Endlich heißt es wieder „Neues vom Witcher“. Heute, am 17.12.2021, hat das Warten von Fans weltweit endlich ein Ende: Die zweite Staffel von The Witcher läuft an und ist verfügbar für all diejenigen, die einen Netflix-Account ihr Eigen nennen können. Wir haben ein paar Fakten zu der neuen Staffel und wissen, was dich erwartet und mit welchen Charakteren es ein Wiedersehen geben wird.

„The Witcher“ Staffel 2: Das Warten hat ein Ende

Nach ganzen zwei Jahren ist endlich der Tag gekommen, auf den Fans weltweit gewartet haben: ein Wiedersehen mit Geralt von Riva (Henry Cavill) und Co. Schon die erste Staffel der Fantasy-Bestseller-Adaption zog Zuschauer:innen in der Weihnachtszeit vor zwei Jahren in ihren Bann und regte Menschen auf der ganzen Erde zu einem Bingewatch nach dem Nächsten an.

Die zweite Staffel beginnt genau dort, wo die erste geendet hat: Mit Geralt und Ciri, die sich endlich gefunden haben, nachdem ihnen genügend Steine in den Weg gelegt wurden. Der Monsterjäger bringt seinen Schützling in dieser Staffel in die Hexer-Festung Kaer Morhen, wo sie ihre Ausbildung beginnen soll. Doch die Macht, die schon lange in ihr schlummert, erweist sich als große Bedrohung…

„The Witcher“ schon vor Start der zweiten Staffel in den Top Ten von Netflix

Die lange Wartezeit hat für Netflix schon jetzt etwas Gutes. Denn Zuschauer:innen und Fans der Serie haben anscheinend Auffrischungsbedarf, was die Handlung der ersten Staffel anging: Die Serie war schon vor dem Start der offiziellen Staffel in den Top Ten der Netflix-Charts. Und das ist kein Wunder: Für viele Nicht-Buchleser:innen, die die Geschichte oder auch das Videospiel nicht kennen, waren die Zeitsprünge innerhalb der ersten Staffel teilweise sehr verwirrend und sorgten für einiges an Kritik.

Laut TV Spielfilm nahmen sich die Macher:innen der Serie diese Kritik zu Herzen und arbeiteten in Staffel zwei an allen Ecken und Enden, um die schon sehr gute Serie noch besser zu machen. Zeitsprünge sind in dieser Staffel so gut wie gar nicht mehr vorhanden und Charaktermomente, die vor allem die Beziehung von Geralt und Ciri zugutekommen, stehen hier im Mittelpunkt.

Wiedersehen macht Freude: „The Witcher“ Staffel 2

Die Produktion der neuen Staffel von The Witcher hat sich so lange hingezogen, da die Dreharbeiten aufgrund von Corona zwangsweise pausiert werden mussten. Die Hoffnung, dass wir auf die dritte Staffel nicht so lange warten müssen, wie auf die zweite, ist also durchaus berechtigt. Hinter den Kulissen wurde allerdings trotzdem gearbeitet: Die neue Staffel verspricht schönere Kostüme, besseres CGI und gehaltvollere Dialoge.

Und auch mit bekannten Gesichtern (außer Geralt und Ciri natürlich) gibt es ein Wiedersehen. Neben Yennefer wird auch Geralts „bester Freund“ Rittersporn wieder mit von der Partie sein, wie man in den letzten paar Sekunden des Serientrailers sieht. Das wird Fans weltweit sicherlich freuen, hat der lustige Barde doch die Sympathien vieler einheimsen können.

The Witcher Staffel 2
Rittersporn-Fans, aufgepasst: In „The Witcher“ Staffel zwei gibt es ein Wiedersehen mit unserem Lieblingsbarden. Credit: Susie Allnutt

The Witcher Staffel zwei ist ab heute bei Netflix zu sehen; perfekt zum Wochenende und für einen gemeinsamen (oder alleinigen) Bingewatch. Viel Spaß beim Abtauchen in diese komplexe Fantasy-Welt!

Das könnte dich auch noch interessieren: