Bist du auch ein absoluter Avocado-Lover? Dann kennst du das Problem wahrscheinlich auch: Oft liegen die harten, unreifen Früchte im Supermarkt, während die weichen schon vergriffen sind. Nur was lässt sich da machen? Gibt es einen Trick, wie Avocados schneller nachreifen? Die kurze Antwort auf die Frage lautet: Ja, es gibt ihn tatsächlich. wmn stellt dir den Lifehack vor, mit dem du in wenigen Minuten deine Avocados nachreifen lassen kannst.

Avocado nachreifen lassen – und zwar schneller

Wenn du das nächste Mal eine unreife Avocado zuhause liegen hast, kannst du dir eine Papiertüte oder Zeitungspapier schnappen und die Avocado darin einwickeln. Denn dadurch wird vermehrt das Gas Ethylen ausgeströmt, das wiederum dazu führt, dass die Avocados schneller reifen.

Wenn du den Reifungsprozess noch weiter beschleunigen willst, kannst du auch noch Obst und Gemüse wie etwa Tomaten, Melonen und reife Bananen hinzugeben. Denn diese produzieren ebenfalls das geruchlose Gas Ethylen, das unsere Früchte schneller reifen lässt.

Wenn du keine Papiertüte hast, kannst du deine Avocado auch auf einen Teller legen und mit dem Obst und Gemüse zusammenkuscheln und den Teller anschließend in einem Schrank lagern.

Obst und Avocado
Obst & Gemüse lassen die Avocado schneller reifen(Photo: Andrei S/ shutterstock)

Warte zwei Tage ab – und genieße dann deine reife und buttrig weiche Avocado.

Zu ungeduldig? Dann lasse deine Avocado im Ofen nachreifen

Schön und gut, du willst die Avocado aber nicht erst in zwei Tagen essen, sondern am liebsten sofort? Dann schnapp dir die Frucht, wickele sie in Alufolie ein und lege sie bei 200 Grad in den Backofen. Warte circa zehn bis fünfzehn Minuten und hole sie dann heraus. Lasse sie abkühlen und genieße dann deine weiche, zarte, nachgereifte Avocado.

Und warum funktioniert der Hack? Die kurze Antwort: Weil Avocados bei Wärme besonders viel von dem Ethylen-Gas bilden. Aber Vorsicht, der kleine Backofen-Trick könnte den Geschmack der Frucht leicht verändern.

Noch ein Hack gefällig?

Neben den beiden oben genannten Tricks, mit denen deine Avocados schneller reifen, gibt es noch einen weiteren Hack, den wir dir ans Herz legen wollen. Und zwar wird das Fruchtfleisch von Avocados meistens sehr schnell braun, wenn wir die Frucht aufschneiden und nicht sofort aufessen. 

Aber wusstest du, dass die angeschnittene Avocado länger grün bleibt, wenn du den Kern wieder in die Frucht zurücklegst? Das funktioniert übrigens auch schon mit fertig zubereiteter Guacomole. Denn der Kern enthält ein Enzym, der die Oxidation des Fruchtfleischs verlangsamt.

Na dann, guten Hunger!

Avocados brauchen Wasser. Viel Wasser. Doch: Wie gelingt ein nachhaltiger Avocado-Einkauf? Das haben wir für dich aufgeschrieben!

Den Klimawandel zu stoppen scheint unmöglich? Doch, das geht! Die Planetary Health Diet ist unsere letzte Hoffnung auf Rettung.

Beautyblogger schwören auf Kokosöl, um ihre Zähne aufzuhellen. Doch: Was ist an dem Hype ums Öl ziehen wirklich dran? Wir klären auf.