Den Deutschen liebste Zeit ist jedes Jahr die Spargelzeit. Da geht man mal als Familie zusammen zum Spargelhof und kauft sich einen ordentlichen Strauch des köstlichen weißen Gemüses. Oder man bedient sich an einem der vielen Spargel- und Erdbeerstände, die an den Straßenecken herumstehen. Wie auch immer ihr an euren Spargel kommt: Dieses Jahr wird der Geschmack des Spargels leider einer herbe Enttäuschung sein.

Spargel schmeckt eigentlich so köstlich: zart, weich, frisch und irgendwie nach Frühling – so zergeht er auf der Zunge. Normalerweise. Dieses Jahr schmeckt der Spargel ein kleines bisschen anders. Und wir sind not amused darüber.

Die allermeisten Deutschen lassen sich den Genuss des Spargels zur Spargelzeit nicht nehmen. Wir lieben die weißen und grünen Stangen, die für ein paar Monate die Super- und Wochenmärkte dominieren. Spargel ist – selbst wenn es so ein Traditionsgericht ist – in der Moderne angekommen.

spargel kochen rezept frau hände küche
Der Grund, warum der Spargel dieses Jahr so schlecht schmeckt. Credit: IMAGO / Cavan Images

Allerdings mussten wir b eiwmn feststellen, dass der Spargel dieses Jahr weit weniger köstlich auf der Zunge schmilzt wie er es normalerweise tut. Er schmeckt bitterer und hat immer öfter eine holzige Note. Woran liegt es, dass der Spargel 2021 so anders schmeckt?

So schmeckt der Spargel: Wann ist die Spargelzeit?

Dass der Spargel dieses Jahr anders schmeckt, hat mit der Ernte des Spargels zutun. Die Spargelzeit fällt normalerweise auf eine Zeit zwischen Mitte/Ende April und dem 24.Juni. Der 24. Juni ist „Spargelsilvester“, bis dahin muss die Ernte vorbei sein.

Allerdings hängt die Spargelernte auch viel von den Witterungsverhältnissen ab: Der Spargel hat es ganz gerne einigermaßen warm und sonnig. Er ist eben eine Frühlings- und keine Winterpflanze. Er braucht warmen Boden, um zu wachsen und zu gedeihen. Normalerweise wird der Spargel zwischen zu Beginn des Aprils eingesetzt und dann bis zur Ernte im Mai gehätschelt und gepflegt.

Dieses Jahr war es für den Spargel im April aber einfach viel zu kalt. Wir erinnern uns: Es war der kälteste April seit 40 Jahren. Der Spargel hat es zwar geschafft zu überleben, doch mit der fehlenden Sonnenwärme ist der Geschmack wohl einfach nicht so lecker geworden wie sonst.

Übrigens: Aufgrund des kalten Wetters ist der Spargel nicht nur holziger und bitterer. Er ist auch noch um einiges teurer. Das liegt daran, dass einige Spargelpflanzen auf den Feldern kaputtgegangen sind und nun weniger geerntet werden konnte. Außerdem ist die Ernte dieses Jahr bei sehr vielen Betrieben mindestens 10 Tage später ausgefallen – da die Spargelstiele einfach noch nicht reif waren.

Spargel stechen auf dem Feld
Dieser Frühling war eigentlich viel zu kalt für eine gute Spargelernte – es war der kälteste April seit 40 Jahren. Credit: imago images/Hans Lucas /

Tipps: Wenn der Spargel nicht schmeckt

Spargel zu kochen ist generell eine Herausforderung – selbst in einem gewöhnlichen Spargeljahr. Denn er ist ein wenig zickig und lässt sich leicht verkochen. Gründe dafür können sein, dass der Spargel falsch geerntet wurde oder dass ihm während des Wachstums zu kalt war. Der Spargel ist nämlich eine ziemliche Mimose und reagiert allergisch auf Temperaturschwankungen.

Das kannst du tun, wenn der Spargel bitter schmeckt…

Dass der Spargel bitter schmeckt, ist leider die häufigste Nebenwirkung eines schlechten Spargelerntejahres. Das kann passieren, wenn ein wenig zu dicht an seiner Wurzel gestochen wurde oder das Wetter einfach zu kalt war. Bitterer Spargel lässt die Zunge pelzig und trocken werden. Das ist nicht schlimm, aber irgendwie unangenehm.

Tipp: Gib einfach prophylaktisch ein wenig Zucker in das Spargelwasser. Der Zucker kann nämlich den bitteren Geschmack bis zu einem gewissen Grad neutralisieren. Sollte der Spargel noch immer zu bitter schmecken, schneide einfach die Enden ab. Dort ist er nämlich am bittersten und der Rest kann meist noch genossen werden.

Das kannst du tun, wenn der Spargel holzig schmeckt…

Der holzige Geschmack des Spargels stammt von seiner Schale. Dass der Spargel geschält werden sollte, ist wohl ohnehin klar. Doch auch die Schichten, die direkt unter der Schale liegen, sollten entfernt werden. Dort steckt nämlich der geballte Holzgeschmack.

Tipp: Nutze einen richtig scharfen Spargelschäler 🛒 und ziehe großzügige Spargelbahnen von dem Gemüse ab. Besonders am unteren Ende solltest du darauf achten, keine äußeren Schichten mehr übrig zu lassen.

Noch mehr über Spargel

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.