Veröffentlicht inFashion

BH mit Bügel: Daran erkennst du, dass er schlecht sitzt

Wir verraten dir, woran du erkennst, dass dein BH mit Bügel schlecht sitzt.

frau bh
Vor allem, wenn du große Brüste kaschieren möchtest, muss der BH perfekt sitzen. Foto: Getty Images / jacoblund

Es gibt viele verschiedene Formen von BHs mit Bügeln und nicht alle sitzen gleich. Das Wichtigste bei einem BH ist, dass er bequem sitzt und dir einen guten Halt bieten. Auch wenn manche sexy Dessous vielleicht einen schönen Anblick bieten, nützt es leider für den Alltag nicht viel, wenn sie nicht ordentlich sitzen. Woran du erkennst, dass ein BH mit Bügel schlecht sitzt, erfährst du hier.

Diese drei Dinge zeigen dir, dass dein BH mit Bügel nicht richtig sitzt

Besonders beim Kauf von neuer Unterwäsche, kannst du einiges beachten, damit dein BH am Ende gut sitzt. Daher solltest du folgende Dinge vermeiden.

Besonders BHs mit Bügel sollten ordentlich sitzen. Foto: Getty Images / dannikonov

1. Das Rückenteil sitzt nicht perfekte auf dem Rücken

Ist dir der BH beispielsweise zu weit, dann rutscht das Rückenteil nach oben. Ist er zu eng, dann schneidet das Band ein und hinterlässt rote Streifen auf deiner Haut. Das sieht am Ende nicht nur blöd aus, sondern kann nach einem ganzen Tag auch echt weh tun. Das gilt übrigens auch für die Träger. Auch diese dürfen an den Schultern nicht einschneiden und zu straff sitzen.

2. Deine Brust wird über dem Körbchen herausgedrückt

Wichtig ist auch, dass deine Brust komplett vom Körbchen umschlossen ist. Das bedeutet, dass der Bügel dort liegen sollte, wo die Brust in der Nähe der Achsel beginnt und beim Mittelsteg aufhören. Der Bügel sollte dabei auf der Haut liegen und nicht einschneiden in die Brust. Außerdem sollten deine Brüste nicht oben am Cup wölben oder an der Seite herausquellen. Dann zeigt das deutlich, dass dir der BH zu klein ist.

3. Unter der Achsel quillt deine Haut über

Auch auf Höhe der Achsel sollten die Ränder nicht einschneiden oder quetschen. Denn das sieht nicht nur doof aus bei einem ärmellosen Top, sondern hinterlässt ebenfalls rote Abdrücke. An dieser Stelle sollte es auch nicht rutschen, dann ist der BH zu groß.

BH mit Bügel – bequem soll es sein

Oft variiert die BH-Größe auch mit der Form des BHs. Da beispielsweise Balconette-BHs anders sitzen können als T-Shirt BHs. Dabei gilt, dass du dich am besten einfach ausprobierst oder dich in einem Geschäft beraten lässt. Ansonsten sollten BHs im Alltag immer bequem sein und niemals drücken. Falls du dann doch mal einen hübschen BH kaufst, der ein wenig drückt, kannst du ihn dir ja lieber fürs Schlafzimmer aufheben, denn da hast du ihn wahrscheinlich nicht allzu lange an…

Mehr zum Thema BHs findest du hier: