Jedes Jahr aufs Neue machen wir uns zum Ende des Jahres Gedanken darüber, was wir uns für die nächsten 356 Tage vornehmen. Für mich ist es jedes Jahr wieder ein interessanter Diskurs mit mir selbst: Ich frage mich immer, was ich bis zum Ende des Jahres erreichen möchte, wo meine Grenzen liegen und wie ich mich fühlen will, wenn das Jahr zu Ende geht. Hier ist die Bucketliste, die für das Jahr 2022 am meisten Spaß macht.

Bucketlist Ideen: Was gehört alles darauf?

Bucket Listen beschäftigen sich mit Wünschen und Inspirationen. Viele wollen einen ewigen Traum erfüllen und einmal im Leben nach New York, San Francisco oder zum Grand Canyon reisen. 

Andere haben sportliche Ambitionen und wollen unbedingt einen Marathon laufen. Typische Punkte auf der Bucket List sind auch, ein eigenes Buch zu schreiben, oder ihre große Liebe zu heiraten.

Wir möchten aber, dass du eine eigene Bucket List erstellst, die ideal auf dein Jahr 2022 zugeschnitten ist. Du musst dir nicht unbedingt riesige Ziele stecken wie Opern zu singen oder den Mount Everest zu besteigen, um erfolgreich zu sein. Setze die Ziele deiner Bucket List nicht allzu hoch an, denn sonst wirst du am Ende enttäuscht.

leeres Blatt
Um eine Bucket List zu schreiben, brauchst du vor allem viel Inspiration.

Unsere Ideen für deine To-Do-Liste im Jahr 2022

Das Jahr 2021 war ein Jahr voller Entbehrungen, Enttäuschen, Angst und Entzweiung. Viele Dinge, die man sich zuvor vorgenommen hatte, konnten in diesem Jahr nicht in Erfüllung gebracht werden. Das lag natürlich an der Coronakrise, die uns bis in den Mai 2021 im Lockdown gefangen hielt.

Diese Fragen solltest du dir zum Ende des Jahres stellen

Es geht nicht nur darum, dir Ziele zu setzen und diese zu erfüllen. Bei einer Bucketlist geht es vor allem darum, dass du dich mit deiner Psyche, deinen Wünschen und deinen Nöten auseinandersetzt. Vielleicht arbeitest du seit Jahren auf ein Ziel hin, doch wenn du ganz ehrlich darüber nachdenkst, willst du das überhaupt nicht mehr erreichen.

  1. Wann war ich im Jahr 2021 am glücklichsten?
  2. Wie will ich mich am Ende des Jahres 2022 fühlen?
  3. Mit welchen Menschen möchte ich mein Jahr 2022 verbringen?

Deine Bucket List wird sicher sehr persönlich sein und individuell auf dich zugeschnitten. Wir können dir nur Inspiration liefern und dir einen Vorschlag machen, wie eine Bucket List aussieht. Nimm dir ruhig ein Beispiel an unserer schönen Liste und erstelle deine eigene Bucket List.

  1. Einen Sparplan erstellen.
  2. In Krypto investieren.
  3. Blut spenden.
  4. Etwas Altes neu machen. #upcycling-Ideen findest du hier!
  5. Eine neue Sexstellung ausprobieren.
  6. Einen 5-Jahres-Plan erstellen.
  7. Sich bei jemandem entschuldigen, den man verletzt hat.
  8. Lucid Dreaming praktizieren.
  9. Über den/die Ex hinwegkommen.
  10. Endlich eine Hausratsversicherung abschließen.
  11. Die Steuererklärung machen.
  12. Glücklicher im Job sein.
  13. Eine Oper besuchen. 
  14. Auf eine Hochzeit eingeladen werden.
  15. Ein Tattoo stechen lassen.
  16. Ein Abenteuer erleben.
  17. Etwas tun, obwohl dir jeder davon abrät.
  18. Das ganze Jahr über kein einziges Mal mit dem Flugzeug fliegen.
  19. Eine Woche Digital Detox betreiben.
  20. Body Detox betreiben.
  21. 2 Ikea-Möbelstücke aus der Wohnung entfernen.
  22. Eine Lügengeschichte erzählen.
  23. Und damit durchkommen.
  24. Einen Monat lang vegan leben.
  25. Jeden Sonntag Oma anrufen.
  26. Sport für die Gesundheit betreiben und nicht für die Schönheit.
  27. Auf die Frage “Was wird eigentlich an Fronleichnam gefeiert?” eine Antwort aus dem FF haben.
  28. Ohne schlechtes Gewissen sinnlos Geld ausgeben.
  29. Schokolade essen, bis du Bauchschmerzen hast.
  30. Einen Brief schreiben und ihn auch wirklich abschicken.
  31. Die perfekten Pancakes machen.
  32. Bei einem Poetry-Slam auftreten.
  33. Analsex haben.
  34. Dich an deine Träume erinnern.
  35. Ein Konzertticket kaufen. Egal, wie überteuert es ist.
  36. Verliebt sein.
  37. Eine Dinner-Party geben.
  38. In ein Land reisen, in dem du noch nie warst.
  39. Mit der Wahrheit herausrücken.
  40. Aus der Kirche austreten.
  41. Alle Hauptstädte der deutschen Bundesländer auswendig kennen.
  42. Ein Kleidungsstück von Patagonia besitzen.
  43. Dantes ‘Göttliche Komödie’ lesen.
  44. Einen Spagat lernen.
  45. Deine alte E-Mail-Adresse löschen.
  46. Unter freiem Himmel schlafen.
  47. Eine Gehaltserhöhung fordern.
  48. Den Superbowl anschauen, ohne dabei einzuschlafen.
  49. Eigene Vorurteile überwinden.
Bucker List 2020
Du liebst To-Do-Listen? Dann erstelle doch schon einmal eine für das Jahr 2020.

Daher kommt der Ausdruck Bucket List

Eine Bucketlist ist das Gleiche in grün. Ein alter katholischer Brauch besagt, dass Verstorbenen Wasser (aus einem Bucket) über die kalten toten Füße gespritzt wird. Auf Englisch nennt man es auch „to kick the bucket“, wenn man ums Leben kommt.

Wir brauchen es aber gar nicht so radikal – Konzentrieren wir uns lieber auf deine persönliche Bucket List für das nächste Jahr. Auch da gibt es bestimmt einige Dinge, die du gern erledigt hättest, bevor das Jahr 2021 vorbeigeht. 

Fazit – Hab keine zu hohen Erwartungen an deine Bucket List

Auf deiner persönlichen Bucket List musst du nicht den Weltfrieden fordern oder das Tote Meer teilen. Was du tun musst, ist in dich selbst hineinhören und dann entscheiden, was du am Ende des neuen Jahres geschafft haben möchtest. Wir wünschen dir viel Spaß beim Erstellen deiner Liste.

Gute Vorsätze solltest du für das Jahr 2022 übrigens auch haben. Diese Vorsätze sind erreichbar und machen wahrscheinlich auch noch Spaß.