Hast du deine BHs bis jetzt ganz normal gewaschen? Dann werden sicher einige Probleme aufgetreten sein. Insbesondere Spitzen-BHs brauchen eine ganz bestimmte Pflege und können sich mit anderen Kleidungsstücken in der Wäsche schnell verheddern. Damit deine BHs zukünftig in ihrem Topzustand bleiben, haben wir drei Tipps, die dir dabei helfen werden deine BHs richtig zu waschen.

Wie oft solltest du deinen BH waschen?

Grundsätzlich reicht es, wenn du deinen BH jeden dritten bis fünften Tag wäschst. Hast du jedoch viel geschwitzt oder Sport getrieben, dann solltest du ihn direkt nach dem Tragen waschen. Denke daran, dass häufiges Waschen die Fasern beschädigen kann und das du mit deinen Spitzen BHs besonders vorsichtig umgehen solltest.

wmn-Tipp: Trage nicht jeden Tag den gleichen BH, sondern wechsle sie täglich. So kannst du sie immer mal wieder einen Tag ruhen bzw. lüften lassen. Auch interessant: Hier erfährst du, was mit deinen Brüsten passiert, wenn du immer einen BH trägst.

BH Brüste
Du solltest nicht jeden BH in der Waschmaschine waschen, da die Fasern beschädigt werden können. Credit: Foundry / pixabay via canva

BH lieber per Hand oder in der Waschmaschine waschen?

Die schonendste Form, deinen BH zu waschen, ist die Handwäsche. So behalten deine BHs ihre Passform, leiern nicht so schnell aus und werden nicht beschädigt. Insbesondere wenn du BHs mit Spitze, aufgeklebten Glitzersteinen oder Lederanteilen waschen willst, ist dies die sicherste Variante.

Hierfür füllst du eine Schüssel oder das Waschbecken mit lauwarmem Wasser und gibst einen Klecks Feinwaschmittel dazu. Danach lässt du deinen BH einweichen und spülst ihn anschließend mit kaltem Wasser gut aus. Alternativ kannst du deine BHs auch in der Waschmaschine waschen. Achte dabei aber unbedingt auf die Angaben im Pflegeetikett und verwende ein Wäschenetz.

Durch den Reißverschluss werden deine BHs geschützt und können sich nicht in deiner Kleidung verhakten. Meist kannst du das Netz anschließend auch für andere Kleidungsstücke wie Feinstrumpfhosen oder empfindliche Textilien verwenden.

wmn-Tipp: Schließe beim Waschen deiner BHs immer die Häkchen, damit sie sich nicht an anderen Stoffen verhaken können. Außerdem sollte die Schale nicht nach innen gedreht werden. Falls du auf Nummer sichergehen willst, kannst du eine Waschkugel verwenden.

5 Tipps, damit deine BHs in einem Top-Zustand bleiben

Neben der Art des Waschens sind noch ein paar andere Aspekte entscheidend. Hier unsere Tipps:

  1. Sortiere deine BHs nach Farbe, um Verfärbungen zu vermeiden.
  2. Schale- BHs, Seiden-BHs sowie selbstklebende BHs und welche, die fast ausschließlich aus Spitze bestehen, sollten nicht in der Waschmaschine landen.
  3. Wasche deine BHs lieber mit kleinen und leichten Kleidungsstücken zusammen und mache die Waschmaschine nicht zu voll.
  4. Verwende das Waschprogramm „Handwäsche“ oder „Schonwaschgang“.
  5. Optimal zum Waschen deiner BHs ist Feinwaschmittel oder mildes Babyshampoo. Auf Weichspüler solltest du jedoch verzichten, der kann die elastischen Fasern deines BHs angreifen. Alternativ kannst du dich auch für ein spezielles Waschmittel für Dessous entscheiden.

Sind deine BHs gewaschen, dann müssen sie trocknen – und auch hier gibt es ein paar Dinge zu beachten.

So kannst du deinen BH richtig trocknen

Eine der wichtigsten Regeln lautet: Deine BHs sollten nie in den Trockner. Dadurch kann das Material oder die Bügel beschädigt werden. Lege stattdessen deine BHs zum Trocknen auf einen Wäscheständer. Ziehe deinen BH vorab wieder in Form und achte darauf, dass er nicht verdreht ist.

wmn-Tipp: Hänge deine BHs fernab von Sonne und Heizungsluft auf. Beides kann die Fasern ausbleichen. Wähle daher einen Ort, der nicht direkt am Fenster ist.

Fazit: Beim Waschen deines BHs solltest du einiges beachten

Auf der sicheren Seite bist du, wenn du deine BHs per Hand wäschst und regelmäßig wechselst. So können sie in der Waschmaschine nicht beschädigt werden. Außerdem gilt beim Waschen deiner BHs: weniger ist mehr. Verzichte auf Weichspüler und verwende stattdessen nur ein Feinwaschmittel. Wäschst du per Hand, dann reicht sogar ein mildes Babyshampoo. Um die Fasern nicht zu beschädigen, solltest du deinen BH nur alle drei bis fünf Tage waschen und dann auch unbedingt in einem speziellen Netz.

Schaue dir beim nächsten Kauf eines BHs auch dieses Eco-Label an. Eco-Fashion setzt auf nachhaltige und stylishe Mode.

Mehr interessante Themen: