Was denken die anderen wohl von mir? Diese Frage wird sich wohl jeder schon mal gestellt haben. Bei manchen nimmt die Meinung anderer allerdings einen etwas zu großen Stellenwert ein. Sie orientieren sich einzig danach, ob sie gutes Feedback erhalten und streben stets nach Lob. Das ist jedoch nicht nur kontraproduktiv, sondern kann sogar für Schmerzen sorgen…

Wein & Weiber, der Podcast zum wmn-Magazin! In dieser Podcastfolge sprechen Mona & Lisa über Selbstzweifel und wie man sie loswird.

Wie die Meinung anderer zu Schmerzen führen kann

Die TikTokerin @shadezahrai gibt auf ihrem Kanal spannende Businesstipps und empowert zu mehr Selbstbewusstsein im Berufsalltag. Unter anderem hat sie uns bereits erklärt, wie man im Job das Nein-Sagen lernen kann, wie man Konzentrationsprobleme bewältigt und wie man Stress reduzieren kann.

Shadé gibt uns wöchentlich spannende Einblicke in die Psychologie des Arbeitsalltags.

In ihrem neuesten Video ist Shadé der Frage nachgegangen, warum wir so viel auf die Meinung anderer geben. Der Grund dafür ist recht schnell und einfach erklärt: So fand eine neurowissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2013 von Meshi, Morawetz und Heekeren heraus, dass positives Feedback, ob für unsere Leistung oder unseren Charakter, unser ventrales Striatum bzw. unser Belohnungszentrum aktiviert. Einfach gesagt: Die positive Meinung anderer lässt bei uns die Glücksfunken sprühen und fühlt sich einfach gut an.

Nun kommt das große ABER. Denn so schön dieses Hochgefühl eines Kompliments auch sein mag: bleibt es aus, passiert genau das Gegenteil. Wer viel auf die Meinung anderer gibt und in Sachen Komplimente leer ausgeht, fühlt sich also zurückgewiesen. Laut einer Studie von Eisenberger, Lieberman und Williams aus dem Jahr 2003 würde dieses Gefühl der Zurückweisung die gleichen Hirnareale aktivieren, die auch bei realem physischem Schmerz aktiv werden. Einfach gesagt: Fehlendes Lob lässt uns Schmerzen spüren.

Selfie
Wenig Likes auf dein Bild bekommen? Dieses Ausbleiben von Bestätigung kann schmerzhaft sein. Credit: IMAGO / Addictive Stock

Shadé meint, dass man dieser Reaktion des Gehirns einzig entkommen kann, wenn man aufhört, nach der Meinung anderer zu leben. Sie meint: „Versuche, dich von deinem Verlangen nach Bestätigung und Anerkennung zu lösen!“.

Dankbar sein & Fokus neu ausrichten

Wir wissen: Was Shadé am Ende ihres TikTok-Videos so leicht über die Lippen bringt, ist gar nicht mal so einfach. Wie macht man sich denn los von der Meinung anderer? Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass der Fokus auf das Hier und Jetzt sowie das Festhalten von eigenen Fähigkeiten und Errungenschaften hilfreich sein kann.

Statt dich also zu fragen, was halten die anderen eigentlich von mir, solltest du dich lieber fragen: Was mag ich eigentlich an mir? Was kann ich besonders gut? Worauf bin ich stolz, was ich bisher erreicht habe? Schreibe diese Dinge auf und lerne so, dass Lob auch von innen kommen kann.

Ähnliche Artikel: