Am 21. März 2021 ist Tag des Glücks. Aus diesem Grund haben wir uns schon die ganze Woche mit dem Thema Glück beschäftigt. Wie du selbst ein erfülltes und glückliches Leben führen kannst, erfährst du hier.

Was macht ein glückliches Leben aus?

Der Duden definiert Glück erstmal so: „angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat; Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung“.

Diese Definition ist zwar allgemein gültig und trifft den Nagel auch eigentlich auch auf den Kopf, jedoch ist Glück vor allem ein subjektives Empfinden. Laut dem Glücksindex der UN macht die meisten Menschen wirtschaftliche Freiheit und Unabhängigkeit glücklich.

Wie du dein persönliches, subjektives Glück findest, erfährst du in unseren Tipps!

gärtnern gemüse freunde mann frauen lachen feld ernten, glückliches Leben
Freunde zu finden, mit denen du eine Leidenschaft teilst, macht definitiv glücklich! Credit: getty/Mike Harrington

1. Soziale Kontakte

Ja, auch wenn dieses Wort in der Pandemie irgendwie zum Unwort der Nation geworden ist, ist es doch das, was uns Menschen am meisten glücklich macht. Wenn du ein glückliches Leben willst, solltest du dich mit Menschen umgeben, die eine positive und inspirierende Wirkung auf dich haben. Besonders gut findest du die zum Beispiel durch gemeinsame Hobbies oder deinen Job.

2. Geben

Hin und wieder solltest du Menschen einen Gefallen tun und einfach freundlich durchs Leben gehen – ohne ein People Pleaser dabei zu sein. So wie du in den Wald reinrufst, so schallt es auch heraus sprich: Wenn du eine Person anlächelst, bekommst du bestimmt ein warmes Lächeln zurück.

Unser Tipp: Achte besonders auf die Augen beim Lächeln – durch die Maske ist es manchmal schwer zu sehen…

couple goals, couple workout
Beim Sport entstehen Glücksgefühle! Credit: imago images/Manuel Ruiz Alba /

3. Sport

Wichtig dabei ist: Mach Sport nicht für andere oder um deinen Körper zu verändern. Finde die Sportart, die perfekt zu dir passt und dich in deinem Alltag fit, gesund und munter hält.

Unser Tipp: Sport mit Freunden macht gleich doppelt so viel Spaß. Außerdem habt ihr dann eine Gemeinsamkeit, die euch verbindet!

4. Setze dir Ziele

Träume groß und arbeite stetig daran, deine Ziele zu verwirklichen. Eine gute Methode dafür ist das 10-10-10-Modell. Frage dich bei wichtigen Entscheidungen, ob dich das deinem Ziel näher bringt und du in 10 Tagen, 10 Monaten und 10 Jahren immer noch so entscheiden würdest.

Wichtig dabei ist auch Resilienz zu lernen. Je früher du einsiehst, dass du manche Dinge einfach nicht ändern kannst, desto schneller kannst du dich wieder auf deine Ziele fokussieren und ein glückliches Leben führen.

Body Positivity, glückliches leben
Erst wenn du dich und deinen Körper liebst, können andere dich auch lieben. Credit: Rawpixel / istock/ rawpixel

5. Liebe dich selbst

Viele denken, ein Partner wäre der Schlüssel für ein glückliches Leben. Viel wichtiger ist aber erstmal, dass du dich selbst akzeptierst und liebst wie du bist. Das kann seine Zeit dauern und das ist auch immer so einfach gesagt, aber Fakt ist: Ein vollkommen glückliches Leben ist nur möglich, wenn du dich in deiner Gesellschaft wohlfühlst.

Was macht mich überhaupt glücklich?

Herauszufinden, was einen überhaupt glücklich macht, ist der erste Schritt und gar nicht so einfach. Werde ich auf dem Land glücklich oder bin ich doch eher der Stadtmensch? Macht mich Netflix-and-Chill glücklich oder doch eher die Geburtstagssause?

Um diese Fragen zu klären, brauchst du Zeit – und zwar um alles auszuprobieren. Denn nur so kannst du danach ganz klar sagen, was dich wirklich glücklich macht. Als kleine Inspiration kannst du auch mal in unseren Artikel zu „5 Frauen erzählen, was sie glücklich macht“ reinschauen. Vielleicht erkennst du dich ja in einer wieder.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.