Veröffentlicht inDating

Doppeldate: Wieso Pärchenabende doppelt so viel Spaß machen  

Doppeldates sind out? Falsch gedacht! Wir zeigen dir, wieso du unbedingt ein Doppeldate ausprobieren solltest und was die besten Aktivitäten dafür sind

Pärchen umarmen sich
Ein Doppeldate kann eure Beziehung stärken. Foto: Pexels / KoolShooters

Hand aufs Herz: Wann warst du zuletzt auf einem Doppeldate? Bei manchen von uns war es ein peinliches Doppeldate mit 13 Jahren im Kino, bei anderen ist es im Erwachsenenalter Gang und gebe regelmäßig Spieleabende mit anderen Paaren zu veranstalten. Doch Doppeldates sind gar nicht so oldschool wie du vielleicht denkst, gerade die Frühlingszeit bietet uns nahezu tausend Möglichkeiten, das Datingleben mit spannenden Aktivitäten in Gruppen zu bereichern. Warum Doppeldates allerdings gut für unser Beziehungsleben sind und wieso du jetzt dein nächstes Doppeldate planen solltest, erfährst du bei wmn.de! 

Gruppe macht ein Selfie
Es muss nicht immer ein klassisches Doppeldate sein. Foto: Pexels / Ron Lach

Wieso du auf ein Doppeldate gehen solltest  

Wie oft verbringst du eigentlich einen Abend zu zweit mit deinem Partner oder deiner Partnerin? Laut einer Umfrage von Statista tun das nur 27% der 18-29-jährigen Befragten Personen! Einige geben aber ebenfalls an, während der Pandemie 2020 mehr Zeit für den Partner oder die Partnerin zu haben. Doch wie kann man die klassische Datenight eigentlich etwas spannender machen? Hier bietet sich perfekt ein Doppeldate an, denn laut Expert:innen soll dies nicht nur der Beziehung guttun, sondern auch die Spannung beibehalten. 
Du fragst dich, wie das funktioniert? Wenn du deinen Partner oder deine Partnerin schon sehr lange datest, bekommt ihr in der Regel eine gewisse Routine in den Alltag. Außerdem bleiben viele Pärchen in der Regel öfter gemeinsam zu Hause und haben eine entspannte Routine. Trotzdem teilen sich die Paare auch Stressfaktoren, gerade wenn ihr gemeinsam wohnt, habt ihr vermutlich gemeinsame Rechnungen zu bezahlen oder ähnliches, was zu unangenehmen Streitsituationen führen kann. 

Bei einem Doppeldate werdet ihr aus der gewohnten Routine mit den gewohnten Menschen, die ich vielleicht sowieso schon regelmäßig seht, gerissen. Das kann den routinierten Beziehungsalltag durchaus erfrischen. Laut diesen Expert:innen profitieren Beziehungen ebenfalls von sozialen Beziehungen, die parallel dazu geschehen. 

Das geschieht allerdings nicht wie von selbst, sondern nur, wenn ihr in der Lage dazu seid, durch beispielsweise eine tiefergehende Konversation eine Bindung aufzubauen. So können Doppeldates eine frische und neue Perspektive eines anderen Paares auf die eigene Beziehung geben. Ein weiterer Pluspunkt: Deine Beziehung profitiert von geteilten sozialen Ereignissen. Beziehungen sind demnach mehr als nur eine Bindung zwischen zwei Menschen, eure Freundschaften und Familien nehmen einen großen Einfluss auf die Beziehung. 

Goldene Regeln fürs Doppeldate: Damit wird dein Doppeldate ein voller Erfolg 

Jetzt stellt sich dir sicher die Frage: Was kann man bei einem Pärchen-Abend eigentlich alles machen? Vielleicht assoziierst du Doppeldates auch immer noch mit einem kleinen Peinlichkeitsgefühl, denn: Wer macht sowas denn heutzutage noch?  Wmn.de sagt: Es muss nicht immer das klassische, erzwungene Doppeldate sein. Hier gibt es einige Tipps dazu, wie dein Doppeldate ein voller Erfolg werden kann:  

1. Das richtige Paar finden: Chemie und Gesprächsstoff 

Die Grundlage bei einem Doppeldate ist, dass die Chemie zwischen beiden Paaren stimmt, denn nur so kann genug Gesprächsstoff für den Abend aufkommen und peinliche Stille kann vermieden werden. Verlasse dich am besten immer auf dein Gefühl. Vielleicht habt ihr ein Paar im Freundeskreis, welches eure Hobbys teilt? Gemeinsamkeiten bieten eine gute Grundlage für zwischenmenschliche Beziehungen jederart. 

