„Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen.“, sagte Theodor Fontane einst sehr weise. Doch was ist das eigentlich das Glücklichsein und was macht uns glücklich?

Wir haben uns in verschiedensten Studien vergraben und recherchiert, was laut Wissenschaft glücklich machen soll. Aber stimmt das auch in der Realität? Dazu haben wir 5 Frauen befragt, was sie so im Leben, der Beziehung, aber auch im Alltag glücklich macht.

Was ist Glück & was macht glücklich?

Glück und das Glücklichsein sind die wohl wichtigsten Maßstäbe im Leben, denn nur ein glückliches und zufriedenes Leben ist ein gutes Leben. Soweit zumindest das Verständnis in unserer Gesellschaft.

Glück bezeichnet laut dem Duden gleich mehrere Zustände, weshalb wir auch in unserer Sprache zwischen glücklich sein und Glück haben unterscheiden. Wir wollen uns dem Glücklichsein widmen, also dem „Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung„.

Schon in unserer Sprache ist klar: Glücklich sein, hat etwas damit zu tun, wie viel wir von dem haben, was wir gern hätten (Befriedigung). Es liegt also an uns selbst diesen Wert zu definieren. Welche Wünsche und Vorstellungen machen uns also glücklich, wenn sie erfüllt werden?

Genieße dein Single-Leben
Was macht uns glücklich? Die Wissenschaft hat viele Antworten. Foto: unsplash /

Die 5 Säulen des Glücks: Das PERMA-Modell

In der Positiven Psychologie hat einer der führenden Wissenschaftler (Martin Seligman) aufgrund seiner Forschungen ein Glücksmodell entwickelt, welches die fünf Grundsäulen des Glücks einer einzelnen Person bilden: das PERMA-Modell.

  • P = Positive Emotionen
  • E = Engagement
  • R = Relationship/ Beziehungen
  • M = Meaning/ Sinn
  • A = Achievement/ Erfolge

Diese Säulen zeigen, dass die meisten Bausteine zum Glück aus dir selbst kommen müssen wie etwa eine positive Lebenseinstellung, Engagement, die eigenen Stärken und Fähigkeiten (für andere) einzusetzen und daraus zu schöpfen und deinem Handeln und Denken einen eigenen Sinn zu verleihen.

po form frau tanz in jeans happy auf dem bett
In den Grundbedürfnissen des Glücks sind wir Menschen gleich. Foto: shutterstock/Maria Markevich / Credit: shutterstock/Maria Markevich /

Aktuelle Studien zum Glücklichsein

Spaltet man diese Säulen genauer auf, dann findet man in verschiedensten Studien viele kleine Ergebnisse, die uns darauf schlussfolgern lassen können, was uns als gesamte Menschheit glücklich macht:

  • Eine Studie fand, dass glückliche Personen in deinem Umfeld dich selbst auch glücklicher machen.
  • Testpersonen bewerteten ihr momentanes Wohlbefinden als glücklicher, wenn sie in der Natur befragt wurden anstatt in der Stadt. Regelmäßiges Waldbaden sollte auf jeden Fall auf deine To-Do Liste für ein glücklicheres Leben.
  • Wer sich mit einem Gefühl der Dankbarkeit an bereits erlebte glückliche Ereignisse zurückerinnert, ist glücklicher. Dankbarsein lernen, zahlt sich also aus.
  • Glücklicher sind Menschen, die ihr Glück an soziale Aspekte heften wie Beziehung, Familie oder Freunde anstatt an materielle Werte wie viel Geld oder ein großes Haus.
  • Apropos: Eine gute Karriere macht dich nicht glücklicher. Tatsächlich ist es umgekehrt, glaubt man Sonja Luyubomirsky: Ihren Forschungen zufolge geht das Glück dem Erfolg voraus.
  • Geld ausgeben kann glücklich machen, aber eher dann, wenn du es in Erfahrungen steckst als in Objekte. Ebenfalls glücklich macht es auch, Geld für andere Menschen auszugeben.
  • Bleiben wir beim Geld: Denn Geld macht auch nicht glücklicher, je mehr es wird. Ab einem Jahresgehalt von ca. 63.000 € stagniert das Glücksgefühl darüber.
  • Das zeigt auch eine andere Studie, die Millionäre und Normalverdiener verglich und herausfand, dass das erhöhte Glücksgefühl der Millionäre nicht auf das Geld, sondern ihre aktive Freizeitgestaltung zurückzuführen war.

Je nach Lebensbereich sind es also verschiedene Dinge, die uns Menschen als Einheit glücklich machen.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Wie sieht ein glückliches Leben also konkret aus?

Das sagt also in der Theorie die Forschung. Aber was sagen die Menschen, wenn man sie ganz direkt fragt, was sie glücklich macht? Eine Umfrage von Secret.de hat 1.000 Deutschen genau diese Frage gestellt:

  • 70 % Gesundheit
  • 67 % finanzielle Sicherheit
  • 60 % Familie & Kinder
  • 54 % ein guter Job
  • 52 % harmonische Beziehung
  • 54 % Männer & 36 % Frauen wollen ein erfülltes Sexualleben
  • 50 % Frauen & 42 % Männer ein gesundes Selbstwertgefühl
  • 50 % gutes Essen
  • 49 % Freizeit
  • 41 % Reisen
  • 23 % regelmäßig Sport
  • 26 % Erreichen von Zielen

Diese Umfrage stimmt nicht zu 100 % überein mit den vorher genannten Forschungsergebnissen, in denen etwa der Freizeit und Sportfaktor als wichtiger eingeschätzt wurde. Haben wir also einfach die falschen Ziele, wenn es um das Glücklichsein geht?

Wir haben 5 junge Frauen befragt, was sie glücklich macht, um zu sehen, ob die Antworten mit den Wissenschaft mitgehen. Lies weiter auf Seite 2!