Paulina Carrera will mit ihren Hilli Fruits bei Höhle der Löwen überzeugen. Ihr USP sind frische, leckere Fruchtpürees, die direkt im Ursprungsland verarbeitet werden und ohne Zuckerzusatz auskommen. Aber kennen wir das nicht schon aus dem Supermarkt-Regal?

Uns kam das Fruchtpüree ganz schön bekannt vor, also haben wir Sherlock gespielt und das „innovative“ Produkt mit bestehenden Angeboten verglichen. Und das Ergebnis ist wieder einmal typisch für Höhle der Löwen-Hypes.

„Hilli Fruits“ pitcht bei „Höhle der Löwen“

Gründerin Paulina Carrera kommt aus Ecuador und ist für die Liebe nach Deutschland gezogen. Hier hat sie die leckeren Früchte aus ihrem Heimatland vermisst und dafür eine Lösung erfunden: Hilli Fruits.

Ihr Unternehmen verarbeitet die Früchte direkt in Ecuador zu einem Fruchtpüree und kann sie so transportieren, ohne die Früchte frühreif ernten zu müssen. Das Püree kommt in einer typischen Quetschie-Packung aus aluminiumbeschichteten Plastik.

Auf Dagmar Wöhrls Frage, was der USP (Unique Selling Point = Einzigartigkeits-Faktor) ist, argumentiert die Hilli Fruits-Gründerin mit dem Zuckerzusatz und Zusatzstoffen. Nils Glagau fehlt die Innovation an diesem Produkt, denn seiner Meinung nach hatte er genau solche Fruchtpürees schon in der Hand. Ist das so?

Fruchtpürees von „Hilli Fruits“ vs. bestehende Marken: Der große Vergleich

Und weil wir uns genau dieselbe Frage gestellt haben wie die beiden DHDL-Investoren, haben wir Hilli Fruits mit anderen natürlichen Fruchtpürees verglichen. Wie schneiden sie ab im Faktencheck?

Die Höhle der Löwen hilli fruits
Paulina Carrera aus Merzalben präsentiert mit _Hilli Fruits“ Fruchtpüree aus 100% Frucht. Sie erhofft sich ein Investment von 150.000 Euro für 20 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. Credit: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

„Hilli Fruits“ Fruchtpüree aus Deutschland & Ecuador

Es gibt viele Merkmale, die für Hilli Fruits aus Höhle der Löwen sprechen, so etwa die erntereifen Früchte, die Inhaltsstoffe oder auch die Lagerung. Nicht ganz so gut schneidet das Produkt in Sachen Nachhaltigkeit ab, denn die Verpackungen sind nicht recycelbar und Ecuador ist natürlich ein langer Transportweg. Kann das jemand besser?

  • Inhalt: ohne Zucker 👍, reine Früchte 👍, natürliche Konservierungsmittel 👍
  • Nachhaltigkeit: faire Bezahlung für die Arbeiter:innen 👍, biologischer Anbau 👍, Einwegverpackung 👎, aus Ecuador = lange Transportwege 👎
  • Handling: ungekühlt 6 Monate haltbar 👍
  • Preis: 2,99 € pro Packung (300 g) 💸 💸 
  • Kaufen: Netto, Rewe, Kaufland, Amazon 🛒

„MOGLI“ aus Deutschland

MOGLI hat sich auf Kindernahrung und leckere Snack in Bio-Qualität spezialisiert. Und das machen sie noch genauer als alle hier aufgezählten Konkurrenten, denn das Demeter-Siegel hat sehr strenge Auflagen für den Anbau aber auch die Logistik und Hersteller der Produkte. So wird die das Büro mit Naturstrom betrieben oder über die hauseigenen Solarpanels. Damit ist die Marke in Sachen Nachhaltigkeit Hilli Fruits aus DHDL weit überlegen.

  • Inhalt: ohne Zucker 👍, reine Früchte 👍, natürliche Konservierungsmittel 👍
  • Nachhaltigkeit: faire Bezahlung für Arbeiter:innen 👍, biologischer Anbau mit Demeter-Zertifikat 👍, recycelbare Verpackung 👍, unterstützt soziale Projekte 👍, regionaler & internationaler Anbau 🆗
  • Handling: ungekühlt 2 Tage haltbar, gekühlt ca. 6 Monate 🆗
  • Preis: 0,90 € pro Packung ( 100 g) 💸 💸
  • Kaufen: dm, Bioshops, Amazon 🛒

„Freche Freunde“ aus Deutschland

Die Frechen Freunde-Quetschies kennen dm-Stammkund:innen, denn hier gibt es die zuckerfreien Fruchtpürees für Kids schon lange und zu einem unschlagbaren Preis. Hier werden die Früchte pasteurisiert und wie alle anderen Fruchtpürees auf unserer Liste mit einem Spritzer Zitrone konserviert.