Essen auf einem Tisch
Ob ein sommerliches Dinner oder eine andere Aktivität, Doppeldates geben genug Spielraum her. Foto: Pexels / KoolShooters

2. Es muss nicht immer ein Paar sein 

Ein Pärchendate mit Singles? Warum nicht! Du musst bei einem Pärchendate nicht immer an das klassische Dinner mit einem anderen Paar denken, vielleicht lädst du auch einfach deine beiden besten Freundinnen mit zu eurem Date ein. 

3. Die richtige Planung ist die halbe Miete  

Ein Doppeldate sollte in der Regel gut geplant werden, denn spontan eine Aktivität zu finden, mit der alle zufrieden sind, kann zur Überforderung führen. So solltet ihr vorher besprechen, was ihr machen wollt. Die goldene Regel dabei ist: Lasst es langsam angehen. Ihr müsst nicht direkt einen mehrtägigen Roadtrip plus Urlaub an der Nordsee gemeinsam planen. 
So könnt ihr beispielsweise auf folgende Date-Klassiker zurückgreifen, die mit mehreren Menschen sowieso doppelt so viel Spaß machen: 

  • Ein Picknick im Sonnenuntergang. Wieso nicht diesen romantischen Moment teilen? Ein gemeinsames Essen ist ein außerdem ein Klassiker, der selten schiefgeht. 
  • Karaoke: Bei einem gemeinsamen Karaoke-Abend könnt ihr euch die Seele aus dem Leib singen und blamiert euch dabei gerade nur so viel, dass es als gemeinsame Aktivität für viel Spaß sorgt. 
  • Bowling oder weitere sportliche Aktivitäten wie eine Radtour sind quasi dazu prädestiniert, um sie mit mehreren Menschen zu unternehmen. 
  • Genauso wie der klassische Spieleabend. Es gibt hunderte Spiele, die für mehr als zwei Spielende konzipiert wurden. 
  •  Kultur: Ihr seid sowieso auf jeder neuen Ausstellung und Dauergäste im Kino? Diese Aktivitäten könnt ihr wunderbar mit anderen Paaren gemeinsam erleben. 
  • Wenn ihr euch schon mehrmals mit einem Paar getroffen habt, könnt ihr euch etwas besser festlegen und eine fortgeschrittene Version des Doppeldates planen: Vielleicht wolltet ihr alle schon einmal einen Sprachkurs belegen und meldet euch gemeinsam an um wöchentlich dran teilzunehmen. 
Paar mit Fahrrädern im Feld
Auch Fahrradtouren müssen nicht nur zu zweit gemacht werden. Foto: Pexels / Ron Lach

Fazit: Doppeldates sind eine Bereicherung  

Du hast jetzt richtig Lust bekommen, auf ein Doppeldate zu gehen? Gerade mit Freunden kann dies zu einem schönen Abend werden, der eure Beziehung stärkt. Wenn ihr kein befreundetes Pärchen kennt, gibt es tatsächlich auch Apps, die sich mittlerweile auf Doppeldates spezialisieren, so könnt ihr euch dort mit anderen Paaren vernetzen. Ein Beispiel dafür ist die App Two Meet Two. Im Vordergrund steht natürlich immer eines: Die Verbindungen, die ihr knüpft. Viel Spaß beim Doppeldaten! 

Weiterlesen:
Das sind die 5 größten No-Gos in einer Beziehung
9 Date-Ideen für den Frühling, die unsere Herzen höherschlagen lassen
Blind-Dating-Quiz: Welcher Tinder-Typ bist du?  
Der elegante Korb: 4 freundliche Absagen, falls du kein Interesse hast  

Trendfarben für den Herbst 8 Mythen: Was tatsächlich ins Handgepäck darf 6 Tipps, wie du Urlaub von zu Hause machst 7 Tipps, wie du dich schnell und gesund bräunst 6 Probleme zum Herbstanfang