Mit Spitze, ganz schlicht in Schwarz oder im sportlichen Design: BHs kommen in vielen Formen, Arten und Größen daher. Doch wer sich schon einmal in einem Shop für Unterwäsche umgesehen hat, dem wird vermutlich aufgefallen sein, dass an jedem zweiten BH eine kleine Schleife zu finden ist. Die Frage ist nun, ob sich alle Designer:innen verschworen haben, dieses Detail mit in ihre BHs zu inkludieren oder ob die Schleife eine andere Funktion hat. Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und wissen, was es mit dem BH mit Schleife auf sich hat.

So wichtig war der BH mit Schleife früher

Nachdem wir uns schon angesehen haben, warum die Schleife an Damenslips existiert und wofür diese geeignet war, interessieren sich Frauen in den sozialen Medien nun auch dafür, wofür die Verzierung am BH gedacht ist. Laut tyla.com weiß ein Historiker in diesem Fall die Antwort:

„Als Frauen noch Korsetts trugen, waren in diesen ein Stück Walfischknochen zu finden, welcher auch Fischbeinstab oder Vorderschließe genannt wurde. Dieser wurde in einer Umhüllung an der Vorderseite des Korsetts eingebaut und mit der Schleife an Ort und Stelle gehalten. Der Fischbeinstab ist verschwunden, aber die Schleife bleibt.“

Überbleibsel vom Korsett: BH mit Schleife

Ein weiterer Geschichts-Blogger spekuliert neben dieser praktischen Geschichte des BHs mit Schleife darüber, ob die kleinen Verzierungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht erst eingeführt wurden, um die Korsetts hübscher zu machen – neben der praktischen Funktion.

User:innen auf Quora sind sich nach dieser Beantwortung trotzdem noch nicht sicher, ob ihnen BHs mit Schleife gefallen. Eine Frau schreibt deshalb hier: „Ist es unverständlich, dass ich mich frage, ob eine erwachsene Frau eine Schleife zwischen ihren Brüsten braucht?!“ Andere argumentieren allerdings dagegen und sagen, dass sie es schön finden eine Schleife zu tragen, wo sie sonst niemand sieht.

Egal, zu welchem Meinungslager du gehörst: Die BHs mit Schleife können auf eine lange Geschichte voller Beauty-Trends zurückblicken, die teilweise auch schmerzhaft waren – man denke nur an die zugeschnürten Frauen, die reihenweise in Ohnmacht fielen, weil ihr Korsett zu eng war. Da ist die kleine, dekorative Schleife an unserer Unterwäsche das geringste Übel.

Das könnte dich auch noch interessieren: