Du hast Cornflakes & Co. satt? Wir zeigen dir neue, leckere Avocado-Frühstücksideen, die du sicher in deinem Alltag etablieren wirst!

Egal ob in Salaten, Guacamole oder auf Brot – Avocados sind nich mehr aus unserer Esskultur wegzudenken & gelten als wahre Wundermittel. Und auch das drittliebste Obst der Deutschen, die Erdbeere, hat viele gesundheitliche Benefits, die es wert sind, die Erdbeere neu zu erfinden. Wie du diese beiden Zutaten lecker in deinen Alltag integrierst kannst, zeigen wir dir mit unseren 10 Rezepten für Avocado und Erdbeere.

Was ist an der Avocado so besonders?

Die Avocado gilt in Europa als absolutes „Superfood“. Denn Avocado hat einen unglaublich hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren, was sie einerseits zur Kalorienbombe macht, andererseits aber den Cholesterienhaushalt reguliert und somit Herzleiden vorbeugt.

avocado toast ei essen kaffee frühstück
Egal, ob gerührt, gespiegelt oder pochiert… jedes Ei macht ein Avocado-Toast besser! Credit: getty/Alexander Spatari

Idee 1: Avocado-Toast mit Rührei

Diesen Klassiker kennen wahrscheinlich viele, aber mit dem Rührei oben drauf, bekommt das ganze nochmal richtig Pfiff. Zuerst suchst ihr euch das Brot eurer Wahl aus. Wir empfehlen Vollkornbrot, das ist nährstoffreicher und macht auch länger satt. 

Dann toastet ihr das Brot, bestreicht es dünn mit Butter oder Frischkäse und zerdrückt eine halbe Avocado. Das könnt ihr entweder separat in einer Schale, oder direkt auf dem Brot machen. Soweit, so bekannt.

Wenn ihr jetzt aber Lust auf etwas Neues habt, dann haut euch doch zwei Eier in die Pfanne und macht ein schnelles Rührei. Gut mit Salz und Pfeffer würzen und dann oben auf das Avocado-Brot rauf. Wer es scharf mag, kann dann das ganze noch mit Chiliflocken bestreuen. Bon Appetit!

Bleib dran: Auf der nächsten Seite findest du noch ein Rezept zu einem Avocado-Erdbeeren-Brot. Das darfst du dir nicht entgehen lassen!

Tipp der Redaktion: Anstelle eines Rühreis, könnt ihr natürlich auch ein Spiegelei oder pochiertes Ei machen. Das ist ganz euch überlassen!

Idee 2: Avocado-Smoothie-Bowl

“Smoothie Bowls” sind im Moment in aller Munde – wortwörtlich. Es gibt sie in allen erdenklichen Farben und mit jedem Obst der Welt. Eben auch mit Avocado.

Schon gewusst? Die Avocado ist aus botanischer Sicht eine Beere und somit ein Obst und kein Gemüse. Verrückt oder?

Für die Bowl einfach eine reife Avocado zusammen mit einer Tasse Milch und ein bisschen Honig in einen Mixer geben. Alles gut durchmixen und schon ist die Bowl fertig. Dann das Ganze nach belieben mit Nüssen, Granola oder Erdbeeren dekorieren und sich schmecken lassen.

Tipp der Redaktion: Wer seine Bowl lieber fruchtig mag, kann der Avocado auch noch gefrorene Mango, Orange und/oder Erdbeere hinzufügen. Dann die Milch durch Wasser ersetzen und schon habt ihr eine ganz neue Variation.

Idee 3: Avocado-Pancakes

Ja, auch diesen amerikanischen Klassiker gibt es mit Avocado. Wie das funktioniert, zeigen wir euch jetzt.

Ihr braucht: 

  • 1 große oder 2 kleine reife Avocados
  • 4 Eier
  • 2 Bananen
  • eine Prise Salz
  • ein bisschen Backpulver
  • 200ml Milch
  • 200g Dinkelmehl

Der Rest ist ein Kinderspiel. Avocados und Bananen zerdrücken, die restlichen Zutaten dazumischen und rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Dann die Pfanne mit Butter oder Kokosöl vorheizen, den Teig in kleine Pancake Portionen in die Pfanne füllen und bei mittlerer Hitze braten.

Der Teig reicht etwa für 8 Pancakes.

Anschließend könnt ihr die Pancakes wieder mit Toppings eurer Wahl dekorieren. Wir empfehlen Erdbeeren, Ahornsirup und Mandelmus.

Tipp der Redaktion: Für das Rezept gibt es auch super vegane Alternativen. Dazu einfach einen Ei-Ersatz wie Lein- oder Chiasamen verwenden und die Milch durch pflanzliche Milch ersetzen.

Idee 4: Avocado gefüllt mit Ei

Dieses Rezept ist wahrscheinlich noch nicht so bekannt, aber deshalb nicht weniger genial.

Erste Amtshandlung ist den Ofen auf 220 Grad vorzuheizen. Dann schnappt ihr euch eine (noch nicht zu reife) Avocado, halbiert sie und entfernt den Kern. Im nächsten Schritt höhlt ihr dann das Loch in der Avocado ein Stück weiter aus und schlagt in jede Hälfte ein Ei. Dieses kannst könnt ihr wieder nach Belieben würzen mit Chiliflocken, Salz, Pfeffer oder was euch sonst so einfällt.

Dann wandern die Prachtexemplare in den Ofen und bleiben dort so lange, bis das Ei die gewünschte Konsistenz hat. Rausnehmen, kurz abkühlen lassen, fertig!

Redaktionstipp: Backen ist übrigens ganz anders als braten. Warum du eine Avocado nämlich nicht braten solltest, erfährst du hier.

avocado schoko creme minze schale
Egal ob auf Toast oder Pancakes… diese Schokocreme müsst ihr ausprobieren! Credit: shutterstock/Larisa Blinova

Idee 5: Avocado-Schoko-Aufstrich

Unser nächstes Avocado-Frühstück ist für alle Schokoholics. Basically ein veganes, gesundes Nutella. Für das Rezept braucht ihr nur:

  • Eine reife Avocado
  • 1-2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 EL Backkakao
  • eine Prise Salz

Der erste Schritt ist wieder mal die Avocado zu entkernen und aus der Schale zu lösen. Dann kommt wieder der Mixer ins Spiel. Avocado, Ahornsirup, Kakao und Salz rein und alles kräftig mixen. Der Aufstrich ist fertig, wenn eine cremige Masse entstanden ist.

Der Aufstrich schmeckt besonders gut auf Vollkorntoast oder über Pancakes gedrizzelt.

Tipp der Redaktion: Die Avocado, die du zuhause hast, ist noch nicht reif genug? Wir haben einen super Tipp, wie du deine Avocados schneller reifen lassen kannst!

Idee 6: Avocado-Reiswaffel

Dieses Rezept ist ähnlich simpel wie der Avocado-Toast, aber mindestens genauso lecker!

Ihr kennt das Prozedere: Avocado halbieren, Kern raus, Schale ab und alles zerquetschen. Dann kommt der Saft einer halben Limette dazu und die Creme wird gut mit Salz und Pfeffer gewürzt. Wer möchte, kann auch noch kleine Kirschtomaten halbieren und dazugeben.

Dann wird die Guacamole auf eine Reiswaffel gegeben und schon ist das leckere Avocado-Frühstück fertig!

Tipp der Redaktion: Wer ganz verrückt ist und es exotisch mag, kann auf die Guacamole auch noch Kokosflocken streuen. Sicher nicht jedermanns Sache, aber einige Leute schwören darauf.

bowl smoothie bett tablet frau essen
Egal ob als Snack für Zwischendurch oder als ganze Mahlzeit. Der Avocado-Smoothie hält dich stundenlang satt… Credit: shutterstock/Foxys Forest Manufacture

Idee 7: Avocado-Smoothie

Unsere letzte Avocado-Frühstücksidee ist der gute, alte Smoothie.

Benötigt wird:

  • eine halbe, reife Avocado
  • 1 Banane
  • 1 Birne
  • Milch oder Pflanzenmilch
  • Chiasamen

Auch hier ist der Mixer wieder unser bester Freund. Ihr gebt nämlich einfach alles rein und lasst den Mixer die ganze Arbeit machen. Fertig ist der Smoothie, wenn er eine cremige Konsistenz hat.

Tipp der Redaktion: Natürlich gibts auch hier wieder tausend Variationen. Versucht doch auch mal die tropische Variante mit Mango, Ananas und Orange. Auf jeden Fall einen Versuch wert!

Avocado-Frühstück: hält jung und macht satt

Dass die Avocado durch ihre ungesättigten Fettsäuren gesund ist und gleichzeitig unglaublich satt macht, haben wir schon geklärt. Allerdings gibt es noch ein weiteres Benefit…

Avocado hält jung – kein Spaß! Denn durch die gesättigten Fettsäuren wird rissige, trockene Haut wieder geschmeidig. Außerdem sind die E-Vitamine dafür verantwortlich, dass die Alterungsprozesse verlangsamt werden und somit weniger Falten und Hautflecken entstehen. All das ist auch der Grund, warum Avocado-Öle in so vielen Kosmetika vertreten sind.

Auf der nächsten Seite findest du 3 leckere Rezepte rund um die Erdbeere. Viel Spaß!