Deutschland ist langweilig? Quatsch! Viele Orte in Deutschland wirken auf den ersten Blick vielleicht nicht besonders einladend, aber es gibt auch einige Orte, die einen wirklich zum Träumen veranlassen. Wir von wmn zeigen dir heute die schönsten Orte in Deutschland, die märchenhafter gar nicht sein könnten.

Wein & Weiber ist der Podcast von wmn.de. In dieser Folge sprechen Lisa, Mona und Njema über Grenzerfahrungen.

Die acht schönsten Orte in Deutschland

Wir alle kennen diese wunderschönen märchenhaften Orte in anderen Ländern, die man zu gerne einfach mal besuchen würde. Die meisten davon sind aber leider ziemlich weit weg. Doch auch in Deutschland gibt es einige Orte, die uns mit ihrer wahrlich bilderbuchhaften Kulisse beeindrucken und super für einen Tagesausflug geeignet sind. Je nachdem, wo du wohnst, kannst du vielleicht sogar mehrere Ziele miteinander verbinden. Also schnapp dir den Picknick-Korb, das Fahrrad und ein paar Freund:innen und erkunde die acht schönsten Orte in Deutschland:

Burg Eltz
Die mittelalterliche Burg ist zu jeder Jahreszeit ein echter Hingucker. Credit: canva.com/Sergey Novikov

1. Burg Eltz

Die an der Mosel gelegene mittelalterliche Burg hat mehrere Jahrhunderte und somit auch zahlreiche Kriege unbeschadet überstanden. Bei ihrem Anblick kann man sich tatsächlich vorstellen, wie Ritter und Burgfräulein hier gelebt haben müssen. Die Burg Eltz liegt zwar im Tal der Eltz, steht aber dennoch auf einer leichten Erhöhung.

Aufgrund der optimalen Lage zwischen Fluss und Wald bieten sich auch viele Aktivitäten vor Ort an. Wenn du eher etwas von der Natur sehen möchtest, sollte dich ein Spaziergang durch das Naturschutzgebiet Elzer Wald mehr als zufriedenstellen. Zudem gilt der Wald als ein sehr attraktives Wandergebiet. Falls du die Burg Eltz aber lieber von innen sehen möchtest, kannst du auch eine Führung durch Schatz- und Rüstungskammer machen.

Die Burg Eltz ist also ein wirklich märchenhafter Ort und somit zurecht einer der schönsten Orte Deutschlands.

Rakotzbrücke
Die Brücke wird im Volksmund auch gerne als Teufelsbrücke bezeichnet. Credit: canva.com/pixaby/herbert2512

2. Rakotzbrücke in Oberlausitz

Die Rakotzbrücke wird im Volksmund auch gerne mal als Teufelsbrücke bezeichnet. Und wenn wir mal ehrlich sind, ein bisschen sieht sie auch so aus. Diese mystische Brücke liegt im Rhododendronpark Kromlau in Sachsen in der Nähe der polnischen Grenze. Leider darf man die Brücke selbst nicht mehr betreten, da sie schon seit Längerem unter Denkmalschutz steht und zudem derzeit saniert wird. Aber ihr Anblick allein ist wahrscheinlich schon märchenhaft genug.

Sächsische Schweiz
Die sächsische Schweiz ist ein beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus der ganzen Welt. Credit: canva.com/zczillinger/Getty Images

3. Sächsische Schweiz

Die sächsische Schweiz ist ein beliebtes Reise- und Ausflugsziel für Menschen aus der ganzen Welt und gehört sogar zu einem der beliebtesten Nationalparks in Deutschland. Besuchen kannst du den Nationalpark zu fast jeder Jahreszeit. Im Sommer scheint hier die Sonne durch das Dickicht und über die Felsen hinweg und sorgt so für eine mysteriöse, aber vor allem auch romantische Stimmung. Aber auch im Winter, wo die Berge und Felsen von einer weißglänzenden Schicht Schnee überdeckt sind, kann man einem Winterspaziergang eigentlich gar nicht mehr widerstehen.

Rothenburg
Rothenburg war das städtische Vorbild für die Verfilmung des Märchens „Pinocchio“. Credit: canva.com/TomekD76/Getty Images

4. Rothenburg ob der Tauber

Die mittelalterliche bayrische Kleinstadt Rothenburg ob der Tauber verzaubert einen auf den ersten Blick. Egal ob im Sommer oder Winter, diese malerische Szenerie mit kleinen bunten Fachwerkhäusern und alten mittelalterlichen Denkmälern ist einfach einen Besuch wert.

Fun Fact: Tatsächlich wurde die Filmkulisse des Märchen-Klassikers „Pinocchio“ diesem Ort nachempfunden.

Blautopf
Um den Blautopf-Teich ranken sich viele Sagen und Märchen. Credit: canva.com/Jana Kuehnel/Getty Images

5. Blautopf

Dieser mythische Teich in Blaubeuren in Baden-Württemberg ist wirklich sagenumwoben. Allein die Frage, woher er seine tiefblaue Farbe hat, plagt die Leute schon seit Jahrhunderten. Tatsächlich ist die Antwort darauf aber ganz einfach: Dem ganzen liegt ein physikalischer Effekt zugrunde, dem zum Beispiel auch die Blaue Lagune auf Island ihre Färbung verdankt.

Der Teich ist zudem von einem Wald umrandet und am Ufer steht eine Statue, um die sich ebenfalls das ein oder andere Märchen dreht. Bei diesem Anblick kann man einfach nicht widerstehen. Der Blautopf ist also auch zurecht einer der schönsten Orte in Deutschland.

Schloss Schwerin
Eine Führung durch das Schloss Schwerin und seine Gärten lohnt sich auf jeden Fall. Credit: canva.com/Acnakelsy/Getty Images

6. Schloss Schwerin

In dem in Mecklenburg-Vorpommern gelegenen Schloss Schwerin gibt es viel zu sehen. Neben einer Führung durch die prachtvollen Hallen und Säle des Schlosses ist vor allem auch der Garten einen Besuch wert. Hier gibt es neben der bekannten Orangerie auch einige Teiche mit vielen wunderschönen Pflanzen. Da kommt doch wirklich eine romantische Stimmung auf.

Nach der Besichtigung des Schlosses bietet sich außerdem ein kleiner Ausflug in die nahegelegene Altstadt von Schwerin an. Hier wirst du also auch glücklich, wenn du anschließend nochmal einen Kaffee trinken möchtest.

Partnachklamm
Die Partnachklamm ist sicher und sehr beeindruckend. Credit: canva.com/magann/Getty Images

7. Partnachklamm

Die Partnachklamm befindet sich in Süddeutschland in Garmisch-Partenkirchen und erstreckt sich über ganze 700 Meter. Es ist wirklich beeindruckend zuzusehen, wie und mit welcher Geschwindigkeit der Fluss durch die massiven Felswände strömt. Zum Glück gibt es hier einen befestigten Pfad mit einem Geländer, sodass du dem Ganzen in Ruhe zusehen kannst.

Auch bei diesem schönen Ort in Deutschland lohnt sich der Besuch das ganze Jahr über.

Schloss Drachenburg
Der Ausblick vom Schloss Drachenburg ist atemberaubend. Credit: canva.com/rcphotostock

8. Schloss Drachenburg

Der letzte schönste Ort in Deutschland ist das Schloss Drachenburg. Das Schloss thront förmlich auf dem Drachenfels über dem Rhein. Es liegt in Königswinter bei Bonn und wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Wer es gerne sportlich mag, kann natürlich die steilen Bergpfade zu Fuß gehen und Etappe für Etappe den traumhaften Ausblick genießen. Doch du kannst auch ganz gemütlich die Drachenfelsbahn bis ganz nach oben nehmen. Doch egal wie du dich entscheidest: Der Ausblick ist es auf jeden Fall wert!

Schönste Orte in Deutschland – auf zu neuen Ufern

Diese traumhaften Orte in Deutschland verzaubern einen wirklich und können mit ihrer märchenhaften Kulisse auch die eigene Stimmung enorm heben. Also wenn du jetzt Lust auf diese romantischen und märchenhaften Orte bekommen hast, solltest du deinen nächsten Ausflug besser jetzt schon mal planen. Denn die schönsten Orte in Deutschland werden vermutlich nicht mehr so lange unentdeckt bleiben.

Ähnliche Artikel: