Man flirtet, datet und geht eine Beziehung ein. Während einige Paare jetzt auf Wolke sieben schweben und das Gefühl haben, füreinander bestimmt zu sind, gibt es auch diejenigen, die sich unsicher sind. Das hat Auswirkungen auf die Beziehung und einige Sternzeichen werden oft verlassen, öfter jedenfalls als andere.

Sich einlassen: Der Anfang einer Beziehung ist manchmal schwer

Die Anfangsphase zwischen zwei Menschen kann schwierig sein, denn keiner weiß genau, was er vom anderen erwarten kann und ob man die Erwartungen des Gegenübers erfüllt. Einige Zeichen verunsichert das, andere können sich sowieso schwer einlassen und Vertrauen aufbauen.

Manchmal kommt es schneller zur Trennung als einem lieb ist. Wer das kennt und öfter erlebt, fragt sich möglicherweise, was nicht stimmt – mit einem selbst oder mit den anderen. Vielleicht haben die Sterne eine Antwort auf diese Frage.

Zwillinge: Nagender (Selbst-)Zweifel torpediert die Beziehung

Zwillinge sind sehr kontaktfreudig. Ständig lernen sie neue Leute kennen und sie haben ein großes Netzwerk. Da bahnt sich immer mal wieder die ein oder andere Beziehungschance an. Dennoch will es auf Dauer nicht immer funktionieren? Ihr rhetorisches Talent führt dazu, dass sie mit dem Partner bzw. der Partnerin in einem guten Austausch sind.

Aber das Luftzeichen wird manchmal von Selbstzweifeln geplagt, die fleißig auf den/die Partner:in projiziert werden. Geht es dann doch mal in die Tiefe und an den Kern, bekommt ein Zwilling Angst und blockt.

Ein:e Partner:in, der/die immer wieder an diese Grenze stößt, könnte ganz schön ernüchtert davon sein, dass es da nicht weitergeht und zieht vielleicht die Konsequenz daraus und geht.

Wassermann: Beziehung ja, aber nur zu den eigenen Bedingungen

Das Sternzeichen Wassermann genießt seine Freiheiten. Pläne werden ganz schnell über den Haufen geworfen und Zweisamkeit wird – wenn sie nicht gerade zwischen den Laken verbracht wird – schnell Gruppenaktivitäten geopfert. Schließlich sind andere Menschen so inspirierend und bringen den Wassermann auf neue Ideen.

Der Wassermann ist ziemlich flirty unterwegs und schnell knistert es auch mal mit anderen. Sich dann zurückzuhalten, ist nicht gerade die Stärke des Luftzeichens. Einen Seitensprung verzeihen oder die Beziehung beenden? Viele Menschen müssen da nicht lange überlegen und ziehen den Schlussstrich.

Matching Skorpion und Skorpion in einer Beziehung.
Treue steht beim Sternzeichen Wassermann nicht ganz oben auf der Liste der wichtigen Werte in der Beziehung Foto: LPETTET / getty images, Layer-Lab, LightFieldStudio / getty images, NASA, APL, SwRI / NASA CCO Images, Canva Creative Studio via canva [M]

Fazit: Deshalb werden die Sternzeichen Wassermann und Zwillinge oft verlassen

Jeder Mensch hat seine Ecken und Kanten und je nachdem, wer in einer Beziehung zusammenkommt, hat jede:r an sich zu arbeiten und am anderen Fremdes zu entdecken. Es gibt jedoch Verhaltensweisen, mit denen nicht jede:r klarkommt und die einfach nerven oder unangebracht sind.

Während man schöne Stunden zu zweit genießen könnte, diskutiert der Zwilling und auch sich selbst und die neue Beziehung infrage. Das macht den/die Partner:in mürbe und kann dazu führen, dass das Sternzeichen oft verlassen wird. Es bleibt allein zurück, was den Zweifel wieder schürt und ein schrecklicher Kreislauf beginnt.

Selbst verscherzt es sich der Wassermann in Beziehungen. Ein hohes Maß an Freiraum ist eben nicht in jedem Beziehungsmodell vorgesehen. Hat sich der Wassermann nicht jemanden gesucht, der selbst ein Freigeist ist und gern unkonventionell lebt, wird auch dieses Sternzeichen schnell verlassen.

Mehr lesen?

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.