  • Inhalt: ohne Zucker 👍, Früchte & Säfte 🆗, natürliche Konservierungsmittel 👍
  • Nachhaltigkeit: biologischer Anbau 👍, recycelbare Verpackung 👍, unterstützt soziale Projekte 👍, regionaler & internationaler Anbau 🆗
  • Handling: ungekühlt 1 Taghaltbar, gekühlt ca. 10 Monate 🆗
  • Preis: 0,85 € pro Packung ( 100 g) 💸 
  • Kaufen: dm, Amazon 🛒
yamo fruchtpüree
„Yamo“ ist sogar nachhaltiger als „Hilli Fruits“. Credit: Yamo

„Yamo“: Quetschies aus der Schweiz

Die Firma Yamo hat sich auf Fruchtpürees für Kleinkinder spezialisiert und bietet Fruchtpürees sowie Joghurt-Frucht-Quetschies an. Allerdings gibt es hier keine reinen Fruchtpürees, sondern leckere Mischungen aus Ost und Gemüse.

Dabei verzichtet Yamo auf die Aluminiumverpackung und kann so recycelt werden. Dafür sind die Früchte nicht ganz so lang haltbar und im Vergleich sind sie auch teurer als Hilli Fruits.

  • Inhalt: ohne Zucker 👍, reine Früchte 👍, natürliche Konservierungsmittel 👍, kalt gepresst 👍
  • Nachhaltigkeit: faire Bezahlung für die Arbeiter:innen 👍, biologischer Anbau 👍, recycelbare Verpackung 👍, regionaler & internationaler Anbau 🆗
  • Handling: ungekühlt 6 Stunden haltbar, gekühlt 1 Monat 🆗
  • Preis: 1,99 € pro Packung ( 120 g) 💸 💸 💸 
  • Kaufen: Amazon 🛒

„Fruchtbar“ aus Deutschland

Auch diese Fruchtpürees kennen wir schon aus dem dm. Sie funktionieren wie die Frechen Freunde, haben aber auch viele Kombinationen mit Reis, Dunkel oder Hafer für eine ausgewogene Mahlzeit.

  • Inhalt: ohne Zucker 👍, Früchte & Säfte 🆗, natürliche Konservierungsmittel 👍
  • Nachhaltigkeit: biologischer Anbau 👍, recycelbare Verpackung 👍, regionaler & internationaler Anbau 🆗
  • Handling: ungekühlt 2 Taghaltbar 🆗
  • Preis: 0,89 € pro Packung ( 100 g) 💸 
  • Kaufen: dm, Amazon 🛒

Fazit: „Hilli Fruits“ aus „Höhle der Löwen“ fehlt der USP

Selbst große Namen wie Hipp, dmBio, babylove oder Babyvita haben Quetschies ohne Zuckerzusatz und teils aus BIO-Zutaten im Sortiment. Hili Fruits ist also noch nicht einmal früh dabei im Trend und mit der nicht-recycelbaren Verpackung sogar eher etwas hinterher.

Das Argument der Hilli Fruits-Gründerin, dass eine nachhaltige Verpackung nicht machbar sei, ist somit auch widerlegt. Denn die Konkurrenz hat lägst andere Wege gefunden und verzichtet auf das nicht-recycelbare Aluminium.

Das heißt natürlich nicht, dass die Marke es nicht schaffen sollte oder wird, denn Quetschies sind extrem beliebt unter Kindern UND Erwachsenen. Aber wenn man in der „Höhle der Löwen“ pitcht, dann würden wir uns über ein wenig mehr Innovation freuen. Das Alleinstellungsmerkmal wäre dann die Abfüllung im Ursprungsland. Doch wie Georg Kofler sehr smart meinte ist das trotzdem nicht besonders nachhaltig.

Wir sind gespannt, ob sich die Gründerin Paulina Carrera mit ihrem Produkt durch die Konkurrenz kämpfen kann. Denn manchmal reicht ein kleiner Twist durchaus. Das bewies auch The Makery aus der vorherigen Folge DHDL.

Das könnte dich auch interessieren:

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.