

Tipps, um nach der Trennung wieder Kraft zu finden

Nachdem wir nun gesehen haben, womit die meisten Menschen ihren Liebeskummer nach der Trennung stillen, möchte ich dir noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, die mir verlässlich über Trennungen hinweghelfen. Du möchtest wissen, wie schlimm meine bisherigen Trennungen waren und mehr zum Thema erfahren? Dann hören in den Wein&Weiber-Podcast by wmn rein!

span class=“spotify-podcast“/span>

Die neueste Folge des „Wein&Weiber“-Podcasts widmet sich ganz dem Thema Trennungen!

Tipp 1: Die Trennung nie nur negativ sehen

Ja schon klar, so eine Trennung ist schmerzhaft und lässt das Leben ordentlich ins Wanken geraten. Doch bei all dem Schmerz darf man nie vergessen, dass so eine Trennung nie ohne Grund geschieht und zum Zweiten, dass sie eine wahre Chance sein kann. 

Statt also in Selbstmitleid zu baden und dich immer wieder zu fragen, warum die Liebe ein Ende finden musste, nimm dein Leben und dein Glück wieder selbst in die Hand. Investiere deine Energie in Dinge, die dir Freude bereiten und die dir vor allem neue Kraft geben. Statt einen anderen Menschen zu lieben, versuche zunächst einmal die Liebe zu dir selbst wiederzuerlangen. Wie man Selbstliebe lernen kann, liest du hier.

Du brauchst einen kleinen powervollen Anschub? In diesem Video findest du Filme mit starken Frauen!

Tipp: 20 % der Frauen aus der obigen Umfrage meinen, eine Typveränderung hätte ihren Schmerz gelindert. Daran zweifele ich. Es mag sein, dass diese äußerliche Veränderung die kommenden Veränderungen einläuten kann. Doch was sich nach einer Trennung verändern muss, ist nicht das Äußerliche. Vielmehr braucht es einen Sinneswandel von innen

Tipp 2: Den Blick nach vorne richten

Ich weiß wie es ist, in der Vergangenheit zu leben. Es ist leicht, wunderbar nostalgisch, aber eben nicht sonderlich förderlich, nach der Trennung den Schmerz zu überwinden. Je eher du dich deinem neuen Lebensabschnitt stellst und verstehst, dass sich dein Leben von nun an verändern wird, desto schneller wirst du auch über die Trennung hinwegkommen. Wie das mit dem Entlieben klappt, liest du hier.

Tipp: Für die erste Zeit sollten die sozialen Konten des/der Ex besser nicht konsumiert werden. Ich fahre hier wie die 23 % der anderen Frauen, die alle Erinnerungen besser auslagern

Tipp 3: Das Alleinsein voll auskosten

Erinnere dich: Die serielle Monogamie ist der letzte Schrei unserer Gesellschaft. Die nächste Beziehung wartet also quasi um der nächsten Ecke. Versuche nun allerdings nicht, zu dieser Ecke zu hetzen und dein Glück blind in der nächsten Beziehung zu finden. 

Genieße für einen Moment das Alleinsein. Genieße, dass du Entscheidungen für dich fällen kannst, ohne Kompromisse einzugehen. Genieße ein Leben, in dem nur du zählst. Warum es außerdem lohnt, das Singleleben zu genießen, liest du hier.

In dieser Story siehst du, welche Phasen man in einer Beziehung durchmacht.

Mehr zum Thema: So kann man eine Beziehung nach einer Trennung retten, so verläuft die Trennung von einem Narzissten und so gehst du mit einer toxischen Beziehung um.